Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whatsapp-Konkurrenz: Blackberry…

Threema

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Threema

    Autor: stiGGG 15.11.13 - 09:20

    Kann nur immer wieder den Threema Messenger empfehlen, ist quasi Whatsapp in secure (und hübsch) aus der Schweiz. Gibt's für iOS und Android, kostet nur ein paar Cent. Einen weiteren Dienst von einer Firma aus einem Five-Eyes Land, welche auch schon negativ hinsichtlich Datenschutz aufgefallen ist, braucht kein Mensch!

  2. Re: Threema

    Autor: SoniX 15.11.13 - 10:04

    "nur ein paar Cent"... 160 Cent ;-)

    Find ich gut was ich da so lese. Aber da happerts wie bei fast allen anderen: Wer sollte es einsetzen wenn es kaum einer einsetzt? Hilft ja nichts wenn ichs mir installiere und es dann keiner nutzt mit dem ich schreiben möchte...

  3. Re: Threema

    Autor: nykiel.marek 15.11.13 - 10:08

    Einen Web-Client gibt es nicht, oder?
    LG, MN

  4. Re: Threema

    Autor: Tamashii 15.11.13 - 10:09

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "nur ein paar Cent"... 160 Cent ;-)
    >
    > Find ich gut was ich da so lese. Aber da happerts wie bei fast allen
    > anderen: Wer sollte es einsetzen wenn es kaum einer einsetzt? Hilft ja
    > nichts wenn ichs mir installiere und es dann keiner nutzt mit dem ich
    > schreiben möchte...

    Ich hoffe, der Smiley ist ironisch gemeint... Ich kann nämlich auch nicht verstehen, wie sich die halbe Welt darüber aufregt, dass Whatsapp einen Euro im Jahr kosten soll... Überlegt Euch bitte mal, was wir früher im Monat für SMs ausgegeben haben - das ist einfach nur lächerlich (und zudem bei Threema wirklich eine Einmal-Gebühr).

    Und auf Deinen zweiten Absatz möchte ich einfach entgegnen: Machen wir's doch einfach, dann haben's immer mehr. So funktioniert sowas doch. Selber nutzen, anderen zeigen, drüber reden...

    Ist nicht böse gemeint, ich war nur grade kurz etwas hochgekocht ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.13 10:09 durch Tamashii.

  5. Re: Threema

    Autor: nykiel.marek 15.11.13 - 10:14

    Die Kosten sind lächerlich klein und zu vernachlässigen. Ein ko-Kriterium ist aber für mich der nicht vorhandene Web-Client.
    LG, MN

  6. Re: Threema

    Autor: SoniX 15.11.13 - 10:16

    Ja das war ironisch gemeint. ¤ 1,60 finde ich nicht viel. :-)

    Naja... bei meinem Bekannten würde ein Installieren nicht helfen. Die eine Hälfte ist paranoid und installiert sich garnichts was irgendwelche Rechte braucht und die andere Hälfte nutzt Whatsapp. Würde keinem was bringen wenn ich mir da nun Threema installieren würde. Soviel Einfluss habe ich dann doch nicht auf meine Bekannten :-D

  7. Re: Threema

    Autor: expat 15.11.13 - 10:33

    Was empfiehlst du?

    Ich suche einen Messenger mit folgenden Eigenschaften:

    - Webclient
    - keine Handynummer notwendig
    - auf mehreren Geräten aufspielbar (auch Wifi-Android)
    - Plattformunabhängig

  8. Re: Threema

    Autor: SoniX 15.11.13 - 10:39

    Trillian? ^^

    Das wichtigste an einem Messenger ist doch dass man damit auch Leute erreicht. Deshalb werde ich mir Threema auch nicht installieren; hätte keinen Sinn wenn ich dann alleine damit dastehe.

    Ich nutze Trillian. Am PC und am Handy; gibt auch n Webclient; Linuxversion ist gerade als beta raus. Beherrscht viele Protokolle, auch Facebookchat ohne dass Telefonnummern übertragen werden. Da bin ich wenigstens nicht in einem Protokoll eingesperrt und flexibel.

  9. Re: Threema

    Autor: expat 15.11.13 - 10:44

    Ich weiss nicht wie es bei Trillian ist, aber MSN und Skype gehen ziemlich verschwenderisch mit Akkuleistung um. Das war ja lange der Vorteil von Whatsapp und Konsorten, die von Anfang an auf Handys zugeschnitten waren.

  10. Re: Threema

    Autor: SoniX 15.11.13 - 10:51

    Oh sorry, Skype klappt damit nicht; nur auf dem PC. Von MSN kann ich bei der Akkulaufzeit aber nichts negatives berichten; Trillian nutzt da aber noch das "alte" MSN Netz, nicht das Skypenetz; was ja mit dem offiziellen MSN Client garnichtmehr möglich ist.

  11. Re: Threema

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 15.11.13 - 11:03

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann nur immer wieder den Threema Messenger empfehlen, ist quasi Whatsapp
    > in secure

    [citation needed]

    Dieses Threema-Ding ist Closed Source, von daher ist's nur schwer nachzuhalten, ob die Sicherheitsversprechen auch wirklich zutreffen.

    OTR ist geprüft sicher. PGP sowieso.

  12. Re: Threema

    Autor: matok 15.11.13 - 11:06

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann nur immer wieder den Threema Messenger empfehlen, ist quasi Whatsapp
    > in secure (und hübsch) aus der Schweiz.

    Secure? Behauptung!

    > Einen weiteren Dienst von einer Firma aus einem
    > Five-Eyes Land, welche auch schon negativ hinsichtlich Datenschutz
    > aufgefallen ist, braucht kein Mensch!

    DIe Schweiz ist als Land jetzt auch nicht wirklich überzeugend. Die haben ihr nicht ganz unbedeutendes Bankgeheimnis exklusiv für die USA gelockert, etwas was sie ihren europäischen "Partnern" noch nicht zugestehen.

  13. Re: Threema

    Autor: expat 15.11.13 - 12:25

    Wen interessiert Sicherheit? Was interessiert die meine absolut belanglosen : "Hallo Schatz, was hast du heute gemacht?" Messages? Davon gibts am Tag locker 10Mio.?

  14. Re: Threema

    Autor: expat 15.11.13 - 12:27

    Glaubst du im Ernst in der heutigen Welt hat das Bankgeheimnis noch irgendeine Bedeutung? Wozu ist das Bankgeheimnis den noch da? Für illegale Geschäfte.

    Das Argument ist daneben.

  15. Re: Threema

    Autor: SoniX 15.11.13 - 12:36

    Naja... mal abgesehen davon (NSA und Co) könnte die Unterhaltung auch dein Nachbar, Kumpel/Nichtmehrkumpel, Ex-freund(in) oder wer auch immer mitlesen oder vll sogar in eurem Namen schreiben. Bei Whatsapp war sowas ja möglich ohne dass man es mitbekam.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.13 12:37 durch SoniX.

  16. Re: Threema

    Autor: SoniX 15.11.13 - 12:39

    Sein Argument war schon etwas "daneben", aber Bankgeheimnis hätte ich trotzdem gerne; auch ohne illegaler Geschäfte.

  17. Re: Threema

    Autor: expat 15.11.13 - 12:46

    Juckts mich? ;-) Keiner von denen hat annähernd das Wissen.

  18. Re: Threema

    Autor: expat 15.11.13 - 12:46

    Wozu? ;-)

  19. Re: Threema

    Autor: SoniX 15.11.13 - 13:09

    Na für die ille... *hust* ;-)

  20. Re: Threema

    Autor: matok 15.11.13 - 14:13

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wen interessiert Sicherheit? Was interessiert die meine absolut belanglosen
    > : "Hallo Schatz, was hast du heute gemacht?" Messages? Davon gibts am Tag
    > locker 10Mio.?

    Fragt sich nur, was dann für Threema spricht. Dann doch lieber gleich den Marktführer WA.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)
  2. soccerwatch.TV, Essen (Home-Office möglich)
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13