Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aaron Swartz: Vorwürfe gegen…

Aaron Swartz hat ein Verbrechen begannen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aaron Swartz hat ein Verbrechen begannen

    Autor: Nogger 13.01.13 - 14:59

    für das er in Deutschland maximal ein Strafbefehl bekommen hätte, eher wäre noch das Verfahren eingestellt worden. Bei aller Krtik an unserem Staat bin ich froh in Deutschland zu leben.

  2. Re: Aaron Swartz hat ein Verbrechen begannen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.13 - 16:56

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für das er in Deutschland maximal ein Strafbefehl bekommen hätte, eher wäre
    > noch das Verfahren eingestellt worden. Bei aller Krtik an unserem Staat
    > bin ich froh in Deutschland zu leben.

    Nunja, wenn deine Freundin von einem Jugendlichen vergewaltigt wird und der daraufhin gerade mal eine Bewährungsstrafe bekommt, dann bist du vielleicht nicht mehr ganz so froh.

  3. Re: Aaron Swartz hat ein Verbrechen begannen

    Autor: developer 13.01.13 - 17:01

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nogger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > für das er in Deutschland maximal ein Strafbefehl bekommen hätte, eher
    > wäre
    > > noch das Verfahren eingestellt worden. Bei aller Krtik an unserem Staat
    > > bin ich froh in Deutschland zu leben.
    >
    > Nunja, wenn deine Freundin von einem Jugendlichen vergewaltigt wird und der
    > daraufhin gerade mal eine Bewährungsstrafe bekommt, dann bist du vielleicht
    > nicht mehr ganz so froh.

    Sind ja nur 2 vollkommen verschiedene Dinge.
    Ist sicher kein Problem das mal einfach in Relation zu setzen.

    Junge du fällst hier heute durch ein gehoben Pensum an kognitiver Dissonanz auf.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

  4. Re: Aaron Swartz hat ein Verbrechen begannen

    Autor: paradigmshift 13.01.13 - 17:14

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Junge du fällst hier heute durch ein gehoben Pensum an kognitiver Dissonanz auf.

    +1

  5. Re: Aaron Swartz hat ein Verbrechen begannen

    Autor: azeu 14.01.13 - 02:11

    soll heissen? entweder nur ganz harte Strafen oder nur ganz weiche? Ja nicht die Straftaten differenzieren?

    42

  6. Re: Aaron Swartz hat ein Verbrechen begannen

    Autor: KeysUnlockTheWorld 14.01.13 - 08:44

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nogger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > für das er in Deutschland maximal ein Strafbefehl bekommen hätte, eher
    > wäre
    > > noch das Verfahren eingestellt worden. Bei aller Krtik an unserem Staat
    > > bin ich froh in Deutschland zu leben.
    >
    > Nunja, wenn deine Freundin von einem Jugendlichen vergewaltigt wird und der
    > daraufhin gerade mal eine Bewährungsstrafe bekommt, dann bist du vielleicht
    > nicht mehr ganz so froh.

    Hast den Pedo vergessen, der denkt sich: "Yolo! Und weiter gehts".
    Da bin ich nicht nur "nicht mehr ganz so froh", nein, es ekelt mich an.

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Junge du fällst hier heute durch ein gehoben Pensum an kognitiver Dissonanz auf.

    Und du klingst, als wäre obiges völlig legitim.

  7. keine angst da wird sich dann drum gekümmert

    Autor: flasherle 14.01.13 - 08:57

    keine angst da wird sich dann drum gekümmert und zwar nicht nur von mir sondern wahrscheinlich von der ganzen gemeinde...

  8. Re: Aaron Swartz hat ein Verbrechen begannen

    Autor: ssssssssssssssssssss 14.01.13 - 09:04

    Also ich fand den Vergleich nachvollziehbar.
    Zwei Fälle, einer zu schwer und einer zu lasch bestraft.
    In dem Fall auf kognitive Dissonanz zu verweisen zeugt eindeutig von eben dieser.

    Hier wird dem dissonanten Umstand, dass eben nicht alles besser ist als im "Ausland" dadurch entgangen, dass man sich sagt, wer sowas übertriebenes behauptet, muss eindeutig einen Schuss haben.

  9. Re: keine angst da wird sich dann drum gekümmert

    Autor: throgh 15.01.13 - 16:32

    Das wiederum ist Selbstjustiz und ich würde dir dann die Frage stellen: Bist du dann besser als der Mensch, der eine Verfehlung begangen hat? Natürlich ist die Umschreibung "Verfehlung" leicht untertrieben. Aber ist der Scharfrichter besser als der Mörder?

    Dein Kommentar ist leicht deplaziert in meinen Augen. So sei es deine Meinung und diese sei dir vergönnt. Nur kann man nicht einfach die Justiz in die eigenen Hände nehmen ohne sich von einer Subjektivität freizusprechen. Insgesamt finde ich den Vergleich doch leicht fehlgeleitet. Kann denn Jemand von uns auch nur im Ansatz die Tragweite der moralischen Entscheidungen in solchen Fällen nachvollziehen? Natürlich sitzt man bei "Filmen" oder "Büchern" vor dem Werk und denkt: Jawohl, es wurde Recht gesprochen. Nur ist das nicht doch im Teil wieder Unrecht? Interessante Diskussion dahingehend. Es wird nur den Opfern nicht mehr helfen oder sie ehren. Ebenso wie es hier nur Worte sind, die niedergeschrieben wurden. Wenn man dann wirklich vor dem "Übeltäter" steht mit gezückter Waffe, sieht die Welt schon ganz anders aus. Und das wünsche ich Niemandem von uns hier ... solch eine Entscheidung jemals treffen zu müssen.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.13 16:34 durch throgh.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  2. über JobLeads GmbH, München
  3. Fresenius Medical Care GmbH, Bad Homburg
  4. Limbach Gruppe SE, Rüsselsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 69,99€
  3. (-15%) 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13