Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angriff: Pcwelt.de verteilte Malware

Genau deswegen..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau deswegen..

    Autor: widardd 28.01.13 - 18:43

    besorgt man sich eventuelle Treiber/Software immer direkt beim Hersteller. Ich kämpfe bis heute mit dem halben Freundkreis das in die Köpfe zu kriegen.

    Aber nein, es wird nach wie vor mit "x y jetzt schnell runterladen" gegoogelt, um dann mit dem ersten Treffer auf diesen Malwareschleudern zu laden. (PCWelt/Computerbild/etc)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Genau deswegen..

    Autor: hotzenklotz 28.01.13 - 19:08

    Und die sind dann völlig gefeit davor, gehackt zu werden? Hmmmm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Genau deswegen..

    Autor: Themenzersetzer 28.01.13 - 19:37

    haha ja, geniale Logik.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Genau deswegen..

    Autor: lostname 28.01.13 - 19:39

    hotzenklotz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die sind dann völlig gefeit davor, gehackt zu werden? Hmmmm

    Das nicht, aber die Wahrscheinlichkeit, das richtige Produkt zu erhalten und nicht mit Müll zugeschüttet zu werden ist dort weit höher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Genau deswegen..

    Autor: blaub4r 28.01.13 - 21:31

    kann man die seite von nvidia nicht hacken ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Genau deswegen..

    Autor: IT.Gnom 29.01.13 - 14:30

    Das kann man nicht verallgemeinern.
    Bei Treibern geh ich da noch mit, möglichst beim Hersteller herunterzuladen.
    Jedoch gibt es ja noch mehr Software.
    Bei relativ kleiner unbekannter Software ist es mir jedoch schon mehrmals passiert, das bestimmte Versionen davon auf der Originalseite verseucht waren.

    Die Versionen auf den renommierten Fachzeitschriftportalen waren zwar nicht ganz so aktuell aber dafür schädlingsfrei.

    Zudem kommt das die meisten Hersteller ihre Dateien bei einem Filehoster abgelegt haben.

    Filehoster scannen meinen Erkenntnissen nach überhaupt nicht nach Schadsoftware.
    Die Fachzeitschriften sind jedoch alle interessiert, das sowas so gut wie nie passiert und Scannen ihre CD's und ihre meist mit mehreren Virenscannern.
    Ich hatte seit es Beilagen-CD's gibt vielleicht, zwei Alarme, da war die eine CD aber schon ein paar Jahre alt. Das lag also eher an den Herstellern der Antivirensoftware.
    Für die andere CD wurde sich in der Folgeausgabe entschuldigt und eine fehlerfreie Version nachgeliefert,

    So kann man nicht sagen , das PC Welt / Computerbild usw. Malwareschleudern sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. Funktions- und SW-Entwickler/-in für Value Added Functions
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Titanfall 2 "Vanguard SRS" Collectors Edition Merchandise - ohne Spiel
    199,99€
  2. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport - Steel Book Edition [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: FIFA 17 - [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Axanar: Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme
    Axanar
    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

    Edel das Föderationsmitglied, unziemlichem Tun abhold - und nicht kommerziell: Das Filmunternehmen Paramount/CBS hat wie angekündigt Regeln für Fanfilme aus dem Star-Trek-Universum herausgegeben. Sie enthalten formale wie inhaltliche Vorgaben.

  2. FTTH/FTTB: Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten
    FTTH/FTTB
    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

    Es lässt sich viel Geld sparen beim Bau von Fiber-To-The-Home-Netzen. Das ergab eine Studie und Expertenbefragung mit ausbauenden Unternehmen. Doch kurzfristig wird der Netzbetreiber nicht reich.

  3. Botnet: Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit
    Botnet
    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

    Locky ist zurück. Vor wenigen Wochen war mit dem zugehörigen Botnetz auch die Infrastruktur der Ransomware verschwunden. Die Kriminellen haben der Ransomware zudem neue Funktionen zur Verschleierung hinzugefügt.


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31