Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angriff: Pcwelt.de verteilte Malware

"Ich brauche keine Schutzsoftware, ich bin ja sicher...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Ich brauche keine Schutzsoftware, ich bin ja sicher...

    Autor: IrgendeinNutzer 28.01.13 - 23:49

    ... wenn ich mich auf seriösen Seiten rumbewege" So lese ich das manchmal in Foren, und genau dieser Vorfall widerlegt das. Wieder einmal. Und zum Glück gibt es auch Schutzsoftware die den Rechner kaum belastet. (ob das als Werbung gilt wenn ich die jetzt nenne? Es ist auf jeden Fall nicht Avira :D)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Ich brauche keine Schutzsoftware, ich bin ja sicher...

    Autor: Der ohne Name 29.01.13 - 01:37

    Mit deaktiviertem JS surfen hilft in einigen Fällen auch schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Ich brauche keine Schutzsoftware, ich bin ja sicher...

    Autor: sofias 29.01.13 - 05:18

    Der ohne Name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit deaktiviertem JS surfen hilft in einigen Fällen auch schon.


    aber nicht gegen das absichtliche herunterladen von binaries… -_-

    und bei seiten von denen ma ohnehin absichtlich binaries läd, ist ein aktiviertes js das geringste problem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Ich brauche keine Schutzsoftware, ich bin ja sicher...

    Autor: EqPO 29.01.13 - 06:47

    Nur wenn es eine Lücke im Zusammenspiel mit JS ist.

    Kein Schutz hilft nichts. Ein Schutz kann helfen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Unter Linux brauchste keine "Schutzsoftware".

    Autor: fratze123 29.01.13 - 07:23

    So primitive Sicherheitslücken wie unter Windows sind mir da noch nicht untergekommen. Viren gibt's für Linux eh nicht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Unter Linux brauchste keine "Schutzsoftware".

    Autor: Guardian 29.01.13 - 07:25

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So primitive Sicherheitslücken wie unter Windows sind mir da noch nicht
    > untergekommen. Viren gibt's für Linux eh nicht...


    Der Herr segnete die Menschen mit Unwissen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne
  2. Paketdienst Drohne liefert in den USA erstmals Medikamente aus
  3. Bewaffneter Copter Video zeigt selbst gebaute Kampfdrohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

  1. Oneplus-One-Nachfolger: Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten
    Oneplus-One-Nachfolger
    Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten

    Oneplus hat endlich sein neues Smartphone vorgestellt: Das Oneplus Two vereint einen Snapdragon-810-Prozessor, ein Full-HD-Display und einen Fingerabdrucksensor. Preislich liegt es über dem Einführungspreis des Oneplus One - geht aber immer noch als günstig durch.

  2. Spionagesoftware: Der Handel des Hacking Teams mit Zero-Days
    Spionagesoftware
    Der Handel des Hacking Teams mit Zero-Days

    Zero-Day-Exploits sind nicht nur ein lukratives Geschäft, sondern werden auch fernab des Deep Webs äußerst professionell gehandelt. Das Hacking Team musste gegen seine Konkurrenten aufholen - und tätigte dabei auch Fehlkäufe. Das zeigt eine jetzt veröffentlichte Analyse.

  3. In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
    In eigener Sache
    Preisvergleich bei Golem.de

    Wer etwas kaufen will, konsultiert natürlich das Internet. Ab jetzt müssen Golem.de-Leser dafür nicht mehr die Seite verlassen: In Kooperation mit Geizhals bieten wir die Möglichkeit, Preise und Bewertungen tausender Produkte zu vergleichen.


  1. 05:00

  2. 18:15

  3. 16:44

  4. 15:15

  5. 14:45

  6. 13:04

  7. 12:40

  8. 12:24