Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Schweizer Bahnen bekamen 20…

Jetzt wird's lächerlich...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: Somian 11.11.12 - 12:26

    Jedes andere unternehmen hätte für einen Bruchteil des Preises ein Designstudio mit dem redesign der Uhr beauftragt. Aber dann hätte Apple ja eingestehen müssen dass sie einen Fehler Gemacht haben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: redbullface 11.11.12 - 12:29

    Sehe ich auch so. Wieviel Geld für so einen Schwachsinn fließt... Was man mit dem Geld nicht hätte alles machen können. Ich muss immer an hungernde Menschen denken... und dann für so ne popeliges Uhr-Design werden 18 Millionen Euro gezahlt. WOW.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: Luke321 11.11.12 - 12:41

    @ Somian:

    Denke nicht, dass das besser gewesen wäre.
    Da wäre der Aufwand in keinem Verhältnis gestanden.
    Erst das Redesign, dann müsste man es in IOS einbinden, ein Update bringen...
    Und Strafe hätte man dennoch zahlen müssen.

    Ich glaube bei dieser Summe haben die bei Apple nicht lange überlegt, das zahlt Tim Cook doch aus dem Handschuhfach...

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: Raumzeitkrümmer 11.11.12 - 13:30

    Mit dem Erwerb dieser Rechte werden aber auch Trennlinien geschaffen. Recht erlaubt dem einen etwas was es dem anderen verbietet. Apple wird sich mit dieser Geldüberweisung das Recht erworben haben, dass kein anderer diese Uhr als Display-Uhr verwenden darf...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: violator 11.11.12 - 13:45

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ Somian:
    >
    > Denke nicht, dass das besser gewesen wäre.
    > Da wäre der Aufwand in keinem Verhältnis gestanden.
    > Erst das Redesign, dann müsste man es in IOS einbinden, ein Update
    > bringen...

    Stimmt, und weil man dank Appleanwälten weiss, dass ein simpler Text auf ner Website 2 Wochen Bearbeitungszeit braucht, kann man sich ja ausmalen wie lange die an ner zu ändernden Grafik sitzen würden. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: prodi1985 11.11.12 - 14:41

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so. Wieviel Geld für so einen Schwachsinn fließt... Was man
    > mit dem Geld nicht hätte alles machen können. Ich muss immer an hungernde
    > Menschen denken... und dann für so ne popeliges Uhr-Design werden 18
    > Millionen Euro gezahlt. WOW.

    Ach ja? ich muss ehrlich gestanden selten an hungernde Menschen denken. Würde ich was anderes behaupten, wäre ich wohl ein Heuchler.

    Ich denke an was ganz anderes: Wäre das Design von den ÖBB, den Österreichischen Bundesbahnen, würden die 20 Millionen ganz schnell in den Taschen einiger "sehr wichtiger" Manager verschwinden, die auf "großartige" Weise ein Plus von 20 Millionen "erwirtschaftet" hätten. Von daher grübel ich darüber, wie das wohl bei den Schweizern so gehandhabt wird...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: aktenwaelzer 11.11.12 - 16:10

    Raumzeitkrümmer schrieb:

    > Apple wird sich mit
    > dieser Geldüberweisung das Recht erworben haben, dass kein anderer diese
    > Uhr als Display-Uhr verwenden darf...

    Spekulationen sind nichts wert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: flow77 11.11.12 - 19:07

    Das Schweizer Steuergesetz ist in der Tat anders als das Deutsche. Trotzdem wird in der Schweiz gerade im Unternehmensbereich nichts einfach verteilt, hier gibt es die gleichen Gesetze wie in Deutschland oder in anderen Ländern auch.

    Dass es eine Bonuszahlung an die Vorstände geben könnte wäre aber nun wirklich nichts besonderes.

    Übrigens, ist die SBB bei weitem kein kleines Unternehmen für das 20 Millionen Franken eine gigantische Summe wäre. 33,9 Milliarden Franken schwer.

    prodi1985 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke an was ganz anderes: Wäre das Design von den ÖBB, den
    > Österreichischen Bundesbahnen, würden die 20 Millionen ganz schnell in den
    > Taschen einiger "sehr wichtiger" Manager verschwinden, die auf "großartige"
    > Weise ein Plus von 20 Millionen "erwirtschaftet" hätten. Von daher grübel
    > ich darüber, wie das wohl bei den Schweizern so gehandhabt wird...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: teleborian 12.11.12 - 09:08

    http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Meyer_%28Manager%29

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: Luke321 12.11.12 - 14:04

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, und weil man dank Appleanwälten weiss, dass ein simpler Text auf
    > ner Website 2 Wochen Bearbeitungszeit braucht, kann man sich ja ausmalen
    > wie lange die an ner zu ändernden Grafik sitzen würden. :D


    Eben ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Jetzt wird's lächerlich...

    Autor: hairetic 13.11.12 - 12:07

    In meinen augen ist es ganz simpel:

    Ändern des designs kostet nicht viel - Richtig.
    Aber erstens gefällt ihnen das design - weshalb sie auch bezahlen können.
    Zweitens müsste das in ein Update für iOs verpackt werden, was viel Aufwand ist und von vielen usern ignoriert wird.
    Drittens und wohl nicht ganz unwichtig entbindet das Apple nicht vor Zahlungen wegen der Verletzung des Markenrechts. Das kostet ebenfalls ein paar Mios - abgesehen davon, dass es miese Publicity ist, sich auf einen Prozess einzulassen, den sie kaum gewinnen können.


    Deshalb: Lizensieren.
    Kostet net viel und zeigt aller Welt (an einem sehr billigen beispiel), wie Apple das gerne hätte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Senior C/C++ Developer (m/w)
    ipoque GmbH, Leipzig
  2. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfeld-Echterdingen
  3. E-Commerce Manager - eCare & Portale (m/w)
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9:00 UHR: Saturn Online Only Offers
    (alle Angebote versandkostenfrei u. solange der Vorrat reicht, u. a. Nikon 1 J5 für 444,00€)
  2. VORBESTELLBAR: The Expendables Trilogy - Steelbook/Uncut [Blu-ray] [Limited Edition] FSK 18
    37,47€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  2. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer
  3. Tembo the Badass Elephant im Test Elefant im Elite-Einsatz

Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Kaspersky Antivirus: Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer
    Kaspersky Antivirus
    Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer

    Ifa 2015 Kaspersky Lab aktualisiert seine Sicherheitslösungen und will die neuen Lösungen in Kürze auf den Markt bringen. Damit sollen sich Windows-Computer besser vor Angriffen schützen lassen.

  2. Supernerds: Angst schüren gegen den Überwachungswahn
    Supernerds
    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

    Die Regisseurin Angela Richter spricht auf der Owncloud-Konferenz über die Erfahrungen mit ihrem Stück Supernerds. Ihr Vortrag lässt wohl nur eine Konsequenz zu: Nerds und Hacker müssen Menschen persönlich betroffen machen, damit sich alle in der Gesellschaft mit der überbordenden Überwachung auseinandersetzen.

  3. O2-Netz: Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt
    O2-Netz
    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

    Bisher konnten Kabel-Deutschland-Kunden Mobilfunk ohne Grundgebühr im O2-Netz nutzen. Doch jetzt bekamen alle eine Kündigung. Die SIM-Karte ist bald nicht mehr nutzbar.


  1. 00:01

  2. 12:57

  3. 11:23

  4. 10:08

  5. 09:35

  6. 12:46

  7. 11:30

  8. 11:21