1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astrophysik: Vom Gammablitz getroffen

ÄÄH Gammastrahlung?!?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ÄÄH Gammastrahlung?!?

    Autor sovereign 23.01.13 - 15:18

    Gammastrahlung ist doch extrem Kurzwellig und ziemlich gesundheitsschädlich. Wenn die Erde also direkt getroffen wurde, wieso iss dann nich die hälfte der Erde hops gegangen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ÄÄH Gammastrahlung?!?

    Autor azeu 23.01.13 - 15:45

    wegen den 2 Sekunden...

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ÄÄH Gammastrahlung?!?

    Autor Andre S 23.01.13 - 16:10

    Erstmal wahr die Einwirkung extrem kurz.

    Zweitens hat diese schon einige Lichtjahre zurückgelegt und einiges ihrer Ursprünglichen Energie eingebüßt.

    Drittens, filtert die Atmosphäre und die Ozonschicht (die damals noch nicht ganz soviele löcher hatte) auch noch einiges an Strahlung raus.

    Zu guter letzt leben wir doch (leider?) noch reicht das nicht?

    Es bekommen genug leute Krebs und so nen Zeugs, das können ganz theoretisch einfach mal angenommen mitunter einfach nachwirkungen von derartigen Ereignissen sein.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 16:11 durch Andre S.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ÄÄH Gammastrahlung?!?

    Autor sovereign 23.01.13 - 16:52

    Wie soll die Ozonschicht bitteschön Gammastrahlung abwehren? Um Gammastrahlen überhaupt ein wenig zu behindern braucht man Stoffe mit hoher dichte, da sie nur abnimmt in dem sie mit Elektronen oder ganzen Atomen reagiert. Ozon ist ein Gas das nur sehr geringe dichte aufweist, und wenn man damit Gammastrahlung filtern will ist das als ob man mit einem Tennisschläger Feinstaub säubert.

    Und das Magnetfeld der Erde hat auch keine Auswirkung da Gammastrahlung keine elektrische Ladung besitzt und somit von Magetischen Feldern unberührt bleibt.

    ""Zweitens hat diese schon einige Lichtjahre zurückgelegt und einiges ihrer Ursprünglichen Energie eingebüßt.""

    ...vermutlich der Grund. Obwohl es schon mehr als "einige" Lichtjahre sein sollten... so ein Gammaburst hat die mehrfache Energie einer Supernova. Sozusagen die Wasserstoffbomben des Weltraums ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Sony Gewinnsprung dank Playstation 4 und Filmen
  2. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  3. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

  1. Ubisoft: Rayman-Erfinder Michel Ancel gründet neues Studio
    Ubisoft
    Rayman-Erfinder Michel Ancel gründet neues Studio

    Der französische Spielentwickler Michel Ancel will künftig gleichzeitig für sein neues Entwicklerstudio Wild Sheep und für Ubisoft arbeiten - und sich dort auch um Beyond Good & Evil 2 kümmern.

  2. Recht auf Vergessen: Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil
    Recht auf Vergessen
    Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil

    Der Bundesverfassungsrichter Johannes Masing kritisiert des EuGH-Urteil zum Recht auf Vergessen. Es gefährde die Meinungsfreiheit und gebe den Vermittlern zu viel Macht.

  3. VDSL: 1&1 unterbietet Vectoring-Preis der Telekom
    VDSL
    1&1 unterbietet Vectoring-Preis der Telekom

    1&1 bietet VDSL mit 100 MBit/s erheblich günstiger als die Telekom an. Doch beim Upload ist der Vectoring-Zugang nur die Hälfte wert.


  1. 11:49

  2. 11:46

  3. 11:21

  4. 10:59

  5. 10:52

  6. 10:45

  7. 10:22

  8. 10:15