Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astrophysik: Vom Gammablitz getroffen

"Lichtjahre" heißen nicht umsonst so

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Lichtjahre" heißen nicht umsonst so

    Autor: Airblader 23.01.13 - 12:08

    Wenn etwas 12.000 Lichtjahre entfernt stattfindet und einen Gammablitz verursacht, der die Erde vor 1.200 Jahren erreicht hat, so hat das Ereignis vor 13.200 Jahren stattgefunden – eine Tatsache, die der Artikel gnadenlos ignoriert und behauptet, das Ereignis habe vor 1.200 Jahren stattgefunden (als ob der Blitz halt zack-bumm-mäßig ankam).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Lichtjahre" heißen nicht umsonst so

    Autor: Kaiser Ming 23.01.13 - 13:12

    Airblader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn etwas 12.000 Lichtjahre entfernt stattfindet und einen Gammablitz
    > verursacht, der die Erde vor 1.200 Jahren erreicht hat, so hat das Ereignis
    > vor 13.200 Jahren stattgefunden – eine Tatsache, die der Artikel
    > gnadenlos ignoriert und behauptet, das Ereignis habe vor 1.200 Jahren
    > stattgefunden (als ob der Blitz halt zack-bumm-mäßig ankam).

    ist aber auch in der Astrophysik gängige Praxis

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Lichtjahre" heißen nicht umsonst so

    Autor: Amüsierter Leser 23.01.13 - 13:27

    Airblader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn etwas 12.000 Lichtjahre entfernt stattfindet und einen Gammablitz
    > verursacht, der die Erde vor 1.200 Jahren erreicht hat, so hat das Ereignis
    > vor 13.200 Jahren stattgefunden – eine Tatsache, die der Artikel
    > gnadenlos ignoriert und behauptet, das Ereignis habe vor 1.200 Jahren
    > stattgefunden (als ob der Blitz halt zack-bumm-mäßig ankam).

    Ein Ereignis in 12000 Lichtjahren Entfernung passierte in der Steinzeit. Aber das Ereignis vor Ort, das passierte vor 1200 Jahren. Vor 1200 Jahren konnte man - wenn man im richtigen Moment an die richtige Stelle guckte, den Blitz erkennen. Vor 1200 Jahren speicherten die Bäume die höhere C14 Konzentration.
    Den Zeitpunkt der Kollision kennt man ja nur ungenau, da die Kollision ja zwischen 3000 und 12000 Jahren zuvor stattgefunden hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München
  2. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. App-Entwickler (m/w)
    über Kilmona PersonalManagement GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Virtual Reality: Googles Daydream benötigt neues Smartphone
    Virtual Reality
    Googles Daydream benötigt neues Smartphone

    Bei Google herrscht offenbar ordentliches Durcheinander: Anders als bisher behauptet, gibt es derzeit noch keine Daydream-fähigen Smartphones. Diese werden wohl erst im Herbst 2016 kommen.

  2. Cortex-A73 Artemis: ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017
    Cortex-A73 Artemis
    ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017

    Computex 2016 Effizienter, kompakter und sparsamer: ARMs neuer CPU-Kern Cortex-A73 für Smartphones schlägt den bisherigen Cortex-A72 in allen Belangen. Hintergrund ist neben der 10-nm-Fertigung eine in vielen Punkten überarbeitete Micro-Architektur.

  3. Tony Fadell: iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder
    Tony Fadell
    iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder

    Erst iPods, dann Thermostate und nun Gokarts: Der ehemalige Apple-Manager Tony Fadell ist in vielen Branchen unterwegs. Aktuell unterstützt er das Unternehmen Actev Motors, das mit dem Arrow ein elektrisches Gokart für Kinder baut, das über eine App kontrolliert werden kann.


  1. 08:45

  2. 08:15

  3. 07:44

  4. 07:24

  5. 07:10

  6. 12:45

  7. 12:12

  8. 11:19