Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astrophysik: Vom Gammablitz getroffen

"Lichtjahre" heißen nicht umsonst so

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Lichtjahre" heißen nicht umsonst so

    Autor: Airblader 23.01.13 - 12:08

    Wenn etwas 12.000 Lichtjahre entfernt stattfindet und einen Gammablitz verursacht, der die Erde vor 1.200 Jahren erreicht hat, so hat das Ereignis vor 13.200 Jahren stattgefunden – eine Tatsache, die der Artikel gnadenlos ignoriert und behauptet, das Ereignis habe vor 1.200 Jahren stattgefunden (als ob der Blitz halt zack-bumm-mäßig ankam).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Lichtjahre" heißen nicht umsonst so

    Autor: Kaiser Ming 23.01.13 - 13:12

    Airblader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn etwas 12.000 Lichtjahre entfernt stattfindet und einen Gammablitz
    > verursacht, der die Erde vor 1.200 Jahren erreicht hat, so hat das Ereignis
    > vor 13.200 Jahren stattgefunden – eine Tatsache, die der Artikel
    > gnadenlos ignoriert und behauptet, das Ereignis habe vor 1.200 Jahren
    > stattgefunden (als ob der Blitz halt zack-bumm-mäßig ankam).

    ist aber auch in der Astrophysik gängige Praxis

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Lichtjahre" heißen nicht umsonst so

    Autor: Amüsierter Leser 23.01.13 - 13:27

    Airblader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn etwas 12.000 Lichtjahre entfernt stattfindet und einen Gammablitz
    > verursacht, der die Erde vor 1.200 Jahren erreicht hat, so hat das Ereignis
    > vor 13.200 Jahren stattgefunden – eine Tatsache, die der Artikel
    > gnadenlos ignoriert und behauptet, das Ereignis habe vor 1.200 Jahren
    > stattgefunden (als ob der Blitz halt zack-bumm-mäßig ankam).

    Ein Ereignis in 12000 Lichtjahren Entfernung passierte in der Steinzeit. Aber das Ereignis vor Ort, das passierte vor 1200 Jahren. Vor 1200 Jahren konnte man - wenn man im richtigen Moment an die richtige Stelle guckte, den Blitz erkennen. Vor 1200 Jahren speicherten die Bäume die höhere C14 Konzentration.
    Den Zeitpunkt der Kollision kennt man ja nur ungenau, da die Kollision ja zwischen 3000 und 12000 Jahren zuvor stattgefunden hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Cloud Consultant (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich
  3. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar
  4. E-Commerce Manager - eCare & Portale (m/w)
    M-net Telekommunikations GmbH, München

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  2. GTX-950-TIPP: 10 € Casbhack auf EVGA GeForce GTX 950 SC+ & GTX 950 FTW
  3. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 565,30€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Autosteuerung: Uber heuert die Jeep-Hacker an
    Autosteuerung
    Uber heuert die Jeep-Hacker an

    Wenige Wochen nach dem Hack eines Jeep Cherokee haben zwei Sicherheitsforscher einen neuen Job: Sie arbeiten ab sofort für den Fahrdienst Uber an autonomen Autos.

  2. Contributor Conference: Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein
    Contributor Conference
    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

    Hacker können nun auch mit der Sicherheitsprüfung von Owncloud Geld verdienen. Die Prämien können sich allerdings noch nicht mit denen von großen Unternehmen wie Google oder Microsoft messen.

  3. Flexible Electronics: Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables
    Flexible Electronics
    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

    Das US-Verteidigungsministerium bildet zusammen mit Partnern wie Apple, Boeing und Qualcomm eine millionenschwere Allianz, um die Herstellung von Flexible Electronics zu erforschen - die unter anderem bei neuen Wearables im militärischen und zivilen Bereich einsetzbar sind.


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17