1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufstand der Kommunen: ARD und ZDF…
  6. Thema

Ich zahle gerne für die Qualität.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor GodsBoss 30.01.13 - 22:40

    Ich hätte auch kein Problem, für einen rundum informativen, unabhängigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu zahlen. Wie wäre es, einen solchen in Deutschland mal einzuführen?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor TheDUDE 30.01.13 - 23:09

    ARD und ZDF, da wra doch mal was ... achja, daß mit den Gamer, die alle samt kindervergewaltigende Massenmörder sein sollen oder so etwas in der Art.

    Da stimme ich doch gerne GodsBoss zu.

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte auch kein Problem, für einen rundum informativen, unabhängigen
    > öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu zahlen. Wie wäre es, einen solchen in
    > Deutschland mal einzuführen?

    er hat nur die Wörtchen "fair" und "vorurteilsfrei" vergessen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor martinboett 31.01.13 - 02:56

    ich zahle gerne 0¤ für deutsches müllfernsehen, egal welcher sender!!

    man muss schon verdammt lange suchen um gute sendungen zu finden. das meiste ist doch nur programmfüllender dünnpfiff.

    hätte ich kein sky, würde ich gar nicht auf die idee kommen die kiste anzumachen

    danke nach amerika für tolle dokus!!!


    was ich am schlimmsten finde: sp ziemlich jeder, der seine nachrichten auf ard oder zdf schaut, glaubt immer im recht zu sein OHNE zu hinterfragen.

    das sind auch nur medien und die kaufen ihre nachrichten doch auch nur ein

    qualität und deutsches fernsehen. diese gleicung geht einfach nicht auf

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor Private Paula 31.01.13 - 09:19

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie bringen Fussball und ueberbieten die Privatsender deutlich weil sie
    > mehr budget haben. Und das tun sie wegen den Quoten.

    Aber nur bei EM/WM. Oder laufen auch wieder Bundesliga Spiele?

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor stiGGG 31.01.13 - 10:50

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum machen sie denn nicht ein modell, dass man bspw. nur für bestimmte
    > kanäle bezahlt? oder für gewisse sendungen? "kaufen sie die fußball-wm für
    > 10 euro". klar, mach ich gern. oder von mir aus auch einen günstigen preis
    > für terra-x. aber ich möchte nicht 17,98 bezahlen, für so viele sender,
    > welche ich einfach nicht nutze. punkt.

    Du hast (wie viele andere hier) das Prinzip vom ÖFR nicht im Ansatz verstanden, eigentlich Schade.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor tunnelblick 31.01.13 - 11:30

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > warum machen sie denn nicht ein modell, dass man bspw. nur für bestimmte
    > > kanäle bezahlt? oder für gewisse sendungen? "kaufen sie die fußball-wm
    > für
    > > 10 euro". klar, mach ich gern. oder von mir aus auch einen günstigen
    > preis
    > > für terra-x. aber ich möchte nicht 17,98 bezahlen, für so viele sender,
    > > welche ich einfach nicht nutze. punkt.
    >
    > Du hast (wie viele andere hier) das Prinzip vom ÖFR nicht im Ansatz
    > verstanden, eigentlich Schade.

    das problem ist, dass sie es selbst nicht verstanden haben. ich habe es verstanden, aber halte es für nicht mehr zeitgemäß. und ja, die derzeitige situation *ist* schade.

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor MindCrucher 31.01.13 - 11:40

    Nur ein massenhafter groß angelegter Aufschrei könnte hier helfen. Die Einstellung der Zahlungen ist schon der richtige Schritt, in die richtige Richtung.
    Ich finde übrigens auch, dass die GEZ nicht meine Interessen finanziert.
    Würde man das Zwangs-Abo (GEZ) auflösen und die ÖR müssten wie PAY-TV agieren, würde sich ja schnell zeigen, was man davon hält...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor Xultra 31.01.13 - 12:13

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guardian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deswegen gugge ich liebe Discovery Chanel oder ähnliches.
    >
    > Dito. Ich zahle selbst für PayTV da ich gerne Discovery Chanel, History und
    > National Geographic schaue. Ich würde auch für ein Arte HD zahlen, aber ich
    > möchte nicht dazu gezwungen werden zu zahlen auch wenn ich es nicht schaue
    > sollte.
    Yup dito , tolle Dokus , HD und keine Werbung. Das ist mir das Geld auch Wert.
    Peace

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor Bankai 31.01.13 - 12:23

    Da stehe ich voll hinter.

    Das ist keine Grundversorgung mehr, sondern eine maßlose Überversorgung.

    Und genau das ist es, was mich daran extrem stört. Wir zahlen jetzt fast 20¤ im Monat, für etwas das wir in der Form nicht brauchen. Würde hier wirklich nur die Grundversorgung betrieben werden, müssten wir wahrscheinlich gerade mal 5¤ oder noch weniger bezahlen. Und genau das ärgert mich und wahrscheinlich noch viele andere.

    Daher bin ich heute der Meinung (sogut die Idee vor 70Jahren auch gemeint war) das ganze System gehört abgeschafft.

    Ich für meinen Teil schau grad mal noch eine Sendung die Woche (45min), ansonsten bleibt der Fernseher aus. Und dafür 18¤? Das ist schon ganz schön happig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: ...Hat nichts mit Qualität zu tun...

    Autor donadi 31.01.13 - 12:38

    Es geht mir nicht um meine persönlichen 17EUR - die kann ich verkraften und ich würde diesen Betrag sogar gerne für das Bildungssystem, Straßenbau oder dem Staat "einfach so" zum Schuldenabbau geben - ja, selbst dafür.

    Aber ich empfinde es als Sittenwidrig dass eine institution auf diese Art und weise so einen unglaublich hohen Bezug an Geldern hat. Das macht mich wütend und machtlos.
    Keiner kann begründen das die "Qualität", die im übrigen sehr subjektiv ist, nur mit diesen wahnsinnigen Milliarden an Euros zu erreichen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 12:40 durch donadi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor stiGGG 31.01.13 - 12:53

    MindCrucher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde übrigens auch, dass die GEZ nicht meine Interessen finanziert.

    Darum geht es nicht.

    > Würde man das Zwangs-Abo (GEZ) auflösen und die ÖR müssten wie PAY-TV
    > agieren, würde sich ja schnell zeigen, was man davon hält...

    Beschäftige dich bitte mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, solche Aussagen bestätigen nur, dass du ihn nicht verstanden hast. Bin auch der Meinung, dass eine grundlegende Reform her muss, es werden einfach zu viele Gelder verschwendet. Das Prinzip dahinter halte ich aber sehr wichtig für eine soziale Gesellschaft und es ist nicht alles schlecht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor Jochen_0x90h 31.01.13 - 13:03

    Ich zahl auch gerne für Qualität und entscheide gerne selber von wem ich sie kaufe

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor Der Spatz 31.01.13 - 13:04

    Nichts gegen die Qualität bei ARD etc.

    Ich habe das Glück (oder Pech?) mich noch an die Zeit vor RTL und Co. zu erinnern.

    Damals war die Grundversorgung doch tatsächlich mit ARD + ZDF + Dritte möglich und dass, obwohl zwischen ca. 02:00Uhr und 06:00Uhr nur das Testbild zu sehen war.

    Die dritten haben morgens Bildungsfernsehen in Form des Telekolegs gesendet (Damit konnte man meines wissens damals einen Schulabschluß nachholen).
    Nachmittags sind dann die "Rentnersendungen" gelaufen (die sind ja zu der eit nicht bei der Arbeit) gefolgt im Vorabendprogramm mit Kindersendungen (inkl. Bildungsauftrag a la "Nicht Schlagen sondern Nachdenken" (Biene Maja, Wickie)), Catweasels, Sesamstraße, Die Märchenbraut, Grims-Märchen, Luzi, Pipi Langstrumf,.... Um 19:95 kam dann das Sandmännchen und ab 20:00Uhr ging dann das Erwachsenen programm los. Nachrichten, Lokales (dritte), Spielshows (wo man ja auch was lernen kann) und je nach Tag dann immer etwa für eine andere Altersgruppe.
    Samstag war dann reserviert für die Große Spielshow (20:15 - ) und Sport.

    Ansonsten gab es für jede Altersgruppe etwas. Die "halbwüchsigen" konnten sich Musik per Rockpalast, disco, später Formel 1 (als die Videos aufkammen) ansehen. Diverse Spielfilme für das eher jüngere Publikum ist auch gezeigt worden.

    Die älteren oder jüngeren Interessierten hatten Monitor, Auslandsjournal, Drehscheibe, ttt, diverse andere Informationssendungen, Sonderberichte (Da wurde dann auch gerne mal auf der CeBit gefilmt und die Technik mehrere Stunden lang vorgestellt anstelle wie heute in der Tagesschau innerhalb von 10 Sekunden die wichtigen Kennzahlen "CeBit (AS - 0.1 1,2%, BS +2.3 3%, + 0.1Tausend ¤, Aktienkurs + 1,2%) zu nennen. Der WDR brachte Schrauberanleitungen (WDR Computerclub) die heutzutage leider nicht mehr so bei der Jugend ankommt (Heutzutage dürften die meisten beim Anblick eines Lötkolbens eher an einen Nasenhaarentferner denken und sich das Teil in jenige Reinstecken als an so ein Teil mit dem man Teile "zusammenklebt").

    Es gab (meist in den Dritten, wenn erfolgreich dann auch in der ARD) Diverse Unterhaltungsprogramme (Mann/Frau will ja manchmal auch nur abschalten), für die einen der Blaue Bock (Hessen), für die anderen dann der Millowitsch (WDR - Köln) oder die Augsburger-Puppenkiste für die jüngeren.

    Damals ging es also für alle etwas zu zeigen und dabei noch Stundenlang Das Testbild zu zeigen.

    Heute scheint es aber unmöglich zu sein und daher brauchen wir den ZDF 24/7 "Beethovens Neuente Kanal", Den Tagesschau in Endlosschleife Kanal, das Kinderprogramm besteht zum Glück noch zum Teil aus Sendungen mit "sozialisierndem Fingerzeig" wobei ich mich glaube zu erinnern das selbst dort die Anime-like "Der Typ ist anderer Meinung - Schlagring - Totschlag - Verdrisch ihn - Mega-Schlangen-Coolness-Ultra-Power (dann ein paar Szenen wo ein viertklässler einen erstklässler halb tot Schlägt mit Hintergrundmusik "Er ist deer coole er haut gleich drauf, Diskutieren und Sozialverhalten ist Scheiße, den nur wer als erstes reinhaut hat recht - dummdiddeldumm -Hero") Erzeihungssendungen zu sehen sind oder waren.

    Telekolleg, kommt sowas noch?

    Oder kurz: Ich zahle auch (Seit Januar sogar doppelt, da ich wegen der Arbeit noch einen Zweitwohnsitz habe), bin auch bereit zu zahlen, aber bitte wirklich nur soviel wie wirklich für eine Grundversorgung mit Informationen usw. notwendig ist. Gerne auch seichtere Unterhaltung aber ungerne für dutzende von Spartensendern, die man sich auch sparen könnte, wenn man für die Zeilzuschauer einfach mal ein paar Stunden in der Woche Platz im Hauptsender schaffen würde (Dafür kann dann halt die Lindenstraße nur 3x die Woche kommen anstatt täglich).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor tunnelblick 31.01.13 - 13:13

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MindCrucher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde übrigens auch, dass die GEZ nicht meine Interessen finanziert.
    >
    > Darum geht es nicht.
    >
    > > Würde man das Zwangs-Abo (GEZ) auflösen und die ÖR müssten wie PAY-TV
    > > agieren, würde sich ja schnell zeigen, was man davon hält...
    >
    > Beschäftige dich bitte mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, solche
    > Aussagen bestätigen nur, dass du ihn nicht verstanden hast. Bin auch der
    > Meinung, dass eine grundlegende Reform her muss, es werden einfach zu viele
    > Gelder verschwendet. Das Prinzip dahinter halte ich aber sehr wichtig für
    > eine soziale Gesellschaft und es ist nicht alles schlecht.

    nur weil man nicht deiner meinung ist, heisst das nicht, dass man das konzept nicht verstanden hat. im kern geht es nämlich bei all der kritik auch darum. egal, für wie wichtig du es hältst.

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor Herr F 31.01.13 - 13:57

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicaine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie bringen Fussball und ueberbieten die Privatsender deutlich weil sie
    > > mehr budget haben. Und das tun sie wegen den Quoten.
    >
    > Aber nur bei EM/WM. Oder laufen auch wieder Bundesliga Spiele?


    2 pro Saison bei der ARD + DFB Pokal. Das ZDF hat aber Sat1 bei den Championsleague-Rechten überboten was man nicht zwingend als "Grundversorgung" zählen kann.......

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor Maceo 31.01.13 - 22:57

    dater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > vieleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine dar, aber die Qualität von
    > ARD, ZDF u. Dradio ist im Vergleich zu anderen Sender um WELTEN besser. Und
    > ich bin mit dem Programm zufrieden.
    > Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur
    > Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.
    >
    > Dater....

    lol

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor kosovafan 03.02.13 - 03:43

    Hallo,

    also ich verstehe die Aufregung nicht. Jeder schimpft und meckert und am Ende müssen wir zahlen. Es ist müssig sich über ansprechendes Programm zu unterhalten, denn über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Ich habe seit Jahren kein TV mehr und lebe damit sehr gut.

    Sky als Alternative? Sky ist der größte Wiederholungssender in der Welt. 60EUR pro Monat, dass war mein Vater nach 10 Jahren ein Grund zur Kündigung. An Ihm kann man sehr gut erkennen das der TV Markt im allgemeinen kaputt zu sein scheint. Er ist mittlerweile auch Stammbesucher bei so manch Videoplattform um überhaupt noch so etwas wie Unterhaltung und Information zu finden.

    In dem Sinne nicht ärgern. Das Leben ist zu Kurz um sich über Geld aufzuregen. Wir zahlen ja auch Steuern und Sozialabgaben und damit wird auch selten in unseren Sinn gehandelt. Das scheint ja auch keinen auf "die Palme zu bringen", denn die gleichen Deppen werden ja immer wieder gewählt.


    MFG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.13 03:46 durch kosovafan.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor EynLinuxMarc 04.02.13 - 14:45

    Hmm ich schaue seit 15 jahren kein TV mehr.
    Hab ein Tcom Entertain vertrag, das Gerät ist aber zurück geschickt.
    Hab den nur weil die dsl 50 leitung 100% Flaterate ist ohne Drosslung und nur 10 euro teurer als das mit Drosslung.

    Also ich kann per TV nur DVD und Bluray schauen.
    ich finde auch Privat TV sender und ard und co Scheisse, und Fussball brauche ich auch nicht, weil ein "Ich bin ein (idioten)star holt mich da raus" ist auch nicht besser als die scheisse im Öffentlichen.
    Gute Filme kaufe ich mir per DVD/bluray ohne Werbung und ungeschnitten,
    nachrichten hab ich per webseite am PC der immer leuft.

    Stimmt handy haben Radio bei mir aber auch das nicht, radio app ist deinstalliert. ;-)
    Und ja ich habe ein radio in der stereo anlage nur der läuft nicht mehr weil der schon älter(95) ist und analog abgestellt wurde.

    Und ich muss 18 euro zahlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor Anonymer Nutzer 04.02.13 - 22:44

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MindCrucher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde übrigens auch, dass die GEZ nicht meine Interessen finanziert.
    >
    > Darum geht es nicht.
    >
    > > Würde man das Zwangs-Abo (GEZ) auflösen und die ÖR müssten wie PAY-TV
    > > agieren, würde sich ja schnell zeigen, was man davon hält...
    >
    > Beschäftige dich bitte mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, solche
    > Aussagen bestätigen nur, dass du ihn nicht verstanden hast. Bin auch der
    > Meinung, dass eine grundlegende Reform her muss, es werden einfach zu viele
    > Gelder verschwendet. Das Prinzip dahinter halte ich aber sehr wichtig für
    > eine soziale Gesellschaft und es ist nicht alles schlecht.


    Ach wir leben hier in einer sozialen Gesellschaft? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

  1. Daimler: Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken
    Daimler
    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

    Der Automobilhersteller Daimler beschäftigt eine fest angestellte Gruppe von Datenspezialisten, deren Aufgabe es ist, das eigene Firmennetzwerk zu attackieren. So sollen Sicherheitslücken schneller aufgespürt werden.

  2. Android Wear: Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen
    Android Wear
    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

    Mit einer Android-Wear-App können Nutzer Grundfunktionen ihres Tesla Model S mit einer Smartwatch steuern. Wie James Bond das Auto aus der Ferne zu lenken ist zwar noch nicht möglich, der Programmierer sieht aber Potential für mehr Möglichkeiten.

  3. iFixit: Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren
    iFixit
    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

    Die Profibastler von iFixit haben sich Amazons Fire Phone vorgenommen und das mit vier Infrarot-Sensoren und sechs Kameras bestückte Smartphone auseinandergenommen. Leicht zu reparieren ist es nicht, obwohl auf Standardschrauben gesetzt wurde.


  1. 14:20

  2. 13:10

  3. 19:06

  4. 18:54

  5. 18:05

  6. 16:19

  7. 16:08

  8. 16:04