Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufstand der Kommunen: ARD und ZDF…

Ich zahle gerne für die Qualität.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: dater 30.01.13 - 12:45

    Hallo,
    vieleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine dar, aber die Qualität von ARD, ZDF u. Dradio ist im Vergleich zu anderen Sender um WELTEN besser. Und ich bin mit dem Programm zufrieden.
    Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.

    Dater....

  2. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Eheran 30.01.13 - 12:50

    Unendlich mehr als nichts ist auch ein Sandkorn, aber haben tut man trozdem nichts.
    Die Öffentlichen sind ebenfalls Werbesender.
    Und seit wann bringen die überhaupt vernünftige Nachrichten?

    Noch weitere Punke die man schnell abhaken kann?

  3. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: asic 30.01.13 - 12:52

    Wenn du arte, ZDF.neo oder Phönix angeführt hättest, hätte ich dir zugestimmt, aber die Qualität von ZDF und ARD ist alles andere als 'gut' und nur vereinzelt besser als die der Privaten.
    Ob ich mir nun die schlechte schauspielerische Leistung von Hartz4-Empfängern bei den Doku-Soaps anschaue, oder die schlechte schauspielerische Leistung von Vertretern unserer politischen Garde, ist doch dabei völlig irrelevant.
    (Ich für meinen Teil schaue da lieber RTL, da weiß ich, dass die Schauspieler mit ihren abstrusen Ideen und Umsetzungen kein Land in den Abgrund manövrieren)


    Wenn man mal nach GB schaut und sich anguckt was für eine Qualität an Sendungen BBC produziert (und die bekommen zwei Euro weniger im Monat), dann muss man sich nicht wundern, dass so viele gegen die GEZ sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 12:54 durch asic.

  4. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Phreeze 30.01.13 - 12:53

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unendlich mehr als nichts ist auch ein Sandkorn, aber haben tut man trozdem
    > nichts.
    > Die Öffentlichen sind ebenfalls Werbesender.
    > Und seit wann bringen die überhaupt vernünftige Nachrichten?
    >
    > Noch weitere Punke die man schnell abhaken kann?

    Sie bringen Fussball, wenn WM ist :) aber dafür würd ich gerne auch so zahlen, z.b x euro pro Spiel im Stream.

  5. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Atrocity 30.01.13 - 12:55

    Oh, ich mag Dradio, höre ich täglich.
    Aber warum baucht jede Bundesland 5 Radio Sender, das ZDF sau teure Sportrechte und warum wird von dem Geld seichte Abendunterhaltung produziert?

    Mal ganz davon abgesehen das ich jeden Berieselung Inhalt im TV scheiße finde und nicht mit meinem Geld unterstützen möchte und darum auch kein entsprechendes Gerät habe.

    Warum ich nun trotzdem den TV scheiß finanzieren verstehe ich nicht.
    Mal ganz davon abgesehen das ich die bezahlten Inhalte ja nicht mal online dauerhaft ansehen kann. Wenn sie da überhaupt zu sehen sind fliegen sie nach 7 tagen raus.
    Obwohl bezahlt...

  6. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Atrocity 30.01.13 - 12:56

    Das wäre eine gute Idee. Dann müsste ich Fußball nicht mehr unfreiwillig mit finanzieren obwohl es mir sonst wo vorbei geht.

  7. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: burzum 30.01.13 - 12:57

    dater schrieb:
    -------------------
    > Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur
    > Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.

    Und jetzt erklär mir mal bitte wo die "Heute"-Nachrichten besser und unabhängiger sind als die Nachrichten der Pay-TV-Sender. Mit Beispielen bitte, sollten sich ja z.B. auf Youtube finden lassen.

    Der Unterschied ist "Wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing." Bei Pay-TV das der Geschäftsleitung bzw. des Besitzers und seiner Interessen und politischen Ausrichtung.

    Bei den ÖR - die Propaganda der jeweiligen politischen Einstellung der Personen die die Kontrolle über den Sender haben. Was oft eben Parteileichen und Vitamin-B-Pöstchen sind...

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  8. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: entonjackson 30.01.13 - 13:00

    Das Argument mit den vernünftigen Nachrichten zieht leider gar nicht.

  9. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: sparvar 30.01.13 - 13:04

    und jetzt? alle privatensender zusammen! haben nicht die finaziellen mittel der öffentlich rechtlichen.

  10. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Avdnm 30.01.13 - 13:04

    Die Diskussion über den Inhalt der ÖR ist doch völlig nebensächlich, Fakt ist doch das einem die ÖR aufgezwungen werden. Und das ist nicht in Ordnung!

  11. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Yash 30.01.13 - 13:10

    dater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > vieleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine dar, aber die Qualität von
    > ARD, ZDF u. Dradio ist im Vergleich zu anderen Sender um WELTEN besser. Und
    > ich bin mit dem Programm zufrieden.
    > Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur
    > Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.
    >
    > Dater....
    Würd ich dir fast zustimmen. Bis auf eine von dir verschwiegene/ausgeblendete Tatsache: Das Programm der ÖR ist zum größten Teil Mist, welches den privaten Sendern kaum nachsteht. Vor kurzem war ich bei meiner Freundin und die hat sich so eine Tiersendung angeschaut, irgendwas mit Nashörner und Giraffen im Sendungstitel.

    Das war der größte Unfug den ich je im Zusammenhang einer Tierdoku gesehen hab. Das hätte genauso auf VOX oder RTL2 laufen können. Dämliche Sprüche ("Der hat aber einen Hunger") aus dem Off, kaum Hintergrundinformationen und fast nur belangloser Scheiß. Der Weg eines Nashorns in seine Badewanne... total super. Dann haben sie Luchse gezeigt, die sich gerne an gewürztem Fell reiben. Das hätte sich doch prima dafür geeignet, ein bisschen mehr auf das Wesen der Luchse einzugehen. Vielleicht auch ein paar mehr Infos über die Verbreitung der Luchse in Deutschland bzw. Europa.. nein, dafür belangloses Gelaber. Diese 20min waren für mich totale Zeitverschwendung.

    Kommentar meiner Freundin dann: "Du und deine Wissenschaft immer".
    Ist es so ein Problem trockene Fakten, neuste Erkenntnisse aus der Biologie unterhaltsam und interessant zu verpacken, damit auch Leute ihren Spaß daran haben, die sich einfach nur berieseln lassen wollen? Scheinbar schon, anders kann ich mir diesen Schwachsinn nicht erklären.

  12. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: ronlol 30.01.13 - 13:11

    dater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > vieleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine dar, aber die Qualität von
    > ARD, ZDF u. Dradio ist im Vergleich zu anderen Sender um WELTEN besser. Und
    > ich bin mit dem Programm zufrieden.
    > Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur
    > Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.
    >
    > Dater....


    Ich zahle ebenso gerne für Qualität! Aber auch nur wenn ich es auch wirklich in Anspruch nehme und nicht mit der Begründung, dass ich es hätte sehen könnte, sollte, möge, dürfte, ...
    DAS ist der kleine aber feine Unterschied!

  13. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: derKlaus 30.01.13 - 13:12

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt erklär mir mal bitte wo die "Heute"-Nachrichten besser und
    > unabhängiger sind als die Nachrichten der Pay-TV-Sender. Mit Beispielen
    > bitte, sollten sich ja z.B. auf Youtube finden lassen.
    Also Nachrichten auf Pay-TV Sendern fallen mir jetzt gar keine ein, bis auf Sky Sport News.
    Nachrichten auf ARD und ZDF im Vergleich zu Nachrichten auf den Privaten ist allerdings ein ziemlicher Unterschied. Bei letzteren werden gelegentlich absolut uninteressante Lifestyle Ereignisse (gerne aus eigenen Showkonzepten) zur weltbewegenden news hochgespielt, während gleichzeitig wichtigere Ereignisse möglicherweise nichtmal erwähnt werden. Youtube Beispiele rauszusuchen erachte ich als müßig. Ich kann allerdings daszu sagen, dass RTL es vor einigen Jahren als wichtiger erachtete über Mark Medlock als über weltpolitische Ereignisse zu berichten.
    Gleichzeitig hab ich es mit einer Mitarbeit als Statist bei einer Pressekonferenz für ein Computerspiel vor 10 Jahren (Dungeon Siege war das) in die 20 Uhr Nachrichten auf RTL zwo oder so geschafft.

    Generell schlechter würde ich die Nachrichten nicht unbedingt bezeichnen, aber von sehr wechselnder Qualität. Als positives Beispiel sei hier die Berichterstattung von RTL am 11. September 2001 genannt (auch wenn ich persönlich die der ARD als journalisitsch hochwertiger einordne). bei den Privatsendern wird mehr auf die Panikschiene gearbeitet, das kommt populistischer rüber. Als Vergleich zu den Printmedien ist das in etwa der Vergleich zwischen der FAZ oder der NZZ und der Bildzeitung.

    > Der Unterschied ist "Wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing." Bei Pay-TV
    > das der Geschäftsleitung bzw. des Besitzers und seiner Interessen und
    > politischen Ausrichtung.
    Pay-TV hat nichts mit den Privatsendern zu tun. Bitte nenne Du mir doch ausser SSN einen Pay-TV Nachrichtensender. Bei einem Pay-TV Sender zahlt der Konsument für das Programm, bei einem Privatsender eben nicht, und erträgt dafür Werbung.

    > Bei den ÖR - die Propaganda der jeweiligen politischen Einstellung der
    > Personen die die Kontrolle über den Sender haben. Was oft eben
    > Parteileichen und Vitamin-B-Pöstchen sind...
    Achja, der Fernsehrat. Ich erachte das allerdings als das kleiner Übel als irgendwelche Sponsoren bei Privatsendern. Im Medienstaatsvertrag ist den Öffentlich-Rechtlichen Sendern übrigens die politische Unabhängigkeit zugesichert. Ich weiß, die ganzen Experten lachen hier darüber. Aber als Experte sollte man auch den Unterschied zwischen Pay-TV, Öffentlich Rechtlichen und Privaten Sendern kennen.

  14. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: ronlol 30.01.13 - 13:12

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommentar meiner Freundin dann: "Du und deine Wissenschaft immer".

    Au Backe ^^

  15. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Guardian 30.01.13 - 13:13

    Deswegen gugge ich liebe Discovery Chanel oder ähnliches.

  16. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: ronlol 30.01.13 - 13:14

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen gugge ich liebe Discovery Chanel oder ähnliches.


    Dito. Ich zahle selbst für PayTV da ich gerne Discovery Chanel, History und National Geographic schaue. Ich würde auch für ein Arte HD zahlen, aber ich möchte nicht dazu gezwungen werden zu zahlen auch wenn ich es nicht schaue sollte.

  17. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: tunnelblick 30.01.13 - 13:19

    dater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > vieleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine dar, aber die Qualität von
    > ARD, ZDF u. Dradio ist im Vergleich zu anderen Sender um WELTEN besser. Und
    > ich bin mit dem Programm zufrieden.
    > Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur
    > Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.
    >
    > Dater....

    das ist doch wunderbar für dich. jeder mensch sollte aber selber beurteilen dürfen, ob die ihm dargebotene qualität ausreicht, um dafür 17,98 euro zu bezahlen.

    "we have computers, which can beat your computers"

  18. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Andreas2k 30.01.13 - 13:21

    dater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > vieleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine dar, aber die Qualität von
    > ARD, ZDF u. Dradio ist im Vergleich zu anderen Sender um WELTEN besser. Und
    > ich bin mit dem Programm zufrieden.
    > Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur
    > Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.
    >
    > Dater....

    Du kannst auch PayTV bezahlen ist sogar billiger als GEZ und ebenfalls Werbepausenfrei und noch dazu top aktuelle Serien aus den USA.

    Warum also mehr zahlen für schlechteres ÖR Fernsehen? Stell dir mal vor Sky hätte so viele zahlende Kunden wie die GEZ - die könnten noch mal Ordentlich was oben drauf packen auf ihr Angebot!

    Das ÖR ist eine Geldvernichtungsmaschine ähnlich wie alle Staatlich Projekte siehe BER Flughafen und und und...

  19. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: Algo 30.01.13 - 13:23

    dater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > vieleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine dar, aber die Qualität von
    > ARD, ZDF u. Dradio ist im Vergleich zu anderen Sender um WELTEN besser. Und
    > ich bin mit dem Programm zufrieden.
    > Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur
    > Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.
    >
    > Dater....

    Du bist nicht allein ... mir geht es da ähnlich.

  20. Re: Ich zahle gerne für die Qualität.

    Autor: tunnelblick 30.01.13 - 13:25

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dater schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    > > vieleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine dar, aber die Qualität
    > von
    > > ARD, ZDF u. Dradio ist im Vergleich zu anderen Sender um WELTEN besser.
    > Und
    > > ich bin mit dem Programm zufrieden.
    > > Man muss sich mal vorstellen, wir hätten nur Privatsender (das wären nur
    > > Werbesender), und wer wurde da noch vernünftige Nachrichten bringen.
    > >
    > > Dater....
    >
    > Du kannst auch PayTV bezahlen ist sogar billiger als GEZ und ebenfalls
    > Werbepausenfrei und noch dazu top aktuelle Serien aus den USA.
    >
    > Warum also mehr zahlen für schlechteres ÖR Fernsehen? Stell dir mal vor Sky
    > hätte so viele zahlende Kunden wie die GEZ - die könnten noch mal
    > Ordentlich was oben drauf packen auf ihr Angebot!

    mir ist egal, ob man dafür *mehr* zahlen muss. mir geht es darum, dass man überhaupt *zahlen muss*, ob man will oder nicht.

    "we have computers, which can beat your computers"

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. T-Systems on site services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1169,00€
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Ultrastar He12: WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte
    Ultrastar He12
    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

    Im kommenden Jahr sollen die ersten HDD mit 12 und 14 Terabyte Kapazität erscheinen: Western Digital möchte Helium-gefüllte Festplatten mit acht Plattern anbieten, die größere Spezialversion setzt auf überlappende Spuren.

  2. LG: Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems
    LG
    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems

    Insidern zufolge soll LG beim kommenden G6 auf ein wasserdichtes Design setzen. Ein modularer Aufbau des kommenden Top-Smartphones wie beim G5 wird dadurch unwahrscheinlich. Das deckt sich mit früheren Vermutungen südkoreanischer Industrievertreter.

  3. Onlinewerbung: Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne
    Onlinewerbung
    Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne

    Über eine Malvertising-Kampagne ist in den vergangenen Monaten Schadcode verteilt worden. Die Macher des Stegano-Exploit-Kits versteckten dabei unsichtbare Pixel in Werbeanzeigen und nutzen Exploits in Flash und dem Internet Explorer.


  1. 14:43

  2. 14:20

  3. 14:07

  4. 14:00

  5. 13:10

  6. 12:25

  7. 11:59

  8. 11:44