Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufstand der Kommunen: ARD und ZDF…

Öffentlich Rechtliche abschalten!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 13:11

    Keine Angst das ist kein Weltuntergang.
    Es gibt viele Länder auf der Welt in denen die Bevölkerung keine TV Radio Gebühren bezahlen müssen. Und trotzdem haben die mehr TV und Radiosender als wir.

    Es gibt darunter z.B. Radiosender die agieren in einem Raum der grösse 2er Autogarageboxen. Die haben sparen gelernt und sind mit dem kleinen Budget beträchtlich kreativ.

    Ich will die Abschaffung von GEZ und der öffentlich Rechtlichen.
    Soll sich ARD und ZDF doch privatisiert werden.

  2. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: derKlaus 30.01.13 - 13:17

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Angst das ist kein Weltuntergang.
    > Es gibt viele Länder auf der Welt in denen die Bevölkerung keine TV Radio
    > Gebühren bezahlen müssen. Und trotzdem haben die mehr TV und Radiosender
    > als wir.
    Das ist richtig. In den USA beispielsweise drückt man stattdessen Gebühren für den jeweiligen Netzbetreiber ab. Da kommt dann ggf. noch mal PayTV in Form von HBO, Starz oder AMC dazu. Und gelegentlich ein Pay Per View, die beispielsweise bei der WWE zwischen 35 und 60 USD kosten.

    > Es gibt darunter z.B. Radiosender die agieren in einem Raum der grösse 2er
    > Autogarageboxen. Die haben sparen gelernt und sind mit dem kleinen Budget
    > beträchtlich kreativ.
    Darf ich Dich Fragen, an welche Sender Du da denkst?

    > Ich will die Abschaffung von GEZ und der öffentlich Rechtlichen.
    > Soll sich ARD und ZDF doch privatisiert werden.
    Privatisierung hat auch seine Nachteile: Damit muss der Sender eigentlich Gewinn abwerfen. Und ist damit beispielsweise in der politischen Berichterstatung angreifbar. Ich möchte hier als Beispiel erneut die USA und FOX News anführen, die hier wohl ein extremes Beispiel darstellen.

  3. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Algo 30.01.13 - 13:21

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Angst das ist kein Weltuntergang.
    > Es gibt viele Länder auf der Welt in denen die Bevölkerung keine TV Radio
    > Gebühren bezahlen müssen. Und trotzdem haben die mehr TV und Radiosender
    > als wir.
    >
    > Es gibt darunter z.B. Radiosender die agieren in einem Raum der grösse 2er
    > Autogarageboxen. Die haben sparen gelernt und sind mit dem kleinen Budget
    > beträchtlich kreativ.
    >
    > Ich will die Abschaffung von GEZ und der öffentlich Rechtlichen.
    > Soll sich ARD und ZDF doch privatisiert werden.

    Bitte nicht! Bevor ich mir den Schrott in den Privaten antun muss, schaue ich lieber Öffentlich Rechtliche.

    Naja gut ich hab eh keinen Fernseher mehr. Wenn ich nen Film guggen will kaufe ich mir den auf DVD/Bluray.

  4. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Chl3B 30.01.13 - 13:58

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich will die Abschaffung von GEZ und der öffentlich Rechtlichen.
    > Soll sich ARD und ZDF doch privatisiert werden.


    Spitzenidee, ich sehe schon vor der Bundestagswahl die Kanzlerkanditaten im Dschungelcamp gastieren. Und das Frauentausch Wahl-Special mit Steinbrück und Merkel. Vielen Dank, da würd ich eher noch das Doppelte der neusten Verdopplung bezahlen. Man muss kein Rentner sein um auch auf ARD und ZDF was interessantes oder wissenswertes zu finden, meine Meinung.

    Aber nein, man will ja "new age" mäßig im Netz seine "Nachrichten" selber suchen, auch wenn diese sich auf die neuste Top-10 Bilderstrecke "Woran merke ich, dass ich besoffen bin" beschränkt. Nichts gegen das "Netz", auch dort findet man alles was wissenswert ist. Aber die Kandidaten mit der Bilderstrecke sind meistens dann die, die lauthals krähen, wie öde doch die ÖR Inhalte sind. Finde ich bedenklich...

    So wird dann z.B. im Nachbarthread zu diesem Thema gefragt, wie es denn sein könne, dass Kommunen an die GEZ Abgaben leisten müssen. Diese würden doch von Parteien geleitet und daher würde eine Partei ihre "Neutralität" verlieren... usw. Als würde ein gewählter Amts- oder Mandatsträger mit den Geldern seiner jeweiligen PARTEI unsere Kommunen leiten. "Bildungs TV ftw" wäre hier vllt. eine passende formulierte Antwort.

    Vielleicht sollte man nicht nur "Sozialstunden" gerichtlich anordnen können, sondern auch "bildungsnahes TV".

    Ein Traum...

  5. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: /mecki78 30.01.13 - 14:16

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist richtig. In den USA beispielsweise drückt man stattdessen Gebühren
    > für den jeweiligen Netzbetreiber ab.

    Nein, in den USA kann man diese Gebühren "abdrücken", wenn man das entsprechende Programm konsumieren möchte. Man muss nicht.

    > Da kommt dann ggf. noch mal PayTV in
    > Form von HBO, Starz oder AMC dazu.

    Das man nutzen kann, wenn man mag, aber nicht muss.

    > Und gelegentlich ein Pay Per View, die
    > beispielsweise bei der WWE zwischen 35 und 60 USD kosten.

    Für die man bezahlen kann, wenn man sie sehne mag, aber nicht muss.

    > Damit muss der Sender eigentlich
    > Gewinn abwerfen. Und ist damit beispielsweise in der politischen
    > Berichterstatung angreifbar.

    Mit anderen Worten, die politische Berichterstattung taugt nichts, wenn sich ein Sender selber finanzieren muss? Mit anderen Worten, du behauptest, die politische Berichterstattung aller Zeitungen in Deutschland taugt folglich auch nichts, denn alle Zeitungen in Deutschland sind privat und müssen Gewinn erwirtschaften, habe ich das richtig verstanden?

    /Mecki

  6. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: kitingChris 30.01.13 - 15:07

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Privatisierung hat auch seine Nachteile: Damit muss der Sender eigentlich
    > Gewinn abwerfen. Und ist damit beispielsweise in der politischen
    > Berichterstatung angreifbar. Ich möchte hier als Beispiel erneut die USA
    > und FOX News anführen, die hier wohl ein extremes Beispiel darstellen.

    Mit Sicherheit gibt es auch gute Argumente gegen eine Privatisierung aber das aktuelle System ist sowas von gescheitert.
    Schau dir doch mal an wer tatsächlich das Programm der ÖR macht.
    Unabhängig ist es bei uns genausowenig wie in den USA. Nur dass FOX News und co. wesentlich radikaler Meinung machen.

    Unabhängig informieren geht heutzutage nicht mehr über TV. Das System ist veraltet und gescheitert.

  7. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 15:26

    Ich spreche ja nicht von den USA, wie kommt ihr bloss darauf?
    Dort ist das Volk noch merkbefreiter als hier und lässt sich noch leichter abzocken. Und mit ihrem Plastikgeld haben die eh keine Kontrolle.

    Ich spreche von Ländern in Lateinamerika, Afrika und Asien.
    Die Liste würde zu lang wenn ich jetzt jedes Land aufzählen würde.
    z.B. Brasilien da bezahlt niemand TV Gebühren.
    Argentinien, Chile, Paraguay, Urugay, Peru, Nicaraca, Bolivien, Dom.Rep, Haiti, Jamaika, Puerto Rico, Venezuela usw.
    Und denkt nicht die Qualität leidet darunter. Das ist bei uns so mit RTL, das liegt aber eher an den Machern. Brasilien hat gutes TV und hochqualitative Zeitungen welche nebenbei bemerkt zu grossen Teil denselben gehört wie die TV Stationen. So sieht man gleich noch die Querfinanzierung.

    Es wäre einfacher aufzuzählen in welchen Ländern die Bevölkerung für TV zwangsabgezockt wird.
    In Industrieländer, dort wo man abzocken kann, jährlich erhöhen und das Volk murrend und resigniert sich alles gefallen lässt.
    Wie zum Beispiel hier.

    Das Märchen schlechter Qualität:
    Wie schafft es es denn ARD und ZDF bereits jetzt soviel Mist zu liefern?
    Schlecht rechechiert, Länder der Europa Mappe falsch oder nicht eingetragen usw.
    Schon die Nachrichten sind unter aller Sau.
    Da ist mir unverständlich wohin die Milliarden GEZ Einnahmen fliessen?
    Wohl wieder in die Geldtaschen weniger welche sich dem System ihre Lücken ausgebaut haben und Gelder gekonnt in eigene Zubringer, und Auftragsfirmen leiten. Und damit es nicht zu offensichtlich ist, gehören diese Firmen der Ehefrau, Bruder, Vater, Onkel usw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 15:36 durch sys64738.

  8. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: helgebruhn 30.01.13 - 15:52

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sys64738 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Naja gut ich hab eh keinen Fernseher mehr. Wenn ich nen Film guggen will
    > kaufe ich mir den auf DVD/Bluray.

    Hmm, mich würde da mal interessieren, auf welchem Medium du die gekauften schauen willst ohne Fernseher :D Stelle ich mir relativ schwer vor, oder drehst du die Scheibe auf nem Stock und versuchst, aus den Rillen etwas herauszulesen ? ^^.

    Am PC hast du das Problem, da Internetanschluß, du damit u.a. Radio und/oder TV schauen kannst, dumm gelaufen.

    Fine es ohnehin immer wieder erstaunlich, wieviele Leute hier im Forum angeblich keinen TV haben, rein statistisch gibts glaub ich in jedem Haushalt mindestens 2 Fernseher, Tendenz stark steigend.

  9. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Lapje 30.01.13 - 15:58

    > Ich will die Abschaffung von GEZ und der öffentlich Rechtlichen.
    > Soll sich ARD und ZDF doch privatisiert werden.

    Ich will Kühe!

    Und mir hat man beigebracht, dass man nicht zu wollen hat, sondern dass man möchte.

    Mal ganz davon abgesehen: Wir brauchen sicherlich nicht noch so eine RTL-Grütze, die haben wir jetzt schon...nur da werden wir hin kommen, wenn diese gewinnorientiert arbeiten müssen.

    UNd dann werden wir die ganzen Sendungen, Konzerte und Dokus, welche jetzt auf den Spartenkanälen laufen, sicherlich nicht mehr zu sehen bekommen...

  10. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: indent 30.01.13 - 15:59

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sys64738 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keine Angst das ist kein Weltuntergang.
    > > Es gibt viele Länder auf der Welt in denen die Bevölkerung keine TV
    > Radio
    > > Gebühren bezahlen müssen. Und trotzdem haben die mehr TV und Radiosender
    > > als wir.
    > >
    > > Es gibt darunter z.B. Radiosender die agieren in einem Raum der grösse
    > 2er
    > > Autogarageboxen. Die haben sparen gelernt und sind mit dem kleinen
    > Budget
    > > beträchtlich kreativ.
    > >
    > > Ich will die Abschaffung von GEZ und der öffentlich Rechtlichen.
    > > Soll sich ARD und ZDF doch privatisiert werden.
    >
    > Bitte nicht! Bevor ich mir den Schrott in den Privaten antun muss, schaue
    > ich lieber Öffentlich Rechtliche.
    >
    > Naja gut ich hab eh keinen Fernseher mehr. Wenn ich nen Film guggen will
    > kaufe ich mir den auf DVD/Bluray.

    Wenn sie keinen Fernseher mehr besitzen wieso beschweren sie sich dann über ein optionales Angebot?

  11. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: indent 30.01.13 - 16:06

    > Mal ganz davon abgesehen: Wir brauchen sicherlich nicht noch so eine
    > RTL-Grütze, die haben wir jetzt schon...nur da werden wir hin kommen, wenn
    > diese gewinnorientiert arbeiten müssen.

    Die Privaten finanzieren sich nicht direkt durch den Einzelnen, also kann es doch wohl egal sein wie viel RTL ähnliche Sender es gibt?

    > UNd dann werden wir die ganzen Sendungen, Konzerte und Dokus, welche jetzt
    > auf den Spartenkanälen laufen, sicherlich nicht mehr zu sehen bekommen...

    Und das wäre ein Nachteil?

  12. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: ruamzuzler 30.01.13 - 16:17

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spreche von Ländern in Lateinamerika, Afrika und Asien.
    > Die Liste würde zu lang wenn ich jetzt jedes Land aufzählen würde.
    > z.B. Brasilien da bezahlt niemand TV Gebühren.
    > Argentinien, Chile, Paraguay, Urugay, Peru, Nicaraca, Bolivien, Dom.Rep,
    > Haiti, Jamaika, Puerto Rico, Venezuela usw.
    > Und denkt nicht die Qualität leidet darunter. Das ist bei uns so mit RTL,
    > das liegt aber eher an den Machern. Brasilien hat gutes TV und
    > hochqualitative Zeitungen welche nebenbei bemerkt zu grossen Teil denselben
    > gehört wie die TV Stationen. So sieht man gleich noch die
    > Querfinanzierung.

    Ich wüsste nichts von einer TV-Gebühr in Kenia, die Nachrichten sind dort sicher nicht schlechter (und es gibt auf irgend einem Sender immer grad welche). Gut die Billig-Kitschfilme aus Nigeria sind nicht jedermanns Sache, aber die Leute unterhält es.

    > Das Märchen schlechter Qualität:
    > Wie schafft es es denn ARD und ZDF bereits jetzt soviel Mist zu liefern?
    > Schlecht rechechiert, Länder der Europa Mappe falsch oder nicht eingetragen
    > usw.
    > Schon die Nachrichten sind unter aller Sau.

    Wieder Beispiel Kenia: Nicht viele Leute können sich täglich eine Zeitung leisten, sie sind auch nicht wirklich billig (etwa 70 Cent bei 100 Euro Durchschnittseinkommen), aber die Qualität der Recherche und vor allem der Englischen Sprache: Erste Sahne, ein Genuss, in Afrika Zeitung zu lesen.

    > Da ist mir unverständlich wohin die Milliarden GEZ Einnahmen fliessen?
    Gottschalk, Jauch & Co. + Fußballrechte.
    In anderen Ländern ist das so wie es sein soll - wer die überbezahlten Fußballstars unbedingt über den Rasen fegen sehen will, soll das selber bezahlen. Die Verhältnismäßigkeit ist hier schon lange nicht mehr gegeben. Die verdienen Phantasiegagen, in der Minute mehr als ein Arbeiter das ganze Monat, alles auf Kosten eben dieses, ob er will oder nicht.

    > Wohl wieder in die Geldtaschen weniger welche sich dem System ihre Lücken
    > ausgebaut haben und Gelder gekonnt in eigene Zubringer, und Auftragsfirmen
    > leiten. Und damit es nicht zu offensichtlich ist, gehören diese Firmen der
    > Ehefrau, Bruder, Vater, Onkel usw.

    Sehe ich genau so. Weg mit denen! GEZ und Gema kriegen den Hals nicht voll, aber jetzt ist das Fass mehr als übergelaufen. Das Volk muss jetzt sprechen und den Schmarotzern ein für alle mal die Tröge wegnehmen!

  13. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: ruamzuzler 30.01.13 - 16:19

    Schon mal auf N24 geschaut? Die Privatsender beschränken sich nicht nur auf RTL und da auch nicht nur auf Dschungelcamp.
    Reine Polemik.

  14. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Arlecchino 30.01.13 - 16:27

    "Die Privaten finanzieren sich nicht direkt durch den Einzelnen"

    Ach. Wie finanzieren die sich denn? Das geht wohl völlig kostenneutral an uns vorbei, oder wie?

  15. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: ruamzuzler 30.01.13 - 16:30

    Arlecchino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die Privaten finanzieren sich nicht direkt durch den Einzelnen"
    >
    > Ach. Wie finanzieren die sich denn? Das geht wohl völlig kostenneutral an
    > uns vorbei, oder wie?


    Letztendlich durch unser Konsumverhalten. Aber wir bestimmen in gewissem Maße das Programm, was niemand anschaut kriegt keine Werbeumsätze, wird also abgesetzt.
    Während ARD & Co lustig todlangweilige Sinnlos-Talkshows bis zum geht-nicht-mehr und hoffnungslos überbezahlte Star-Moderatoren nach Lust und Laune fabrizieren kann.
    Weil ist eh wurscht, der brave Steuerzahler zahlt es sowieso, Müll oder nicht.

  16. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Dumpfbacke 30.01.13 - 16:44

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, mich würde da mal interessieren, auf welchem Medium du die gekauften
    > schauen willst ohne Fernseher :D Stelle ich mir relativ schwer vor, oder
    > drehst du die Scheibe auf nem Stock und versuchst, aus den Rillen etwas
    > herauszulesen ? ^^.
    Gibt noch Monitore. Das sind diese TFT, nee CRT- Dinger. Da laufen DVDs und BluRays drauf. :)
    Oder beim Nachbarn.

    > Fine es ohnehin immer wieder erstaunlich, wieviele Leute hier im Forum
    > angeblich keinen TV haben, rein statistisch gibts glaub ich in jedem
    > Haushalt mindestens 2 Fernseher, Tendenz stark steigend.
    Lohnt sich nicht mehr wirklich, wenn man alles über den PC macht.
    Da würde der Fernseher bzw. Radio nur noch nebenbei laufen, während etwas anderes auf dem PC läuft.
    mfg

  17. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Dumpfbacke 30.01.13 - 16:48

    indent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Algo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sie keinen Fernseher mehr besitzen wieso beschweren sie sich dann über
    > ein optionales Angebot?
    Es wäre sooo schön, wenn die "Demokratie- Abgabe" optional wäre.
    Den Krempel im Fernsehen will ich auch nicht sehen.
    Wenn ich beim Nachbarn N24, N-TV und die Tagesschau sehe, finde ich keinen Grund, warum ich auf die News der ÖRs angewiesen sein sollte.
    Sie berichten eh alle mehr oder weniger über die selben Themen (Diätenerhöhung musste schließlich sein, Politiker gaaaanz doll irgendwas gemacht, Krawalle im anderen Land weil Politiker dort gaaanz böööse usw.).
    mfg

  18. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: Dumpfbacke 30.01.13 - 16:55

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ganz davon abgesehen: Wir brauchen sicherlich nicht noch so eine
    > RTL-Grütze, die haben wir jetzt schon...nur da werden wir hin kommen, wenn
    > diese gewinnorientiert arbeiten müssen.
    Du meinst also, wir brauchen mehr Markus Lanze, wo bestimmte Politiker etwas sagen dürfen und andere, die auch da sind, als Zielscheibe dienen?
    Oder die Show, wo die Piratin als Gast war, aber laut Spiegel nie richtig zu Wort kommen durfte? Mit Friedmann?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Michel_Friedman#Aff.C3.A4re_um_Zwangsprostitution_und_Kokain

    Oder Wetten dass mit ihrer Schleichwerbung?

    > UNd dann werden wir die ganzen Sendungen, Konzerte und Dokus, welche jetzt
    > auf den Spartenkanälen laufen, sicherlich nicht mehr zu sehen bekommen...
    Werden diese besonders bei ARD/ ZDF beworben oder muss man diese extra suchen?
    Ich guck allgemein kein Fernsehen, weshalb ich nicht weiß, in wie weit sie es gegenüber den 90ern anders machen. Aber damals gab es bei den 2 großen nie Hinweise, wo was wann bei den 3. läuft.

    Der Laden gehört komplett umstrukturiert und dann können wir noch einmal über die Grundversorgung und die dafür notwendig Anzahl reden. Bis in den 90ern hinein haben 3 Sender ausgereicht, jetzt reichen nicht einmal 20 und dann ist das nicht sinnvoll strukturiert. Auf welchen Kanälen kann ich tagsüber Konzerte sehen? Also Rocksmith in den 80ern usw?
    mfg

  19. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: dopemanone 30.01.13 - 16:55

    +1

  20. Re: Öffentlich Rechtliche abschalten!

    Autor: dopemanone 30.01.13 - 17:03

    ach ja, n24/ntv... die "nachrichten"-sender (sponsored by pro7sat1/rtl). die nachrichten dort sind ein tacken weniger albern als bei pro7/rtl, aber das kann man ja wohl nicht mit ard/zdf (euronews sind imo auch noch sehr gut) vergleichen!?

    und die 150ste doku über hilters koch interessiert ja wohl auch echt keinen mehr. vor allem wenn die selben 10 dokus dann 3 monate laufen...

    was der FDP-mensch da sagte hört sich schon genau richtig an: weniger unterhaltung, mehr infos (am besten einen sender auf dem im wechsel ranga und harald im wechsel dran sind :) )

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. über Robert Half Technology, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. EBERHARD AG, Schlierbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Um den 15-Prozent-Gutschein in Anspruch nehmen zu können, kaufen die Nutzer einfach ihren...
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  3. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. Project Catapult: Microsoft setzt massiv auf FPGAs
    Project Catapult
    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

    Sie bilden laut Microsoft die Basis des ersten KI-Supercomputers: Azure ist mit unzähligen FPGAs ausgestattet, dank denen etwa Cortana und Wikipedia und später Office beschleunigt werden.

  2. Kabel: Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab
    Kabel
    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

    Vodafone hat sein Kabelnetz in weiten Bereichen auf 400 MBit/s im Download und 25 MBit/s im Upload erweitert. Das soll es auch in kleineren Städten und ländlichen Regionen geben.

  3. Session Recovery: Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten
    Session Recovery
    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

    Um jederzeit nach einem Absturz die alten Tabs im Browser öffnen zu können, muss der Browser regelmäßig einen Status abspeichern. Doch gespeichert werden unter Umständen pro Tag mehrere Gigabyte. Das hängt aber von den besuchten Seiten ab und wird allenfalls für kleine SSDs unangenehm.


  1. 13:54

  2. 13:24

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:15

  8. 11:58