1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufstand der Kommunen: ARD und ZDF…

Warum mehrfach Zahlen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum mehrfach Zahlen?

    Autor: ursfoum14 30.01.13 - 16:15

    Eines hab ich bei der alten GEZ nicht verstanden:

    Warum mehrfach Zahlen?

    Ein gleichzeitiger Konsum von zwei Sendern zur Zeit ist quasi unmöglich für das menschliche Gehirn.

    Deshalb gab es nur die Abgabepflicht für einen TV pro Haushalt.

    Aber sobald im Garten oder Zweitwohnsitz ein Gerät stand, gab es eine doppelte Abrechnung. Obwohl es hier deutlich noch unmöglicher beide Geräte gleichzeitig zu benutzen. (Es sei denn man Klont sich um an verschieden Orten gleichzeitig zu sein)

    Und nun mit der neuen Verordnung geht das weiter. Bürgen Zahlen daheim und auch in den Behörden bzw. auf Arbeit direkt bzw. indirekt mit und damit weiter doppelt und dreifach.

    Dafür aber zahlen Arbeitslose wiederum früher und heute gar nichts. Obwohl sie oft besonders viel TV konsumieren. Während sie eine neue Anstellung suchen.

    Diese Doppelbezahlung möchte mir einfach nicht in den Kopf.

    Rein theoretisch Zahlen 41,5 Millionen [www.spiegel.de] doppelt oder sogar mit Nebenjob oder Nebenwohnung dreifach die Gebühr. Und das leuchtet mir einfach nicht ein :-( Sorry

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum mehrfach Zahlen?

    Autor: hypron 30.01.13 - 16:18

    ursfoum14 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eines hab ich bei der alten GEZ nicht verstanden:
    >
    > Warum mehrfach Zahlen?


    Weil die GEZ so mehr Geld bekommt. Ganz einfach. Nen anderen Grund gibts nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum mehrfach Zahlen?

    Autor: ruamzuzler 30.01.13 - 16:23

    ursfoum14 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein gleichzeitiger Konsum von zwei Sendern zur Zeit ist quasi unmöglich für
    > das menschliche Gehirn.

    Außer du bist Pilot.

    > Deshalb gab es nur die Abgabepflicht für einen TV pro Haushalt.
    > Aber sobald im Garten oder Zweitwohnsitz ein Gerät stand, gab es eine
    > doppelte Abrechnung. Obwohl es hier deutlich noch unmöglicher beide Geräte
    > gleichzeitig zu benutzen. (Es sei denn man Klont sich um an verschieden
    > Orten gleichzeitig zu sein)

    Naja, ein Haushalt ist ja nicht eine Person. Papi kann ja im Wochenendhaus Fußball gucken, während Mami die neueste Telenovela anschaut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Warum mehrfach Zahlen?

    Autor: ursfoum14 30.01.13 - 16:39

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ursfoum14 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >...
    > Naja, ein Haushalt ist ja nicht eine Person. Papi kann ja im Wochenendhaus
    > Fußball gucken, während Mami die neueste Telenovela anschaut.

    Macht für mich weiter vier mal bezahlen bei vier Augen. .. Ahh ich verstehe - vier Augen - lol

    Ein Auge im Wochenendhaus, eines bei ihm auf Arbeit, eines daheim und eines auch bei ihr auf Arbeit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Warum mehrfach Zahlen?

    Autor: wasabi 30.01.13 - 16:45

    > Naja, ein Haushalt ist ja nicht eine Person. Papi kann ja im Wochenendhaus
    > Fußball gucken, während Mami die neueste Telenovela anschaut.

    Papi kann auch im Wohnzimmer Fußball kucken, während Mama im Schlafzimmer die neueste Telenovela schaut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Warum mehrfach Zahlen?

    Autor: PaBa 30.01.13 - 18:13

    Genau diese Frage stelle ich mir auch.

    Wenn die Haushaltsabgabe durchgesetzt ist, dann zahlt je jeder Bürger mit einem Wohnsitz seinen GEZ-Beitrag seine GEZ-Abgabe oder wie auch immer dieses Entgelt genannt wird. Warum sollen jetzt Unternehmen / Kommunen und andere juristische Personen zusätzlich an die GEZ zahlen.

    Runter gebrochen auf einen Selbständigen oder Alleinunternehmer, der Single ist bedeutet das: Zuhause 18¤ / Monat im Büro 18¤ / Monat. Damit zahlt diese Person 2 mal Beitrag für 0 mal gucken mangels Zeit.

    Mich wundert nur, dass sich kein Unternehmen dagegen muckt. Rossmann zweifelt nur die Höhe an, nicht aber den Beitrag an sich.

    JM2C -Paul

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
    Galaxy S6 und Edge-Variante
    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

    MWC 2015 Samsung hat wie erwartet das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vorgestellt. Beide Modelle stecken in einem Glasgehäuse und haben ein Display mit sehr hoher Auflösung. Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie müssen allerdings einige gravierende Verschlechterungen hinnehmen.

  2. Smart Home: D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren
    Smart Home
    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

    MWC 2015 D-Link wird Z-Wave-Funktechnik für Smarthome-Sensoren einsetzen. Damit ergänzt der Netzwerkhersteller seine WLAN-Smarthome-Produkte und stellt extra einen Smarthome-Hub als Brücke für Z-Wave vor. Es gibt aber auch Pläne für die direkte Z-Wave-Integration.

  3. Vive: Valves VR-Brille kommt von HTC
    Vive
    Valves VR-Brille kommt von HTC

    MWC 2015 Auch HTC steigt in das Virtual-Reality-Geschäft ein: Mit der Vive hat der Hersteller auf dem MWC 2015 ein eigenes Modell vorgestellt. Die Brille ist zusammen mit Valve entwickelt worden, die ein eigenes Gerät angekündigt hatten.


  1. 19:36

  2. 17:29

  3. 17:20

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 15:39

  7. 13:23

  8. 13:12