Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Campus 2: Apples Raumschiff wird…

Campus 2: Apples Raumschiff wird bedeutender Wirtschaftsfaktor

Apples futuristischer Campus 2, den Steve Jobs als Raumschiff-Campus bezeichnete, soll während des Baus über drei Jahre hinweg temporär 9.200 Arbeitsplätze schaffen, teilte das Unternehmen mit. Auch 7.000 neue Angestellte sollen bis 2016 hinzukommen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. WOW

    apikey2000 | 07.06.13 13:40 Das Thema wurde verschoben.

  2. agenda 2010 war auch ein bedeutender wirtschaftsfaktor 2

    miauwww | 06.06.13 11:28 07.06.13 11:06

  3. Alles Rund? 3

    KojiroAK | 06.06.13 11:39 07.06.13 06:58

  4. Wunderbare Archtitektur 8

    wuschti | 06.06.13 10:27 06.06.13 20:48

  5. Gehälter 8

    zendar | 06.06.13 09:37 06.06.13 19:32

  6. Und was werden die für die Menschheit dort Tolles tun? 1

    Charles Marlow | 06.06.13 18:09 06.06.13 18:09

  7. Homer Simpson 1

    dabbes | 06.06.13 13:40 06.06.13 13:40

  8. Beim ersten Blick auf das Gebäude fällt einiges auf 8

    M.P. | 06.06.13 09:54 06.06.13 12:56

  9. Aktion: Keine geschützte Pflanzen im Innern des Raumschiffs !

    Mopsmelder500 | 06.06.13 12:26 Das Thema wurde verschoben.

  10. Raumschiff? 1

    Fairy Tail | 06.06.13 12:10 06.06.13 12:10

  11. Sieht aus wie bei den Zeugen Jehovas.

    entonjackson | 06.06.13 12:08 Das Thema wurde verschoben.

  12. Was brauchen die denn? 4

    Kasabian | 06.06.13 09:22 06.06.13 10:49

  13. Garage vs. Turmbau zu Babel 4

    schap23 | 06.06.13 10:25 06.06.13 10:39

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Technical Lead New Venture (m/w)
    über DHR International NEUMANN, Salzburg (Österreich)
  2. Netzwerkadministrator (m/w) Schwerpunkt Firewall
    Hemmersbach, Nürnberg
  3. Berater SAP (m/w)
    AOK Systems GmbH, Bonn
  4. Ingenieur (m/w) Test und Entwicklung Elektronikzubehör Automotive USA
    FORMEL D, Spartanburg und New Jersey (USA)

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Summit Ridge AMD zeigt Wafer mit Zen-CPUs
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Medizin: Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten
    Medizin
    Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

    Ein Tricorder, der auf die Haut aufgesetzt wird und den Gesundheitszustand erfasst: Das ist das Ziel von Forschern aus Kalifornien. Der erste Prototyp erfasst zwei Parameter - und kann damit schon mehr als die meisten handelsüblichen Sensoren.

  2. TG-Tracker: Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme
    TG-Tracker
    Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme

    Die Actionkamera Olympus TG-Tracker wirkt wie die Requisite eines Sci-Fi-Films, beherbergt zahlreiche Sensoren, macht 4K-Videoaufnahmen und besitzt einen Ausklappbildschirm. Ohne Gehäuse ist sie 30 Meter tauchfest.

  3. Trotz Unterlassungserklärung: Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart
    Trotz Unterlassungserklärung
    Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart

    Unitymedia hält an der automatischen Aktivierung von WLAN-Hotspots fest. Trotz Abmahnung der Verbraucherschützer soll es kein Opt-in für die Kunden geben.


  1. 11:38

  2. 11:28

  3. 11:10

  4. 10:43

  5. 10:34

  6. 09:44

  7. 09:00

  8. 07:51