1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Content ID: Youtube löscht Musik…

Noch nicht ganz, was ich gerne hätte...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch nicht ganz, was ich gerne hätte...

    Autor Dosenbier 31.01.13 - 19:56

    Mir wäre es am liebsten, wenn Youtube Videos mit beanstandetem Sound gleich ganz muten aber sonst unangetastet lassen würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Noch nicht ganz, was ich gerne hätte...

    Autor JP 01.02.13 - 05:07

    Dosenbier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir wäre es am liebsten, wenn Youtube Videos mit beanstandetem Sound gleich
    > ganz muten aber sonst unangetastet lassen würde.

    Warum denn das? Ist es nicht besser das Video nur um die entsprechende Musik zu erleichtern aber evtl. gesprochene Kommentare oder andere Soundeffekte drinnen zu lassen? Also beispielsweise ein Let's Play welches streckenweise mit Musik unterlegt ist. Ist doch besser die Kommentare des Autors im Video zu lassen und "nur für Deutschland" die Musik im Hintergrund rauszufiltern. Das finde ich besser als das ganze Video zu muten. Zumal das technisch auch keine Herausforderung ist

    Letztendlich ist das Verfahren so absolut genial von Youtube (sollte es irgendwann ideal funktionieren). Die GEMA reibt sich die Hände, weil sie denkt, dass YT irgendwann schon zahlen wird, weil YT auch die Views aus Deutschland gerne haben möchte. Die GEMA hofft, dass YT einlenkt, weil sie trotz der GEMA Abgabe noch genug verdienen würden.

    Aber YT denkt sich was ganz anderes: Okay ihr wollt überzogene Abgaben die wir nicht zahlen wollen. Wir lassen uns nicht auf dieses Machtspielchen ein und entfernen dann in entsprechenden Ländern (aka Deutschland) einfach die Musik, während der Rest erhalten bleibt. Die Sperrtafeln, gegen die sich ja die GEMA auch wehrt, wären dann zur Freude beider auch passe. Aber ich glaube nicht, dass die GEMA das erreichen wollte.

    Letztendlich versucht ja die GEMA YT damit zu erpressen, dass so viele Nutzer Videos mit Musik hochladen, dass es für YT unrentabel ist, diese alle sperren zu müssen und damit auf beträchtliche Einnahmen aus Deutschland verzichten zu müssen. Und deswegen bewegt sich die GEMA auch nicht, weil sie denkt, dass das nur Verhandlungstaktik von YT wäre. Nun zeigt YT aber, dass sie einfach wirklich nicht den Betrag zahlen wollen und lieber eine Technik entwickeln, die das Problem gezielt löst.

    Das Ende vom Lied wird dann sein, dass die deutschen Künstler, die sich durch GEMA vertreten lassen, von YT gar kein Geld bekommen, obwohl YT bereit wäre anteilig etwas abzutreten. Das wird einige Künstler frustrieren, und dann auf die GEMA zurück fallen.

    Der Schachzug ist von YT sehr geschickt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22