1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Content ID: Youtube löscht Musik…

Noch nicht ganz, was ich gerne hätte...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch nicht ganz, was ich gerne hätte...

    Autor Dosenbier 31.01.13 - 19:56

    Mir wäre es am liebsten, wenn Youtube Videos mit beanstandetem Sound gleich ganz muten aber sonst unangetastet lassen würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Noch nicht ganz, was ich gerne hätte...

    Autor JP 01.02.13 - 05:07

    Dosenbier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir wäre es am liebsten, wenn Youtube Videos mit beanstandetem Sound gleich
    > ganz muten aber sonst unangetastet lassen würde.

    Warum denn das? Ist es nicht besser das Video nur um die entsprechende Musik zu erleichtern aber evtl. gesprochene Kommentare oder andere Soundeffekte drinnen zu lassen? Also beispielsweise ein Let's Play welches streckenweise mit Musik unterlegt ist. Ist doch besser die Kommentare des Autors im Video zu lassen und "nur für Deutschland" die Musik im Hintergrund rauszufiltern. Das finde ich besser als das ganze Video zu muten. Zumal das technisch auch keine Herausforderung ist

    Letztendlich ist das Verfahren so absolut genial von Youtube (sollte es irgendwann ideal funktionieren). Die GEMA reibt sich die Hände, weil sie denkt, dass YT irgendwann schon zahlen wird, weil YT auch die Views aus Deutschland gerne haben möchte. Die GEMA hofft, dass YT einlenkt, weil sie trotz der GEMA Abgabe noch genug verdienen würden.

    Aber YT denkt sich was ganz anderes: Okay ihr wollt überzogene Abgaben die wir nicht zahlen wollen. Wir lassen uns nicht auf dieses Machtspielchen ein und entfernen dann in entsprechenden Ländern (aka Deutschland) einfach die Musik, während der Rest erhalten bleibt. Die Sperrtafeln, gegen die sich ja die GEMA auch wehrt, wären dann zur Freude beider auch passe. Aber ich glaube nicht, dass die GEMA das erreichen wollte.

    Letztendlich versucht ja die GEMA YT damit zu erpressen, dass so viele Nutzer Videos mit Musik hochladen, dass es für YT unrentabel ist, diese alle sperren zu müssen und damit auf beträchtliche Einnahmen aus Deutschland verzichten zu müssen. Und deswegen bewegt sich die GEMA auch nicht, weil sie denkt, dass das nur Verhandlungstaktik von YT wäre. Nun zeigt YT aber, dass sie einfach wirklich nicht den Betrag zahlen wollen und lieber eine Technik entwickeln, die das Problem gezielt löst.

    Das Ende vom Lied wird dann sein, dass die deutschen Künstler, die sich durch GEMA vertreten lassen, von YT gar kein Geld bekommen, obwohl YT bereit wäre anteilig etwas abzutreten. Das wird einige Künstler frustrieren, und dann auf die GEMA zurück fallen.

    Der Schachzug ist von YT sehr geschickt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  2. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS
  3. Android Wear Google will die Smartwatch klüger machen

NFC in der Analyse: Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
NFC in der Analyse
Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  1. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden
  2. Mini-PC Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

  1. Facebook, Google, Twitter: Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz
    Facebook, Google, Twitter
    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

    Facebook, Github, Dropbox, Google, Twitter und andere haben mit TODO eine Interessensgruppe gebildet, in der die Unternehmen sich über den Einsatz von Open-Source-Software beraten und gegenseitig helfen wollen.

  2. Typ 007: Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K
    Typ 007
    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

    Photokina 2014 Leicas neue Mittelformatkamera S Typ 007 ist mit einem neuen Mittelformatsensor (39 Megapixel) ausgerüstet, der erstmals auch in 4K filmen kann. GPS und WLAN gehören ebenfalls zu den Funktionen der Kamera.

  3. Cloud-Computing: Mathematica Online für den Browser
    Cloud-Computing
    Mathematica Online für den Browser

    Dank der hauseigenen Cloud kommt Mathematica von Wolfram Research nun auch in den Browser. Die Web-Version soll die gleichen Funktionen bieten wie auf dem Desktop und die Kooperation vereinfachen.


  1. 17:00

  2. 16:07

  3. 15:25

  4. 15:01

  5. 14:26

  6. 14:05

  7. 13:58

  8. 13:34