1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyborg Enno Park: "Mein Implantat…

Für mich sind richtige Cyborgs...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für mich sind richtige Cyborgs...

    Autor: sovereign 06.07.13 - 23:08

    ....Menschen mit Mechanischen Körperteilen z.B. Servoarme oder Objektivaugen ect. Aber n besseres Hörgerät oder meinetwegen n künstliches Bein machen in meinen Augen niemand zu nem echten Cyborg.
    Übrigens ist der Terminator kein Cyborg sondern ein Roboter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Für mich sind richtige Cyborgs...

    Autor: garthako 06.07.13 - 23:19

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens ist der Terminator kein Cyborg sondern ein Roboter.

    Kybernetischer Organismus... :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Für mich sind richtige Cyborgs...

    Autor: AveN 07.07.13 - 12:58

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens ist der Terminator kein Cyborg sondern ein Roboter.

    Kommt auf die Seriennummer drauf an die Reohen T-800-850 haben ja z-B. menschliche Haut ;)

    LG AveN

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Für mich ist der Typ ein Clown

    Autor: Bouncy 08.07.13 - 11:10

    AveN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Übrigens ist der Terminator kein Cyborg sondern ein Roboter.
    >
    > Kommt auf die Seriennummer drauf an die Reohen T-800-850 haben ja z-B.
    > menschliche Haut ;)
    >
    > LG AveN
    Ich glaub das ist wieder so ein Wort, was einfach total verwaschen wurde durch die Medien und solch mediengeile Clowns wie Park oder Harbisson, so dass es kaum eine richtige Definition dafür mehr gibt.

    Aber im Grunde würde ich es als Mischung zwischen Mensch und Maschine definieren, wobei der Mensch der Ursprung sein muß (also Roboter mit Hautüberzug würden nicht zählen, das wären eher Androiden), aber die Maschine nahtlos eingegliedert und in der Lage sein muß, Fähigkeiten deutlich zu erweitern - ein implantierter MP3-Player macht aus niemandem einen Cyborg, ebensowenig ein 1:1-Ersatz defekter Körperteile, selbst wenn diese mit Nerven verbunden wären, wie motorische Arme etc.

    Die Borg sind Cyborg, Tony Stark nicht, Inspektor Gagdet ja, RoboCop nein :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Hab ich da meinen Namen gehört?

    Autor: Clown 08.07.13 - 12:24

    SCNR ;)

    Aber B2T:

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub das ist wieder so ein Wort, was einfach total verwaschen wurde
    > durch die Medien und solch mediengeile Clowns wie Park oder Harbisson, so
    > dass es kaum eine richtige Definition dafür mehr gibt.

    Seh ich auch so.

    > Aber im Grunde würde ich es als Mischung zwischen Mensch und Maschine
    > definieren, wobei der Mensch der Ursprung sein muß (also Roboter mit
    > Hautüberzug würden nicht zählen, das wären eher Androiden), aber die
    > Maschine nahtlos eingegliedert und in der Lage sein muß, Fähigkeiten
    > deutlich zu erweitern - ein implantierter MP3-Player macht aus niemandem
    > einen Cyborg, ebensowenig ein 1:1-Ersatz defekter Körperteile, selbst wenn
    > diese mit Nerven verbunden wären, wie motorische Arme etc.

    Naja, ein 1:1 Ersatz defekter Körperteile.. Da kommts halt wieder darauf an, wie Du 1:1 definierst: Kann ja sein, dass der künstliche Arm stärker ist, ist das dann noch 1:1? Oder vlt hat er bessere/schlechtere Beweglichkeit.
    Aber in einem Punkt geb ich Dir völlig Recht: Ein implantierter MP3 Player macht aus keinem einen Cyborg; auch dann nicht, wenn er das Teil komplett selbst konfigurieren kann..

    > Die Borg sind Cyborg, Tony Stark nicht, Inspektor Gagdet ja, RoboCop nein
    > :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

  1. Pilotprojekt: DHL-Paketkasten kommt in Mehrfamilienhäuser
    Pilotprojekt
    DHL-Paketkasten kommt in Mehrfamilienhäuser

    Mieter bei der Deutschen Annington können bald kostenfrei Paketkästen von DHL nutzen. Gelieferte Pakete werden dort abgelegt und vorfrankierte Sendungen lassen sich darüber versenden. Zunächst beginnt es mit einem Pilotversuch.

  2. Technical Preview: Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones
    Technical Preview
    Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones

    Microsoft will in Kürze eine neue Technical Preview von Windows 10 für Smartphones veröffentlichen. Die neue Version wird es für deutlich mehr Windows-Phone-Smartphones geben. Fast alle für Deutschland relevanten Lumia-Modelle werden unterstützt.

  3. Freie Bürosoftware: Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
    Freie Bürosoftware
    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

    Nach der Aufspaltung der Projekte Openoffice und Libreoffice war lange nicht klar, wer das Rennen bei der Entwicklung machen würde. Vier Jahre später zeichnet sich jedoch ein deutlicher Gewinner ab.


  1. 11:51

  2. 09:43

  3. 17:19

  4. 15:57

  5. 15:45

  6. 15:03

  7. 10:55

  8. 09:02