Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyborg Enno Park: "Mein Implantat…

Für mich sind richtige Cyborgs...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für mich sind richtige Cyborgs...

    Autor: sovereign 06.07.13 - 23:08

    ....Menschen mit Mechanischen Körperteilen z.B. Servoarme oder Objektivaugen ect. Aber n besseres Hörgerät oder meinetwegen n künstliches Bein machen in meinen Augen niemand zu nem echten Cyborg.
    Übrigens ist der Terminator kein Cyborg sondern ein Roboter.

  2. Re: Für mich sind richtige Cyborgs...

    Autor: garthako 06.07.13 - 23:19

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens ist der Terminator kein Cyborg sondern ein Roboter.

    Kybernetischer Organismus... :-)

  3. Re: Für mich sind richtige Cyborgs...

    Autor: AveN 07.07.13 - 12:58

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens ist der Terminator kein Cyborg sondern ein Roboter.

    Kommt auf die Seriennummer drauf an die Reohen T-800-850 haben ja z-B. menschliche Haut ;)

    LG AveN

  4. Für mich ist der Typ ein Clown

    Autor: Bouncy 08.07.13 - 11:10

    AveN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Übrigens ist der Terminator kein Cyborg sondern ein Roboter.
    >
    > Kommt auf die Seriennummer drauf an die Reohen T-800-850 haben ja z-B.
    > menschliche Haut ;)
    >
    > LG AveN
    Ich glaub das ist wieder so ein Wort, was einfach total verwaschen wurde durch die Medien und solch mediengeile Clowns wie Park oder Harbisson, so dass es kaum eine richtige Definition dafür mehr gibt.

    Aber im Grunde würde ich es als Mischung zwischen Mensch und Maschine definieren, wobei der Mensch der Ursprung sein muß (also Roboter mit Hautüberzug würden nicht zählen, das wären eher Androiden), aber die Maschine nahtlos eingegliedert und in der Lage sein muß, Fähigkeiten deutlich zu erweitern - ein implantierter MP3-Player macht aus niemandem einen Cyborg, ebensowenig ein 1:1-Ersatz defekter Körperteile, selbst wenn diese mit Nerven verbunden wären, wie motorische Arme etc.

    Die Borg sind Cyborg, Tony Stark nicht, Inspektor Gagdet ja, RoboCop nein :D

  5. Hab ich da meinen Namen gehört?

    Autor: Clown 08.07.13 - 12:24

    SCNR ;)

    Aber B2T:

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub das ist wieder so ein Wort, was einfach total verwaschen wurde
    > durch die Medien und solch mediengeile Clowns wie Park oder Harbisson, so
    > dass es kaum eine richtige Definition dafür mehr gibt.

    Seh ich auch so.

    > Aber im Grunde würde ich es als Mischung zwischen Mensch und Maschine
    > definieren, wobei der Mensch der Ursprung sein muß (also Roboter mit
    > Hautüberzug würden nicht zählen, das wären eher Androiden), aber die
    > Maschine nahtlos eingegliedert und in der Lage sein muß, Fähigkeiten
    > deutlich zu erweitern - ein implantierter MP3-Player macht aus niemandem
    > einen Cyborg, ebensowenig ein 1:1-Ersatz defekter Körperteile, selbst wenn
    > diese mit Nerven verbunden wären, wie motorische Arme etc.

    Naja, ein 1:1 Ersatz defekter Körperteile.. Da kommts halt wieder darauf an, wie Du 1:1 definierst: Kann ja sein, dass der künstliche Arm stärker ist, ist das dann noch 1:1? Oder vlt hat er bessere/schlechtere Beweglichkeit.
    Aber in einem Punkt geb ich Dir völlig Recht: Ein implantierter MP3 Player macht aus keinem einen Cyborg; auch dann nicht, wenn er das Teil komplett selbst konfigurieren kann..

    > Die Borg sind Cyborg, Tony Stark nicht, Inspektor Gagdet ja, RoboCop nein
    > :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Wuppertal
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  3. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  4. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Die Woche im Video: Grüne Welle und grüne Männchen
    Die Woche im Video
    Grüne Welle und grüne Männchen

    Golem.de-Wochenrückblick Elon Musk stellt seine Marspläne vor, wir entdecken Sicherheitslücken in Ampeln, und Fernsehen übers Internet wird deutlich bequemer. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Systemd.conf 2016: Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC
    Systemd.conf 2016
    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

    Nachdem Systemd in vielen Distributionen gelandet ist, schmieden Lennart Poettering und seine Mitentwickler neue Pläne. Die haben sie auf der Systemd-Konferenz vorgestellt. Auch die Idee einer Kernel-IPC ist noch nicht beerdigt.

  3. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.


  1. 09:02

  2. 08:01

  3. 19:24

  4. 19:05

  5. 18:25

  6. 17:29

  7. 14:07

  8. 13:45