Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenbankzugriff: Strafbefehle gegen…

Beides Drecksläden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beides Drecksläden

    Autor: sabrehawk 03.01.13 - 16:57

    Die Bringdienste sind ja eh nur möglich durch sozial völlig prekäre Beschäftigungsverhältnisse...eine derart hohe Provision ist die pure Gier...
    denn geleistet wird dafür so gut wie gar nichts...son scheiss Portal kann jeder
    Anfänger zusammenzimmern. Maximal 50C pro Bestellung egal wie hoch der
    Wert mehr nicht. Ich werde diese Dienste auf jeden Fall nicht mehr benutzen,
    nachdem ich die Höhe der Provision erfahren habe. Da mach ich mir lieber
    die Mühe und suche manuell nach den Daten der Lieferdienste.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.13 16:59 durch sabrehawk.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Beides Drecksläden

    Autor: sav 03.01.13 - 17:17

    Durch die ganzen gratis Gutscheinaktionen von Pizza.de, Lieferheld und Liferando ist es diesen ganzen Hinterhof Pizzaläden doch überhaupt erst möglich mal Gehalt an die Mitarbeiter zu bezahlen. Zumindestens der Pizza- und Burger-Lieferant bei mir um die Ecke scheint in den letzten 1-2 Jahren endlich mal mehr als nur eine Handvoll Bestellungen am Tag zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Beides Drecksläden

    Autor: ploedman 03.01.13 - 18:10

    Man zahlt ja auch für den Service.

    Hatte das letzte mal ein Problem mit einem Restaurant, weil er das Essen per Taxi zuschickte und ich 2 mal die Liefergebühr zahlen musste.

    Daraufhin hab ich den Support von Lieferheld kontaktiert, hat etwas gedauert bis sich die Sache geklärt hat, aber mir wurde das Geld für das Essen zurückerstatte sowie ein Gutschein im wert von 10 Euro geschenkt.

    Wenn ich immer was Telefonisch bestellt habe gab es fast nur Probleme und wenn du dich beschwert hast, hat es niemanden gejuckt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Beides Drecksläden

    Autor: Nasenbaer 04.01.13 - 02:38

    Und auf die nächste Pizza gibt es als Dankeschön ein persönliches Andenken des Kochs - jam jam, lecker! :)

    Aber die Provision ist ja echt gigantisch für das bisschen. Ist ja immer das gleiche Bestellsystem (was natürlich auch logisch ist), die Artikel und ein paar Bilder rein und fertig ist das Ding. Zumal das Teil ja nun auch keine wahnsinnig aufwändigen Funktionen hat und die Kosten schon nach wenigen tausend Bestellungen wieder drin sind. Ich denk mal in Zukunft sollte ich da lieber wieder häufiger zum Hörer greifen, dann geht das auch besser mit Extrawünschen. Denn die werden im Bemerkungen-Feld ja gern mal überlesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Beides Drecksläden

    Autor: Endwickler 04.01.13 - 10:57

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auf die nächste Pizza gibt es als Dankeschön ein persönliches Andenken
    > des Kochs - jam jam, lecker! :)
    >
    > Aber die Provision ist ja echt gigantisch für das bisschen. Ist ja immer
    > das gleiche Bestellsystem (was natürlich auch logisch ist), die Artikel und
    > ein paar Bilder rein und fertig ist das Ding. Zumal das Teil ja nun auch
    > keine wahnsinnig aufwändigen Funktionen hat und die Kosten schon nach
    > wenigen tausend Bestellungen wieder drin sind. Ich denk mal in Zukunft
    > sollte ich da lieber wieder häufiger zum Hörer greifen, dann geht das auch
    > besser mit Extrawünschen. Denn die werden im Bemerkungen-Feld ja gern mal
    > überlesen.

    Schon mehr als ein Pizzadienst hat sich über mich beschwert, weil ich schlechte Bewertungen gab, wenn die Bilder, die extra für das Essen gezeigt wurden, nicht zum Essen passten. In dem Fall kann es auch nach Hinten losgehen, wenn man schnell mal eben ein paar Bilder reinstellt.
    Wenn du ein mal ernsthaft ein Gewerbe gemacht hast, dann solltest du wissen, dass ein Gewerbe nicht nur aus einer Internetseite besteht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Beides Drecksläden

    Autor: Nasenbaer 04.01.13 - 16:34

    Habe ich gesagt, dass ich so vorgehen würde? Fakt ist, dass es die meisten privaten Dienste, die keinem Franchise angehören, es genau so machen.

    Aber es ging mir ja auch gar nicht darum, wie aufwändig das Aufsetzen einer Bestellseite ist, sondern darum, dass das dahinter liegende Shop-System relativ einfach gestrickt ist. Also im Vergleich zu universellen Shop-Systemen für normale Güter. Und daher halte ich die Provision doch schon für relativ hoch. 5% fände ich ok aber bis zu 10% ist schon ordentlich. Zumal die starke Konkurrenz ja ohnehin für ein sehr niedriges Preisniveau sorgt. Daher kann man nur die Ausgaben senken um rentabel zu bleiben. Also entweder Hungerlöhne für die Fahrer (bzw. genügsame Studenten auf 400¤-Basis nehmen), oder aber bei der Qualität der Speisen knausern. Beides find' ich nicht so dolle.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Beides Drecksläden

    Autor: keks.de 06.01.13 - 20:36

    sabrehawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine derart hohe Provision ist die pure Gier...
    > denn geleistet wird dafür so gut wie gar nichts...son scheiss Portal kann
    > jeder Anfänger zusammenzimmern. Maximal 50C pro Bestellung egal wie hoch der
    > Wert mehr nicht. Ich werde diese Dienste auf jeden Fall nicht mehr
    > benutzen, nachdem ich die Höhe der Provision erfahren habe.

    Dann darfst du aber auch nichts im App Store oddr Play Store bestellen, dort beträgt die Provision satte (und wie ich finde unverschämte) 30%.

    LG, Keks

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  4. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Elektroauto: Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren
    Elektroauto
    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

    BMW plant angeblich eine rein elektrische Version des BMW i8, die mit einer Akkuladung bis zu 400 Kilometer weit kommen soll. Der Zweisitzer wäre damit eine Alternative zum Tesla S, der allerdings eine Reiselimousine darstellt.

  2. Keine externen Monitore mehr: Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab
    Keine externen Monitore mehr
    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

    Apple stellt das Thunderbolt-Display nicht mehr her und verkauft nur noch Restmengen. Das 27 Zoll große Display wurde schon 2011 vorgestellt und bleibt vorerst ohne Nachfolger. Damit gibt es von Apple keine externen Monitore mehr.

  3. Browser: Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen
    Browser
    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

    Apples neuer Browser Safari 10 wird Nutzer älterer Betriebssysteme nicht im Regen stehen lassen. Apple ermöglicht es, ihn auch unter OS X 10.10 (Yosemite) und OS X 10.11 (El Capitan) zu verwenden. Aktuell gibt es die Vorabversion nur für zahlende Entwickler.


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46