Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Space Industries: US-Unternehmen…

Bravo, auf geht's!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bravo, auf geht's!

    Autor: cicero 22.01.13 - 13:17

    Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    Ist ja schon richtig langweilig geworden.

    Schade, dass uns nur so eine kurze Verweilzeit auf diesem Planeten zugestanden wird,
    ich hätte es gerne über eine längeren Zeitraum verfolgt,
    wie sich die Menschheit und ihr Pionierdrang in's All entwickelt.

    Es geht alles viel zu langsam,
    mit unserem heute zur Verfügung stehenden Wissen
    und unseren heutigen Möglichkeiten
    ginge da noch viel mehr -
    wenn wir uns nicht mit anderweitigem Geplänkel
    ständig selbst in die Quere kommen würden.

    Vielleicht beginnt nun ein neuer Kondratjew-Zyklus
    und gibt den (jungen?) Leuten / der Menschheit ein Ziel für dass sie sich begeistern können.

    Je mehr wir uns auf ein Ziel außerhalb unseres Planeten konzentrieren,
    je mehr (geistige/mentale/spirituelle/kulturelle) Energie wir dafür aufwenden,
    desto besser wird es uns hier unten ergehen,
    und desto weniger werden wir uns hier gegenseitig an die Gurgel gehen.

    Ein nächster (klitze-kleiner) Schritt der kulturellen/sozialen Evolution der Menschen steht an:
    Auf geht's!

  2. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: nobs 22.01.13 - 13:23

    Du meinst so wie im Blade Runner?

    Sorry, wenn ich da nicht ganz so optimistisch bin. Aber die in der SF aufbereiteten Szenarien sind auch nicht ganz unwahrscheinlich. Also dass es irgendwann Krieg zwischen oder mit den Kolonien geben wird. Oder dass die Erde nur noch die traurige Heimat der Zurückgebliebenen ist.

  3. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: ichbinhierzumflamen 22.01.13 - 13:26

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > Ist ja schon richtig langweilig geworden.
    >
    > Schade, dass uns nur so eine kurze Verweilzeit auf diesem Planeten
    > zugestanden wird,
    > ich hätte es gerne über eine längeren Zeitraum verfolgt,
    > wie sich die Menschheit und ihr Pionierdrang in's All entwickelt.
    >
    > Es geht alles viel zu langsam,
    > mit unserem heute zur Verfügung stehenden Wissen
    > und unseren heutigen Möglichkeiten
    > ginge da noch viel mehr -
    > wenn wir uns nicht mit anderweitigem Geplänkel
    > ständig selbst in die Quere kommen würden.
    >
    > Vielleicht beginnt nun ein neuer Kondratjew-Zyklus
    > und gibt den (jungen?) Leuten / der Menschheit ein Ziel für dass sie sich
    > begeistern können.
    >
    > Je mehr wir uns auf ein Ziel außerhalb unseres Planeten konzentrieren,
    > je mehr (geistige/mentale/spirituelle/kulturelle) Energie wir dafür
    > aufwenden,
    > desto besser wird es uns hier unten ergehen,
    > und desto weniger werden wir uns hier gegenseitig an die Gurgel gehen.
    >
    > Ein nächster (klitze-kleiner) Schritt der kulturellen/sozialen Evolution
    > der Menschen steht an:
    > Auf geht's!

    also wenn man sich mal die letzten 100 jahre der menschheit anschaut, erkennt man deutlich, wie stark doch der technologiefortschritt voranschreitet, speziell die letzten 30 jahre, da kann man echt nicht von langeweile sprechen, du bist nur hollywoodverwöhnt :) :)

  4. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: c3rl 22.01.13 - 13:39

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wenn man sich mal die letzten 100 jahre der menschheit anschaut,
    > erkennt man deutlich, wie stark doch der technologiefortschritt
    > voranschreitet, speziell die letzten 30 jahre, da kann man echt nicht von
    > langeweile sprechen, du bist nur hollywoodverwöhnt :) :)

    Er hat durchaus recht. Die Technologie an sich schreitet zwar vorran, aber unsere Raumfahrt nicht. Und nein, ein paar Mars-Rover zählen nicht ansatzweiße, wenn schon um 1970 Menschen auf dem Mond landeten. Mit unserer heutigen Technologie könnten wir locker riesige Raumschiffe bauen. Die wären nicht schnell, aber ein Anfang!

    Das einzige was mal wieder im Weg steht ist das Geld. Also zumindest ich wäre durchaus bereit, mein komplettes Leben in so ein Projekt zu stecken - und viele andere sicherlich auch.

  5. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: ichbinhierzumflamen 22.01.13 - 13:44

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinhierzumflamen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also wenn man sich mal die letzten 100 jahre der menschheit anschaut,
    > > erkennt man deutlich, wie stark doch der technologiefortschritt
    > > voranschreitet, speziell die letzten 30 jahre, da kann man echt nicht
    > von
    > > langeweile sprechen, du bist nur hollywoodverwöhnt :) :)
    >
    > Er hat durchaus recht. Die Technologie an sich schreitet zwar vorran, aber
    > unsere Raumfahrt nicht. Und nein, ein paar Mars-Rover zählen nicht
    > ansatzweiße, wenn schon um 1970 Menschen auf dem Mond landeten. Mit unserer
    > heutigen Technologie könnten wir locker riesige Raumschiffe bauen. Die
    > wären nicht schnell, aber ein Anfang!
    >
    > Das einzige was mal wieder im Weg steht ist das Geld. Also zumindest ich
    > wäre durchaus bereit, mein komplettes Leben in so ein Projekt zu stecken -
    > und viele andere sicherlich auch.

    nein nein, guck dir nochmal an wie die technolgie kurve angestiegen ist, seit dem der mensch den prozessor erfunden hat, ihr seht nicht das grosse ganze, jahrehunderte lang plätscherte die menschheit vor sich hin und jetzt läuft die fortschrittsmaschine auf hochtouren

  6. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: KleinerWolf 22.01.13 - 13:47

    Man kann viel machen, aber es muss auch Sinn ergeben und wirtschaftlich irgendwie erklärbar bleiben.

  7. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: Nephtys 22.01.13 - 14:20

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > Ist ja schon richtig langweilig geworden.
    >
    > Schade, dass uns nur so eine kurze Verweilzeit auf diesem Planeten
    > zugestanden wird,
    > ich hätte es gerne über eine längeren Zeitraum verfolgt,
    > wie sich die Menschheit und ihr Pionierdrang in's All entwickelt.
    >
    > Es geht alles viel zu langsam,
    > mit unserem heute zur Verfügung stehenden Wissen
    > und unseren heutigen Möglichkeiten
    > ginge da noch viel mehr -
    > wenn wir uns nicht mit anderweitigem Geplänkel
    > ständig selbst in die Quere kommen würden.
    >
    > Vielleicht beginnt nun ein neuer Kondratjew-Zyklus
    > und gibt den (jungen?) Leuten / der Menschheit ein Ziel für dass sie sich
    > begeistern können.
    >
    > Je mehr wir uns auf ein Ziel außerhalb unseres Planeten konzentrieren,
    > je mehr (geistige/mentale/spirituelle/kulturelle) Energie wir dafür
    > aufwenden,
    > desto besser wird es uns hier unten ergehen,
    > und desto weniger werden wir uns hier gegenseitig an die Gurgel gehen.
    >
    > Ein nächster (klitze-kleiner) Schritt der kulturellen/sozialen Evolution
    > der Menschen steht an:
    > Auf geht's!

    Ich fasse das ganze mal zusammen:

    Eine fremde Invasion durch Außerirdische ist also das beste was uns passieren könnte?

    Ich halte den Markt für einen besseren Innovator als Kriege... zumindest für den Privatkunden

  8. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: caso 22.01.13 - 14:34

    nobs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder dass die
    > Erde nur noch die traurige Heimat der Zurückgebliebenen ist.


    Also sollen lieber alle zurückbleiben oder wie?

  9. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: cry88 22.01.13 - 14:53

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte den Markt für einen besseren Innovator als Kriege... zumindest
    > für den Privatkunden

    dann blick einfach einmal zurück in die geschichte und du wirst eines besseren belehrt. der drang zu überleben sorgt dafür sich immer neue sachen auszudenken um den gegner überlegen zu sein. das is kein vergleich zur gier nach geld.

  10. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: c3rl 22.01.13 - 15:22

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und wirtschaftlich irgendwie erklärbar bleiben.

    Wieso? Ich zumindest mache etwas, weil ich es machen möchte. Nicht weil es wirtschaftlich Sinn macht.

  11. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: caso 22.01.13 - 15:46

    Dann mach es doch.

  12. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: miscanalyst 22.01.13 - 17:30

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > > Ist ja schon richtig langweilig geworden.
    > >
    > > Schade, dass uns nur so eine kurze Verweilzeit auf diesem Planeten
    > > zugestanden wird,
    > > ich hätte es gerne über eine längeren Zeitraum verfolgt,
    > > wie sich die Menschheit und ihr Pionierdrang in's All entwickelt.
    > >
    > > Es geht alles viel zu langsam,
    > > mit unserem heute zur Verfügung stehenden Wissen
    > > und unseren heutigen Möglichkeiten
    > > ginge da noch viel mehr -
    > > wenn wir uns nicht mit anderweitigem Geplänkel
    > > ständig selbst in die Quere kommen würden.
    > >
    > > Vielleicht beginnt nun ein neuer Kondratjew-Zyklus
    > > und gibt den (jungen?) Leuten / der Menschheit ein Ziel für dass sie
    > sich
    > > begeistern können.
    > >
    > > Je mehr wir uns auf ein Ziel außerhalb unseres Planeten konzentrieren,
    > > je mehr (geistige/mentale/spirituelle/kulturelle) Energie wir dafür
    > > aufwenden,
    > > desto besser wird es uns hier unten ergehen,
    > > und desto weniger werden wir uns hier gegenseitig an die Gurgel gehen.
    > >
    > > Ein nächster (klitze-kleiner) Schritt der kulturellen/sozialen Evolution
    > > der Menschen steht an:
    > > Auf geht's!
    >
    > also wenn man sich mal die letzten 100 jahre der menschheit anschaut,
    > erkennt man deutlich, wie stark doch der technologiefortschritt
    > voranschreitet, speziell die letzten 30 jahre

    das ist ohne Zweifel. Genauso wie die tatsache dass hier 99,9% die gerade in Ihre tastaturen hämmern, statistisch nur durch technologischen Fortschritt existieren.

    Das ändert aber nichts daran dass die ganzen Futuorologen, Optimisten und Prognostizierer allesamt die Vorraussagbarkeit des Bienenstockes als simple Biene überschätzen.

    Immerhin traue ich vielen Menschen in Kollaboration zu, mit Ihrer neurologischen Prämisse, einen tatsächlichen Bienenstock in absehbarer Zeit vorauszusagen - nicht dass wir derzeit soweit sind.

    Dennoch, es fasziniert schon an sich wie sich technologische Strömungen mittlerweile innerhalb von 18Monate Zeitspannen verändern, bzw. entstehen oder abflauen.

  13. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: Noppen 23.01.13 - 10:24

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > Ist ja schon richtig langweilig geworden.

    Es mussten erst genug extravaganten Milliardäre produziert werden, die sich ne Flasche Asteroidenwasser zur Beköstigung leisten können.

  14. Asteroidenwasser

    Autor: cicero 23.01.13 - 12:39

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich kommt die Menschheit mal ansatzweise in die Pötte.
    > > Ist ja schon richtig langweilig geworden.
    >
    > Es mussten erst genug extravaganten Milliardäre produziert werden, die sich
    > ne Flasche Asteroidenwasser zur Beköstigung leisten können.


    Wow, coole Idee :-)

    Da fällt mir schon einiges ein, wie man Asteroidenwasser vermarkten könnte.
    Reiner und exklusiver geht es ja nicht mehr ...
    Heilt bestimmt alle möglichen Krankheiten ;-)

    Wie Du sieht kommen mit einer neuen Technologie
    ganz neue Anwendungen, von denen man vorher nichts ahnen konnte.

    You made my day.

    .

  15. Re: Asteroidenwasser

    Autor: caso 23.01.13 - 13:20

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heilt bestimmt alle möglichen Krankheiten ;-)

    Ich glaube eher dass es ungesund ist.

  16. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: blackout23 23.01.13 - 15:17

    Ich hab schon die Plane für den ersten Space-Puff in meiner Schublade.

  17. Re: Bravo, auf geht's!

    Autor: theWhip 23.01.13 - 16:15

    Aber das Space Cab Taxi mache ich auf! Bin bereits in den Startlöchern

  18. Pläne für den ersten Space-Puff

    Autor: cicero 23.01.13 - 18:40

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab schon die Plane für den ersten Space-Puff in meiner Schublade.

    Vorsicht!

    Die Macher von "Total Recall" (starring Arnold Schwarzenegger) haben da schon gewisse Rechte drauf.

    Es ist nicht bekannt ob diese Rechte sich ausschließlich auf einen Puff auf dem Mars (wie schon lange in dem Movie dargestellt), oder auf den Deep Space im Allgemeinen beziehen.

    Der Deep Space ist kein rechtsfreier Raum!

    Jedenfalls nicht mehr lange ...
    Also, beeile Dich, sonst kommst Du zu spät?

    War beim Gold Rush doch auch schon so.

    Cheers!

    Mit spacigen Grüßen,

    Cicero

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Inshore Services GmbH, Berlin, Leipzig, Rostock
  2. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  2. 109,00€
  3. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. USA: Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln
    USA
    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

    Wer sein Galaxy Note 7 immer noch nicht zurückgegeben hat, soll in den USA mit einer drastischen Maßnahme dazu gewungen werden: Samsung will das Laden des Akkus komplett unterbinden. Ein Netzbetreiber will dabei aber nicht mitmachen.

  2. Hackerangriffe: Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen
    Hackerangriffe
    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

    Hat Russland die US-Präsidentschaftswahl gehackt? Präsident Obama will untersuchen, ob fremde Nachrichtendienste zur Wahl von Donald Trump beigetragen haben. Der kommuniziert derweil weiter unverschlüsselt.

  3. Free 2 Play: US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War
    Free 2 Play
    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

    Ein US-Amerikaner war von dem Free-2-Play-Spiel Game of War offenbar derart begeistert, dass er rund eine Million US-Dollar in das Spiel investierte. Das Problem: Er spielte nicht mit seinem Geld, sondern mit dem seines Arbeitgebers, den er um fast 5 Millionen US-Dollar betrog.


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03