Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Space Industries: US-Unternehmen…

Drucker die Drucker Drucken?! AWESOME SCI-FI-SHIT!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drucker die Drucker Drucken?! AWESOME SCI-FI-SHIT!

    Autor: Kreiszahl 22.01.13 - 14:26

    Halten wir fest:

    Ein Team von 10 Mann fliegt auf den Mars, druckt sich da bunt Häuser und Gärten, bis HAL dann den Drucker übernimmt und sich Panzer druckt um sich selber dann unendlich oft zu replizieren um am Ende...


    Achne. Wo waren wir?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Drucker die Drucker Drucken?! AWESOME SCI-FI-SHIT!

    Autor: Cesair 22.01.13 - 17:45

    Dann sinds hoffentlich keine Tintenstrahldrucker, die verkleben nähmlich nach ner Woche :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Drucker die Drucker Drucken?! AWESOME SCI-FI-SHIT!

    Autor: blackout23 22.01.13 - 23:36

    Cesair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sinds hoffentlich keine Tintenstrahldrucker, die verkleben nähmlich
    > nach ner Woche :P

    Und außedem kommen die mit fast leeren Patronen aus dem Werk!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Drucker die Drucker Drucken?! AWESOME SCI-FI-SHIT!

    Autor: Endwickler 23.01.13 - 07:42

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cesair schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann sinds hoffentlich keine Tintenstrahldrucker, die verkleben nähmlich
    > > nach ner Woche :P
    >
    > Und außedem kommen die mit fast leeren Patronen aus dem Werk!

    Und bestimmt steht bei jedem Tintenstrahldrucker die Bemerkung im Handbuch, dass man ihn nicht im All einsetzen sollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Systemadministrator (m/w) für Applikationsbetrieb im IT-Backbone
    DELICom DPD GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg
  2. Faszination eMobility: AUTOSAR Basissoftware-Integrator/in
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Softwareentwickler (m/w) mit Schwerpunkt JAVA
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. (Senior) IT Project Associate (m/w) IT-Management, Organisation and Governance
    ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  2. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen
  3. ZDFInfo am Karfreitag Atari, Chaos Computer Club und Killerspiele

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

  1. Arkane Studios: Dishonored 2 erscheint im November 2016
    Arkane Studios
    Dishonored 2 erscheint im November 2016

    Ohne großen Vorlauf hat Bethesda den Erscheinungstermin von Dishonored 2 bekanntgegeben. In dem Action-Schleich-Rollenspiel steuert man wahlweise einen Leibwächter oder eine junge Kaiserin.

  2. OpenSSL-Update: Die Rückkehr des Padding-Orakels
    OpenSSL-Update
    Die Rückkehr des Padding-Orakels

    Die jüngste Version von OpenSSL behebt eine kritische Sicherheitslücke: eine Neuauflage des sogenannten Padding-Oracle-Angriffs. Mehrere ältere Bugs ermöglichen außerdem zusammen eine Memory-Corrpution-Lücke.

  3. Stellenabbau: Mobilfunkentwicklung bei Nokia Stuttgart soll schließen
    Stellenabbau
    Mobilfunkentwicklung bei Nokia Stuttgart soll schließen

    Die Nokia-Konzernführung will in Stuttgart die komplette Mobilfunkentwicklung schließen, als Teil des konzernweiten Stellenabbaus. In dieser Woche wird bundesweit protestiert.


  1. 17:55

  2. 17:52

  3. 17:37

  4. 17:10

  5. 16:12

  6. 15:06

  7. 14:46

  8. 14:42