Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Space Industries: US-Unternehmen…

Lasst aber bitte jeden Marker in Frieden, den ihr findet !

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst aber bitte jeden Marker in Frieden, den ihr findet !

    Autor: onkel hotte 22.01.13 - 12:48

    Sonst ist Polen offen und Holland in Not, gleichzeitig :(

  2. Re: Lasst aber bitte jeden Marker in Frieden, den ihr findet !

    Autor: nobs 22.01.13 - 13:25

    Marker sind markante Himmelskörper die als Orientierung für Astronomen benutzt werden?

    Ich glaube bis die so weit sind, dass sie das grobe Aussehen eines so großen Teils deutlich verändern können, werden noch ein paar Jahrzehnte vergehen... Und bis dahin wird man eine Lösung dafür haben. Z.B. künstliche Bojen setzen.

  3. Re: Lasst aber bitte jeden Marker in Frieden, den ihr findet !

    Autor: fac3 22.01.13 - 14:04

    Ich denke eher, dass diese Marker gemeint waren:
    http://deadspace.wikia.com/wiki/Black_Marker
    http://deadspace.wikia.com/wiki/Red_Marker

  4. Re: Lasst aber bitte jeden Marker in Frieden, den ihr findet !

    Autor: motzerator 22.01.13 - 14:11

    nobs schrieb:
    -------------------
    > Marker sind markante Himmelskörper die als Orientierung
    > für Astronomen benutzt werden?

    nein das sind so lustige verschlungene Steinskulpturen, die aus langweiligen personen richtig coole Monster machen, auch necromorphs genannt, welche man wiederum in Dead Space Spielen bekämpfen darf und das ganze auf eine sehr FSK18eske Weise :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 14:11 durch motzerator.

  5. Re: Lasst aber bitte jeden Marker in Frieden, den ihr findet !

    Autor: nobs 22.01.13 - 15:16

    Ah, das is ja auch viel lustiger als langweilige natürliche Raum-Bojen :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH Geschäftsbereich Power Tools (PT), Leinfelden-Echterdingen
  2. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  3. powercloud GmbH, Achern, Karlsruhe, Köln, Ludwigshafen, Frankfurt
  4. Pixelpark Bielefeld GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Delid Die Mate 2: Prozessoren köpfen leichter gemacht
    Delid Die Mate 2
    Prozessoren köpfen leichter gemacht

    Wer übertaktet oder eine bessere Kühlung wünscht, muss auch bei Intels aktuellen Kaby-Lake-Chips den Heatspreader entfernen und die Wärmeleitpaste tauschen. Der Delid Die Mate 2 ist hierfür das richtige Werkzeug - und günstiger als sein Vorgänger.

  2. Rückzieher: Assange will nun doch nicht in die USA
    Rückzieher
    Assange will nun doch nicht in die USA

    Wikileaks-Gründer Julian Assange hat einen Weg gefunden, seine versprochene Auslieferung in die USA doch nicht antreten zu müssen.

  3. Oracle: Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken
    Oracle
    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

    Oracle hat ein neues Patch-Paket freigegeben, mit dem mehrere Hundert Sicherheitslücken geschlossen werden. Zu den betroffenen Systemen gehören MySQL und Java.


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21