1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dennis Tito: Erster Weltraumtourist…

Bedauernswert

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedauernswert

    Autor madMatt 21.02.13 - 14:33

    Es ist echt bedauernswert, dass die Raumfahrt von sämtlichen Nationen so vernachlässigt wird. Sogar ein Privatmensch wird offenbar eher zum Mars fliegen als die NASA..

    Schade, dass unsere Steuergelder nicht zu einem größeren Teil in die Weltraumforschung investiert und der Kosmos von uns erkundet wird. Ich hätte es so gerne noch erlebt, wie ein Flug ins All so normal wird, wie ein Flug in ein anderes Land.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bedauernswert

    Autor blackout23 21.02.13 - 14:41

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist echt bedauernswert, dass die Raumfahrt von sämtlichen Nationen so
    > vernachlässigt wird. Sogar ein Privatmensch wird offenbar eher zum Mars
    > fliegen als die NASA..
    >
    > Schade, dass unsere Steuergelder nicht zu einem größeren Teil in die
    > Weltraumforschung investiert und der Kosmos von uns erkundet wird. Ich
    > hätte es so gerne noch erlebt, wie ein Flug ins All so normal wird, wie ein
    > Flug in ein anderes Land.

    Ja der staatliche Unternehmungen sind leider wirklich extrem ineffizient meistens. Die Privatwirtschaft kann es meist besser dafür müssen aber Anreize (in Form von Knete) da sein. Wenn die Kommerzialisierung des Weltraum mal richtig ins Rollen kommt, wird man diesen 100 Jahre später nicht mehr wieder erkennen. In den 60 Jahren nach der Mondlandung hat sich nun nicht großartig viel getan. Und 60 Jahre ist eine irre lange Zeit in der Technik und Wissenschaft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bedauernswert

    Autor miscanalyst 21.02.13 - 22:12

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist echt bedauernswert, dass die Raumfahrt von sämtlichen Nationen so
    > vernachlässigt wird. Sogar ein Privatmensch wird offenbar eher zum Mars
    > fliegen als die NASA..
    >
    > Schade, dass unsere Steuergelder nicht zu einem größeren Teil in die
    > Weltraumforschung investiert und der Kosmos von uns erkundet wird. Ich
    > hätte es so gerne noch erlebt, wie ein Flug ins All so normal wird, wie ein
    > Flug in ein anderes Land.


    Ja klar doch. Und die Tiefsee von Tauchern und die Stratosphäre am besten von Baumgärtnern erkunden lassen. Und zum Rechnen verwenden wir wieder Rechenknechte anno 1920. Fortschritt eben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bedauernswert

    Autor The Ego 22.02.13 - 01:01

    Wieso ja klar doch? Stelle man sich nur mal vor, würde die Menschheit nicht jedes Jahr bis zu 1.000.000.000.000 Euro an Militäretat aufwenden, sondern für Weltraumforschung. Dann wäre so ein Komet wie letzte Woche international genauso bekannt, wie wenn in China ein Reissack platz. Denk mal drüber nach :)

    Ein Hoch auf diesen Pionier - es waren schon immer Querdenker die die Welt veränderten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bedauernswert

    Autor Blair 22.02.13 - 22:09

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist echt bedauernswert, dass die Raumfahrt von sämtlichen Nationen so
    > vernachlässigt wird. Sogar ein Privatmensch wird offenbar eher zum Mars
    > fliegen als die NASA..

    Das behauptet er nur, ich sehe aber keinen Grund ihm zu glauben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

  1. Ex-NSA-Chef: Keith Alexander gründet Cybersecurity-Firma
    Ex-NSA-Chef
    Keith Alexander gründet Cybersecurity-Firma

    Der frühere NSA-Chef Keith Alexander ist in die Privatwirtschaft gewechselt. Für die Dienste seiner Cybersecurity-Firma sollen Unternehmen bis zu einer Million US-Dollar im Monat zahlen.

  2. Spielebranche: Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media
    Spielebranche
    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

    Für angeblich rund 500.000 US-Dollar hatte Crytek die Rechte an Homefront von THQ gekauft, nun geht das Actionspiel an Koch Media - mitsamt dem britischen Entwicklerstudio. Außerdem will Crytek seine US-Niederlassung verkleinern.

  3. Anonymisierung: Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services
    Anonymisierung
    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

    Ein Angriff auf das Tor-Netzwerk ist fast ein halbes Jahr unentdeckt geblieben und könnte Nutzer der Hidden Services enttarnt haben. Wer dahinter steckt, ist unklar.


  1. 07:07

  2. 19:48

  3. 19:14

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:42

  7. 16:41

  8. 16:35