1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Desktopbrowser: Karten von…

und wie funktioniert das?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wie funktioniert das?

    Autor: Rosch 22.11.12 - 10:49

    Ich wollte es gerade mit dem American Museum of Natural History in New York probieren (bei dem soll das ja laut Liste gehen) aber ich darf nicht "rein" weder via street view noch per routenberechnung ganz normal?

    Bin zu blöd dafür...

    Roland

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: und wie funktioniert das?

    Autor: Rosch 22.11.12 - 11:00

    Ah jetzt... man muss auf Kartenansicht umschalten nicht auf Satellitenbilder, da kommt dann ein bischen was... aber ned berauschend...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: und wie funktioniert das?

    Autor: Photonics 22.11.12 - 11:01

    Bei mir geht das sowohl per Desktop als auch mit der mobilen Maps App. Probiert bei Flghf. San Francisco und auch im Natural Hstory Museum in NY.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: und wie funktioniert das?

    Autor: Photonics 22.11.12 - 11:02

    Rosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber ned berauschend...
    Ich weiß ja nicht was du erwartest aber ein Gebäudeplan sieht halt so aus...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: und wie funktioniert das?

    Autor: Rosch 22.11.12 - 12:11

    Photonics schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber ned berauschend...
    > Ich weiß ja nicht was du erwartest aber ein Gebäudeplan sieht halt so
    > aus...
    Nunja... Eine getrennte Ansicht für verschiedene Stockwerke zum Umschalten zum Beispiel. In einem Einkaufszentrum oder einem Museum gibt es halt unterschiedliche Stockwerke mit unterschiedlichen Läden/Ausstellungen ... Und beim Museum in NY zum Beispiel wärs schon nett zu wissen wo genau der Blauwahl ist..

    Roland

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: und wie funktioniert das?

    Autor: boiii 22.11.12 - 14:40

    Steht doch im Text:

    Ein Manko gibt es bei den Desktop-Innenraumkarten dennoch: Es werden nur die Grundgeschosse der Gebäude dargestellt, während Android-Nutzer zusätzliche Geschossebenen mit dem entsprechenden Umschaltknopf einblenden können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Lite Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro
  2. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  3. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Smithsonian: Museum restauriert die Enterprise NCC-1701
    Smithsonian
    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

    Auch Raumschiffe müssen in Reparatur - vor allem, wenn sie wie die USS Enterprise NCC-1701 schon ein halbes Jahrhundert alt sind. Das Smithsonian Air and Space Museum restauriert das Modell der Enterprise aus der ersten Star-Trek-Serie. Später soll es in die Dauerausstellung kommen.

  2. Cyberkrieg: Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken
    Cyberkrieg
    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

    Die USA wollen offenbar ihre Fähigkeiten im Cyberkrieg ausbauen. Mit den neuen Drohgebärden sollen Angriffe vor allem aus vier Staaten verhindert werden.

  3. Weißes Haus: Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen
    Weißes Haus
    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

    Nach und nach kommen immer mehr Details über die Attacke auf Server des Weißen Hauses ans Licht. Die US-Regierung will die Hintermänner aber weiterhin nicht identifizieren.


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50