1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Offenbar auch…

Ziel der Telekom

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziel der Telekom

    Autor: DAUVersteher 30.04.13 - 07:44

    In meinen Augen ist das Ziel der Telekom ganz klar. Die zusätzlichen Gebühren, die sie durch die Vielsauger einnehmen dürften peanuts sein. Die wollen unbedingt Verträge mit großen Inhaltsanbietern abschließen, damit auch deren Traffik nicht auf den Inklusivtraffik angerechnet wird. Hauptsächliches Ziel sind natürlich Google und Facebook. Wenn die Benutzer die Traffikbremse im Auge haben konsumieren Sie weniger Videos und surfen weniger auf Facebook.

    Wenn ich in der RegTP oder Politik sitzen würde, würde ich ganz einfach ein Gesetz nur Netzneutralität auf den Weg bringen, damit die Telekom jeglichen verursachten Traffik auf die Traffikpakete anrechnen muss und beim drosseln ebenfalls keine Dienste/Anbieter bevorzugen darf.

    Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass sich, egal ob die Netzneutralität gesetzlich festgehalten wird oder nicht, der Markt selbstständig regulieren wird.
    Auch Nutzer die aktuell evtl "nur" 50GB Traffik oder auch nur 10GB verursachen lieber eine Flat haben, um einfach ruhiger schlafen zu können. Wenn man eine Grenze im Auge hat, überlegt man sich, ob man das Angebot von Anbieter XYZ in Anspruch nimmt, wo man DLC kaufen kann oder ob man sich wirklich mal einen Film streamt. Ich denke dass die meisten Nutzer mit Traffikbasierten Tarifen insgesamt günstiger fahren würden.
    Aber die Sicherheit, den ganzen monat über mit "Fullspeed" surfen zu können oder auchmal einen unerwartet großen Download zu starten oder eine LAN-Party zu veranstalten, ist den meisten Menschen auch einen Aufpreis wert.

    Das verhält sich analog zu den Telefonflatrates. Man bezahlt etwa 10¤ für ne Telefonflat aber nur 1-2 cent pro Minute ohne Flat. Telefonieren diese Menschen nun alle 500-1000 Minuten im Monat? Die meisten mögen halt einfach das Gefühl, telefonieren zu können ohne im Hinterkopf zu haben, dass sich die telefonrechnung jede Minute erhöt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ziel der Telekom

    Autor: schily 30.04.13 - 11:39

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das verhält sich analog zu den Telefonflatrates. Man bezahlt etwa 10¤ für
    > ne Telefonflat aber nur 1-2 cent pro Minute ohne Flat. Telefonieren diese
    > Menschen nun alle 500-1000 Minuten im Monat? Die meisten mögen halt einfach
    > das Gefühl, telefonieren zu können ohne im Hinterkopf zu haben, dass sich
    > die telefonrechnung jede Minute erhöt.

    Der Grund ist einfach: bei einer Flatrate verstehen die Leute wenigstens _wie_ sie übers Ohr gehauen werden.

    Aber die Telekom will ja auch damit Schluß machen.

    Gestern Circus HalliGalli:

    Einblendung: die Sendung hat 75 GB erreicht. Wir senden jetzt mit reduzierter Witzgeschindigkeit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

  1. Auto-Hilferuf: eCall wird ab 2018 Pflicht
    Auto-Hilferuf
    eCall wird ab 2018 Pflicht

    Das Notrufsystem eCall wird für alle neuen PKW und leichten Nutzfahrzeuge ab dem Jahr 2018 zur Pflicht. Das beschloss das EU-Parlament. Bei einem Unfall übermittelt das System die Position des Fahrzeugs automatisch. Datenschutzsorgen soll ein Verwertungsverbot entgegentreten.

  2. Raumfahrt: Progress-Raumfrachter ist auf falschem Kurs
    Raumfahrt
    Progress-Raumfrachter ist auf falschem Kurs

    Muss die ISS-Besatzung Kohldampf schieben? Ein russisches Frachtraumschiff mit Versorgungsgütern ist kurz nach dem Start vom Kurs abgekommen. Es soll per Funk von der Erde aus wieder auf Kurs gebracht werden.

  3. BND-Affäre: Opposition verlangt von Merkel Liste der NSA-Selektoren
    BND-Affäre
    Opposition verlangt von Merkel Liste der NSA-Selektoren

    Bundeskanzlerin Merkel hat in der Affäre um die Zusammenarbeit des BND mit der NSA Aufklärung versprochen. Grüne und Linke im NSA-Ausschuss fordern nun Taten und wollen die Listen mit Tausenden Suchbegriffen sichten.


  1. 18:16

  2. 17:36

  3. 17:35

  4. 17:30

  5. 17:25

  6. 17:18

  7. 16:46

  8. 16:45