1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Wenn Youtube zahlt…

Die Telekom versteht das Internet nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Telekom versteht das Internet nicht

    Autor: Hackworth 01.05.13 - 21:24

    Diese Honks haben keinen blassen Schimmer.
    Nur wegen youtube und co. hat die TKom in den letzten 13+ Jahren schnelle DSL Anschlüsse anbieten können.
    Wenn ich mir die SPD Webpräsenz in Castrop-Rauxel ansehen möchte, reicht auch ein 33k Modem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Telekom versteht das Internet nicht

    Autor: mac4ever 01.05.13 - 22:37

    Die wissen schon was sie tun: "Reichst du mir den kleinen Finger, nehm' ich gleich die ganze Hand."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Telekom versteht das Internet nicht

    Autor: nasowas 01.05.13 - 22:44

    mac4ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wissen schon was sie tun: "Reichst du mir den kleinen Finger, nehm' ich
    > gleich die ganze Hand."

    Das verstehe ich jetzt nicht. Du meinst doch nicht etwa die Dauersauger mit 500GB im Monat. Das wäre unsolidarisch, die brauchen das, das ist ihr existenzielles Menschenrecht - noch vor Nahrung. Das ist geistige Nahrung. Die sterben sonst an geistiger Unterernährung - ohne Lovefilm 3 Mal täglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Telekom versteht das Internet nicht

    Autor: divStar 01.05.13 - 22:48

    @mac-fanboi: und? was dagegen? Es wird alle gleichermaßen treffen. Viele haben schlicht einfach keine Ahnung davon was sie alles verbrauchen. Wenn dann mitmal das PSN und viele andere Angebote extrem ruckeln - bei Haushalten mit Kindern ist das der Regelfall - und man dann nicht einmal Amazon oder Golem ansurfen/nutzen kann, wird jeder sehen, was für ein Saftladen der Rosariese ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die Telekom versteht das Internet nicht

    Autor: the_spacewürm 02.05.13 - 00:38

    Ja, ist schon unverschämt, wenn Leute eine von ihnen bezahlle Leistung aich nutzen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Telekom versteht das Internet nicht

    Autor: blaub4r 02.05.13 - 01:03

    autos werden in zukunft nur noch 50kmh fahren. willst mehr must bezahlen ...


    ich bezahle für meine 25mbit leitung also nutze ich sie auch. und wenn ich 10000gbit im monat verbrauche ich BEZAHLE dafür ..


    ps: auto vergleich muss sein .. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  1. Erbgut: DNA überlebt Ausflug ins All
    Erbgut
    DNA überlebt Ausflug ins All

    Kommt das Leben auf der Erde doch aus dem All? Das Erbgut jedenfalls ist robust genug dafür: Es übersteht den Eintritt in die Erdatmosphäre. Das hat auch Auswirkungen auf die Raumfahrt.

  2. Windows-Nachbau: ReactOS bekommt neuen Explorer
    Windows-Nachbau
    ReactOS bekommt neuen Explorer

    Mit Hilfe des ersten bezahlten Entwicklers ist es dem ReactOS-Team gelungen, einen neuen Explorer zu implementieren. Er wird künftig die Standard-Oberfläche sein. Dabei sind viele APIs entstanden und Fehler behoben worden.

  3. Bundesgerichtshof: Kopierschutzmaßnamen für Konsolen sind zulässig
    Bundesgerichtshof
    Kopierschutzmaßnamen für Konsolen sind zulässig

    Konsolen und Handhelds dürfen durch technische Maßnahmen vor der Verwendung von Schwarzkopien geschützt werden - selbst dann, wenn etwa eine Slot-1-Karte auch legal genutzt werden könnte.


  1. 18:00

  2. 17:39

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:53

  6. 16:44

  7. 15:37

  8. 15:31