1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diaspora: Datenschutz und soziale…

Der Begriff Datenschutz muss definiert werden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Begriff Datenschutz muss definiert werden

    Autor: jes90 07.11.12 - 19:18

    Leider ist es so, dass der Begriff Datenschutz heutzutage oftmals als Schutzbehauptung missbraucht wird. Entweder um davon abzulenken, dass Facebook sämtliche Daten von Nutzern sammelt und verkauft (was meiner Meinung nach das Gegenteil von Datenschutz ist, nämlich Datenhandel) oder um die Leute regelmäßig zu beruhigen. Denn der Datenschutz am Front-End wird zunehmend besser. Daran kann man auch nicht viel aussetzen. Facebook kann man mitlerweile so einstellen, dass man dort relativ untergetaucht partizipieren kann.
    Das Problem findet sich doch im Grundkonzept von Facebook. Wir wurden daran gewöhnt, Einzelheiten unseres Lebens und des Alltags mit anderen zu teilen. Ein dezentrales Netzwerk wie Diaspora sollte also auch mehr Funktionen zur Vernetzung der Community bereitstellen. Auf der anderen Seite ist diese so klein, dass man nunmal nicht wie bei Facebook auf etliche Bekannte/Freunde verwiesen wird. Es ist also wahrscheinlich garkein technisches Problem, sondern eines, das der kleinen Mitgliederzahl zu zollen ist. Ich finde das Konzept von Diaspora hervorragend, Facebook den Rang abzuknüpfen, ist aber Momentan ein nahezu unmögliches Unterfangen. Dass keine Daten verkauft werden und sie nirgendwo zentral gespeichert werden ist löblich. Ich nutze Diaspora seit über einem Jahr und ein großer Teil meines Freundeskreises auch. Da ist schon einiges los, wenn die Community steht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  1. Internet und Energie: EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren
    Internet und Energie
    EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren

    Die EU will Milliarden Euro für den Ausbau von Breitband- und Energienetzen ausgeben. Ob der Plan der EU-Bürokratie aufgeht und mit 21 Milliarden Euro das 15fache an Unternehmensinvestitionen mobilisiert werden kann, ist jedoch fraglich.

  2. Mobile Bürosuite: Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss
    Mobile Bürosuite
    Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss

    Die iOS- und Android-Versionen von Dropbox haben durch ein Update nun eine direkte Anbindung für Microsofts Office-Apps erhalten.

  3. High Bandwith Memory: SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus
    High Bandwith Memory
    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

    Höhere Datentransferrate bei geringerer Leistungsaufnahme: High Bandwith Memory tritt die Nachfolge von GDDR5-Speicher an. Bei SK Hynix sind die HBM-Stapelchips für Grafikkarten verfügbar.


  1. 15:52

  2. 15:18

  3. 14:12

  4. 13:05

  5. 12:06

  6. 12:04

  7. 11:54

  8. 11:34