Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diskriminierung: Wenn Algorithmen…

Manche Leute haben einfach zu Viel Zeit...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Manche Leute haben einfach zu Viel Zeit...

    Autor: kullerkeks 19.01.16 - 16:33

    ...oder kein sinnvolles Thema mit dem Sie sich beschäftigen können. Ein Algorithmus kann nicht Rassistisch oder Sexistisch sein weil er durch Zufall von einer bestimmen Person/Gruppe Programmiert wurde. Entweder kann man eindeutig dem Quellcode entnehmen das er so entscheiden soll oder nicht (letztes ist wohl eher der Fall).

    Das was viele wohl nicht verstehen ist wie solche Algorithmen arbeiten. Das eigentliche Übel hat nämlich einen Namen: Statistik

    Wenn nun die Menschen die dieses komische Internet nutzen häufiger diese Anfragen oder Kombinationen suchen ist das Statistik. Das ist es nun mal womit solche Algorithmen in der Regel arbeiten.

    Wenn wir nun also entschließen das die Statistik, das was Menschen wirklichen suchen/eintippen falsch ist und es ändern ist das dann Zensur oder wohl möglich Diskriminierend.

    Diese Systeme arbeiten mit komplexen Statistischen Algorithmen um möglichst zutreffende Ergebnisse zu der gesuchten Anfrage zu bieten.

    Wenn also vermehrt männliche CEO's gelistet werden, kann es wohl möglich einfach daran liegen das die Nutzer vermehrt nach Firmen suchen mit männlichen CEO's im allgemeinen suchen oder es mehr Inhalte (Artikel, Seiten, verlinkungen) zu männlichen CEO's existieren im Internet. So können logischerweise mehr männliche CEO's als weibliche gelistet werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 24,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Ransomware: Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor
    Ransomware
    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

    Ein Windows-Update wiegt die Nutzer in Sicherheit, haben sich die Hersteller des Erpressungstrojaners Fantom wohl gedacht. In diesem Fall ist jedoch besondere Vorsicht geboten.

  2. Megaupload: Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA
    Megaupload
    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

    Kim Dotcom geht vor Gericht gegen die drohende Auslieferung an die USA vor. Derweil hat das FBI wieder einmal die Kontrolle über eine der beschlagnahmten Megaupload-Domains verloren.

  3. Observatory: Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites
    Observatory
    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

    Wie sicher ist die eigene Internetseite? Der Test mit einem neuen Tool von Browserhersteller Mozilla könnte für viele Betreiber ernüchternd sein.


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33