Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doppelrücktritt bei den Piraten…

IT-News?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IT-News?

    Autor: volkskamera 26.10.12 - 18:20

    Seit wann ist das hier ein Politik-Nachrichtenmagazin?

    Nur weil die Piraten das Internet gut finden weiß ich nicht wo das eine "IT-News für Profis" sein soll.

  2. Re: IT-News?

    Autor: blackout23 26.10.12 - 18:32

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann ist das hier ein Politik-Nachrichtenmagazin?
    >
    > Nur weil die Piraten das Internet gut finden weiß ich nicht wo das eine
    > "IT-News für Profis" sein soll.

    Versteh ich auch nicht. Wie als würden Golem Leser die Primatenpartei automatisch toll finden. Die CDU hat auch ein Youtube Kanal warum hört man von dennen nix auf Golem?

    So wird das eh nix mit dem Bundestag. Eine langweilige Eintagsfliegen Partei. Wie übrigens auch das Vorbild aus Schweden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.12 18:33 durch blackout23.

  3. Re: IT-News?

    Autor: spiderbit 26.10.12 - 18:58

    das ist schlicht falsch, die Schweden haben sie auf ein Thema beschränkt gehabt, daher sind sie wieder weg, die Piraten haben das wichtigste Thema das umfassendste Thema die größte Änderung vor geschlagen von allen Parteien... das nicht smit dem Internet zu tun hat... das BGE... man kann dagegen sein... bitte, aber das sie dann langweilig sind mit dem BGE oder das sie eintagsfliege sind... kann ich nicht erkennen...

    Umfragen sind eine Sache, man muss bei den Fakten bleiben, trotz dessen das der Messias der FDP in dem größten Bundesland in der BRD an trat kam die Piratenpartei auch fast an die auffällig hohen ergebnisse der FDP an also ca. 8%. Und das ganz ohne irgend so einen Messias (Lindner).

    Das ist nicht sooo lange her, als das man glaubne muss das davon sich die hälfte der Leute schon umentschieden haben, zuaml wenn man sieht das sie mehr 1.stimmen hatten wie bei der FDP also leute die von überzeugt sind, die nicht nur taktisch versuchen irgendwelche konservative-geld-bei-den-reichen-halten-koolitionen zu unterstützen...

    So einer Umfrage die auch Misst wie Leute dann ganz konkret ab stimmen nicht wie sie 5 wochen vorher uninformiert bei einem dämlichen Telefonanruf mal auf die schnell hin schwafeln...

    und hat eine Befragtenquote von 13mio Leuten... während die "Institute" nur 1-2.000 renter mit festnetztelefon-anschluss anrufen.

  4. Re: IT-News?

    Autor: /mecki78 26.10.12 - 19:33

    Also wenn das Schicksal der Piraten an das BGE bindest, dann haben die Piraten keine Zukunft. Als reine Internetpartei wäre ihre Zukunft deutlich sicherer gewesen, weil da konnten sie sich vor Zulauf kaum retten. Mit dem BGE kam die erste große Austrittswelle. Danach wurden sie zwar in den Umfragen gehyped ohne Ende, aber das waren Wählerumfragen, und es gibt einen Unterschied zwischen Wählern und Parteimitgliedern: Wähler kommen und gehen, heute wählen sie diese Partei, morgen jene, Wähler hängen ihr Fänchen in den Wind wie es ihnen gerade gefällt. Parteimitglieder, das ist ein ganz anderer Schlag, die stehen oft treu zu ihrer Partei und gehen ggf. auch mit ihr unter, das sind also feste Stimmen, auf die man immer bauen kann.

    /Mecki

  5. Re: IT-News?

    Autor: blackout23 26.10.12 - 19:33

    @spiderbit
    Was laberst du? Darum geht es in diesem Thema doch garnicht.
    Kein Mensch interessiert sich für deren komisches BGE was schon hundertmal aufgewärmt wurde. Und irgendeine fixe Idee zu haben ist noch keine Leistung. Ich kann auch für 200 Liter Freibier pro Jahr und Deutschem Bundesbüger sein. Bin ich deswegen toll?

    On Topic: Die Piraten haben nix mit IT News zu tun. Aber in 1.5 Jahren hört man sowieso nix mehr von den, dann wird selbst Golem aufhören die aus der Versenkung zu fischen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.12 19:34 durch blackout23.

  6. Re: IT-News?

    Autor: pwn2own 26.10.12 - 19:58

    +1

  7. Re: IT-News?

    Autor: volkskamera 26.10.12 - 21:07

    Es ist doch wurscht, wann, wo und wie diese Partei gegründet wurde. Es ist auch wurscht, wer wann, wo und wie ausgetreten oder eingetreten ist.

    Es ist kein "IT-News" Thema, schon gar nicht für IT-Profis.

  8. Re: IT-News?

    Autor: spiderbit 26.10.12 - 21:30

    In schweden haben sie genau deine strategie gefahren, siehst ja wo sie jetzt sind...

    Und du widersprichst dir, 1. sagst das wegen dem BGE heufen Leute ausgetreten sind, die ja treue wähler waren dann sagst das die treu seien und mit der Partei untergehen würden... musst dich schon entscheidne.

    Bei mir ists z.B. umgekehrt... hätte die Partei nein gestimmt zum BGE hätte ich sie nicht gewählt jetzt werd ich sei wählen... nochmal selbst wenn 80% ein zynisches Menschenfeindliches Menschenbild haben, lass es nur 20% sein die ienen IQ größer 100 haben und schon hat man 20% wähler die sonst nix geboten kriegen... ist ja nicht so als würde die Linkspartei Grundeinkommen fordern, auch wenn das die FDP-Nachahm-fraktion gerne so hätte wahrscheinlich...

  9. Re: IT-News?

    Autor: spiderbit 26.10.12 - 21:37

    aso ne fixe Idee... soso ... also ist es ok wenn alles langsam wie heutzutage den Bach runter geht, un glaub nicht das die gefälschten Deutschen Arbeitsmarktzahlen viel bedeuten, selbst wenn die nicht gefälscht wären, glaubst du doch nicht das um Deutschland herum langsam alles zugrunde geht aber hier Deutschland die nächsten 100 jahre boomt...

    Bismarks Sozialstaat sieht man bis heute als einer der wichtigsten Schritte da die die letzen paar hundert Jahre passiert sind... jetzt fordern die Piraten auch endlich nachdme der Sozialstaat versagt hat die Schere immer weiter auseinander geht und das Geldsystem kurz vor der nächsten Währungsreform steht wenigstens im 4. reichsten land der welt, das dort niemand mehr an Hunger sterben muss (ja gibt ein paar die dank hartz4 schon hier daran gestorben sind) und du findest das nur so nen vergleichbare Idee wie Freibier ausschließlich für dich...

    Was soll eine Partei denn bitte sonst leisten, soll sie eine Autobahn bauen oder was stellst du dir für ne Leistung vor, ne Partei hat die Aufgabe Programme + Leute dafür auf zu stellen, dann wenn sie gewählt werden entweder die Programme umsetzen zumindest zum Teil oder zu 0.000000% wenn sie in die Oposition kommt, dafür muss sie aber dann auf die Schwächen der Regierung hin weisen, was sie in Berlin ausgezeichnet machen. Dort haben sie auch viel bessere Umfrageergebnisse, aber natürlich ists schwer für eine nicht im Bundestag vertretenen Partei auf dauer so viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen wie die wo im Bundestag sind. Also kommen sie genau ihrer aufgabe nach die sie haben, und bringen die Leistung die ihre aufgabe ist zu bringen... Autobahnen bauen und Ärmel hoch krämpeln war ne andere Zeit...

  10. Scheuklappen ?

    Autor: jack-jack-jack 27.10.12 - 10:36

    Du musst es nicht lesen

    ich finds super, dass golem einen weiteren Fokus hat

  11. Re: IT-News?

    Autor: /mecki78 29.10.12 - 12:44

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In schweden haben sie genau deine strategie gefahren, siehst ja wo sie
    > jetzt sind...

    Und dort währen sie vielleicht auch (oder erst recht) gelandet, wenn sie noch hundert andere Themen im Programm gehabt hätten, bei denen sie je nach Thema bei einer anderen Gruppe angeeckt wären. Und dort werden unsere Piraten vielleicht langfristig auch landen, trotzt oder eben gerade wegen der anderen Punkte im Programm.

    > Und du widersprichst dir, 1. sagst das wegen dem BGE heufen Leute
    > ausgetreten sind, die ja treue wähler waren dann sagst das die treu seien
    > und mit der Partei untergehen würden... musst dich schon entscheidne.

    Mitglieder gehen mit ihrer Partei unter, solange sie sich damit identifizieren können. In dem Moment, wo sie das nicht mehr können, ist das nicht länger *IHRE* Partei und deswegen kehren sie ihr den Rücken. Die Stammmitglieder der FDP sind nach wie vor Stammmitglieder und werden die FDP auch bei der nächsten Wahl wieder wählen, weil egal was die FDP die letzten Jahre gemacht oder nicht gemacht hat, sie ist ihren Stammgrundsetzen treu geblieben und hat nichts in ihr Programm aufgenommen, womit sie ihre Stammmitglieder vor dem Kopf stoßen würden. Dass sie dabei nur knapp um die 5% liegen liegt einfach daran, dass die FDP nie mehr Stammwähler hatte, die großen Prozentzahlen kamen durch Wechsel- und Protestwähler zustande, die jetzt eben jetzt gerade wieder eine andere Partei gut finden, das kann sich aber morgen schon wieder ändern.

    > Bei mir ists z.B. umgekehrt... hätte die Partei nein gestimmt zum BGE hätte
    > ich sie nicht gewählt jetzt werd ich sei wählen...

    Die BGE Anhänger hätten lieber ihre eigene Partei gründen sollen, statt die Piraten zu unterwandern. Den Gründungsmitgliedern dieser Partei ging es nie um so etwas wie ein BGE. Und du hättest dann ja gerne diese BGE Partei wählen können. Dank BGE beiben die Piraten absolut unwählbar für mich.

    [restlichen Blahblrah unkommentiert geschnitten]

    /Mecki

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Heidelberg
  4. Daimler AG, Stuttgart-Wangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Verfassungsbeschwerde Journalisten klagen gegen Datenhehlerei-Paragrafen
  2. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  3. Digitale Agenda Verkehrsminister Dobrindt fordert Digitalministerium

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

Lauri Love: Love gegen die Vereinigten Staaten von Amerika
Lauri Love
Love gegen die Vereinigten Staaten von Amerika

  1. Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
    Autonomes Fahren
    Laserscanner für den Massenmarkt kommen

    CES 2017 Davon träumen Entwickler autonomer Autos: von einem zuverlässigen und gut auflösenden Lidar, der nicht zu viel kostet. Hersteller wie Continental und Quanergy wollen solche Festkörpersensoren bald liefern.

  2. Demis Hassabis: Dieser Mann will die ultimative KI entwickeln
    Demis Hassabis
    Dieser Mann will die ultimative KI entwickeln

    Seine Software besiegte den Go-Weltmeister, doch Demis Hassabis will mehr. Er arbeitet an einem Algorithmus, der jede Aufgabe lösen kann.

  3. Apple: MacOS 10.12.3 warnt vor hohem Display-Energiebedarf
    Apple
    MacOS 10.12.3 warnt vor hohem Display-Energiebedarf

    In die aktuelle Beta MacOS 10.12.3 hat Apple eine Energiesparfunktion integriert, die bei hoher Displayhelligkeit vor kurzen Akkulaufzeiten warnt. Wer will, kann mit einem Klick die Helligkeit senken. Kurz zuvor hatte Apple die Prognose für die Restlaufzeit aus MacOS verbannt.


  1. 10:00

  2. 09:38

  3. 08:40

  4. 08:20

  5. 08:02

  6. 07:41

  7. 18:02

  8. 17:38