1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doppelrücktritt bei den Piraten…

und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor crazypsycho 26.10.12 - 23:48

    Irgendwie war es abzusehen das die Piraten zerbröckeln werden. Kaum war sie in den Medien etwas bekannter, haben die Medien alles negative aufgegriffen und den Ruf zerstört.

    Und warum? Weil die Wirtschaftsbosse, welche alle großen Parteien kontrollieren, keine Partei wie die Piraten wollen. Denn die Piraten wollen Verbesserung für die Bürger erreichen.

    Fragt sich nur wen man jetzt wählen soll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor non_sense 27.10.12 - 00:42

    Das liegt aber auch der Partei selber und nicht nur an den bösen Medien.
    Viele der Parteimitglieder verhalten sich schlimmer, als im Kindergarten. Da wird oftmals schon nach Verwörung und Geheimniskrämerei geschrien, wenn zwei Mitglieder sich mal im realen Leben treffen und was besprechen und die Besprechung nicht unter Twitter, Facebook und Co. stattfindet ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor theFiend 27.10.12 - 09:13

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie war es abzusehen das die Piraten zerbröckeln werden. Kaum war sie
    > in den Medien etwas bekannter, haben die Medien alles negative aufgegriffen
    > und den Ruf zerstört.

    Natürlich sind immer die anderen schuld...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor azeu 27.10.12 - 17:28

    Mit der FDP gehen die Medien aber auch nicht gerade zimperlich um.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor Frankenwein 27.10.12 - 19:50

    2 von wievielen tausend Mitgliedern verlassen den Posten, also muss natürlich sofort die überhebliche Kleingeistdenke her, die alles, das irgendwie in eine negative Richtung tendiert, sofort als ultimativ tot und zerstört sieht.

    Fehlt es an Vertrauen oder Erfahrung, die Kehrtwendungen von Trends vorsieht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor Lala Satalin Deviluke 28.10.12 - 11:35

    +1

    Kapitalismus überwinden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor Commander2000 28.10.12 - 19:55

    zurecht



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.12 19:56 durch Commander2000.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor Llame 29.10.12 - 10:31

    Kinners, macht jetzt erstmal ne Lehre und gründet ne Familie, damit verbessert ihr wirklich etwas indem ihr euren Teil zur Gesellschaft beitragt, mit diesem ständigen Gemecker und den Forderungen den Kapitalismus abzuschaffen vergeudet ihr nur eure Zeit, wenn das passieren sollte gibts auch kein geliebtes Internet oder Technikspielzeug aus China mehr, dann landen wir ruck zuck wieder im Mittelalter und es herrscht Bürgerkrieg. Linke Spinner entgegnen mir jetzt sicher mit soetwas wie "woher willst du das wissen" nunja ich habe mich mit der Geschichte der Menschheit befasst und die lässt keine anderen Schlüsse zu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.12 10:31 durch Llame.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern
  2. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  3. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

  1. Probleme mit der Haltbarkeit: Wearables gehen zu schnell kaputt
    Probleme mit der Haltbarkeit
    Wearables gehen zu schnell kaputt

    Die Hersteller von Wearables betreten in vielen Fällen Neuland: Sie haben schlicht keine Erfahrung mit Elektronik, die direkt am Körper getragen wird. Zu LGs und Samsungs Smartwatches gibt es Anwenderberichte, die auf schnellen Verschleiß, aber auch auf eine untaugliche Konstruktion hindeuten.

  2. Nachfolger von Brendan Eich: Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef
    Nachfolger von Brendan Eich
    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

    Mozilla hat Chris Beard nach einer Orientierungsphase zum neuen Chef ernannt. Zuvor war er schon Übergangschef und löste den vorherigen Chef Brendan Eich ab, den seine Haltung gegen die Gleichberechtigung homosexueller Paare sein Amt kostete.

  3. E-Plus: Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet
    E-Plus
    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

    E-Plus will seinen Kunden bis Ende 2014/Anfang 2015 schnelles mobiles Internet in der Berliner U-Bahn ermöglichen. Für das nächtliche Großprojekt mit dem Netzwerkausrüster ZTE ist ein weiteres Teilstück fertiggestellt worden.


  1. 22:24

  2. 20:51

  3. 19:20

  4. 19:03

  5. 18:18

  6. 17:17

  7. 17:13

  8. 17:08