Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doppelrücktritt bei den Piraten…

und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor: crazypsycho 26.10.12 - 23:48

    Irgendwie war es abzusehen das die Piraten zerbröckeln werden. Kaum war sie in den Medien etwas bekannter, haben die Medien alles negative aufgegriffen und den Ruf zerstört.

    Und warum? Weil die Wirtschaftsbosse, welche alle großen Parteien kontrollieren, keine Partei wie die Piraten wollen. Denn die Piraten wollen Verbesserung für die Bürger erreichen.

    Fragt sich nur wen man jetzt wählen soll.

  2. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor: non_sense 27.10.12 - 00:42

    Das liegt aber auch der Partei selber und nicht nur an den bösen Medien.
    Viele der Parteimitglieder verhalten sich schlimmer, als im Kindergarten. Da wird oftmals schon nach Verwörung und Geheimniskrämerei geschrien, wenn zwei Mitglieder sich mal im realen Leben treffen und was besprechen und die Besprechung nicht unter Twitter, Facebook und Co. stattfindet ...

  3. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor: theFiend 27.10.12 - 09:13

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie war es abzusehen das die Piraten zerbröckeln werden. Kaum war sie
    > in den Medien etwas bekannter, haben die Medien alles negative aufgegriffen
    > und den Ruf zerstört.

    Natürlich sind immer die anderen schuld...

  4. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor: azeu 27.10.12 - 17:28

    Mit der FDP gehen die Medien aber auch nicht gerade zimperlich um.

    42

  5. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor: Frankenwein 27.10.12 - 19:50

    2 von wievielen tausend Mitgliedern verlassen den Posten, also muss natürlich sofort die überhebliche Kleingeistdenke her, die alles, das irgendwie in eine negative Richtung tendiert, sofort als ultimativ tot und zerstört sieht.

    Fehlt es an Vertrauen oder Erfahrung, die Kehrtwendungen von Trends vorsieht?

  6. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.10.12 - 11:35

    +1

    Kapitalismus überwinden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor: Commander2000 28.10.12 - 19:55

    zurecht



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.12 19:56 durch Commander2000.

  8. Re: und wieder wird eine Partei erfolgreich zerstört

    Autor: Llame 29.10.12 - 10:31

    Kinners, macht jetzt erstmal ne Lehre und gründet ne Familie, damit verbessert ihr wirklich etwas indem ihr euren Teil zur Gesellschaft beitragt, mit diesem ständigen Gemecker und den Forderungen den Kapitalismus abzuschaffen vergeudet ihr nur eure Zeit, wenn das passieren sollte gibts auch kein geliebtes Internet oder Technikspielzeug aus China mehr, dann landen wir ruck zuck wieder im Mittelalter und es herrscht Bürgerkrieg. Linke Spinner entgegnen mir jetzt sicher mit soetwas wie "woher willst du das wissen" nunja ich habe mich mit der Geschichte der Menschheit befasst und die lässt keine anderen Schlüsse zu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.12 10:31 durch Llame.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Bayern
  4. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-40%) 17,99€
  2. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15 (Bestpreis laut Preisvergleich)
  3. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€ statt 71,70€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s
    DNS NET
    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

    Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.

  2. Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload
    Netzwerk
    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

    Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

  3. Rahmenvertrag: VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden
    Rahmenvertrag
    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

    Die Proteste und Weigerung der Hochschulen, dem Unirahmenvertrag der VG Wort zuzustimmen, zeigen Wirkung. Die VG Wort will noch in diesem Jahr eine Übergangslösung für 2017 erarbeiten. An der heftig kritisierten Einzelmeldung von Seminartexten will die VG Wort offenbar festhalten.


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48