Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drosselung: 1 GByte soll die Telekom…

Ich glaube es ändert sich nicht viel

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: hum4n0id3 02.05.13 - 14:25

    Wir haben den 2 Mai und NetSpeedMonitor, der allerdings wohl nicht zuverlässig läuft, sagt mir das ich jetzt 190 MB an Traffic verbraten habe. Also wenn ich so weiter mache, sind die mindesten 75GB wohl schwer zu knacken. Aber ich beobachte es weiter, wie gesagt bin ich noch im Anfang des Monats.

    Ich hoffe das der Preis halt etwas sinkt.

  2. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: wmayer 02.05.13 - 14:27

    Wenn du mit dem aktuellen Preis zufrieden bist ist das ja super. Dann kannst du mich ja weiter subventionieren, da ich jeden Monat problemlos über 75GB komme.

  3. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: hum4n0id3 02.05.13 - 14:34

    Ich bin vielleicht mit dem aktuellem Volumen "zufrieden". Das muss ich erst nach diversen Messungen prüfen. Ich bin nicht mit dem Preis zufrieden und will es billiger haben ^^

    Warum sollte ich dich subventionieren wollen. Du bezahl brav deinen Teil :)

  4. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: wmayer 02.05.13 - 14:36

    Ich bezahle jeden Monat meine Flatrate, keine Sorge. ;)

  5. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: caldeum 02.05.13 - 14:40

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du mit dem aktuellen Preis zufrieden bist ist das ja super. Dann
    > kannst du mich ja weiter subventionieren, da ich jeden Monat problemlos
    > über 75GB komme.
    Ich stelle einfach die Behauptung in den Raum, wenn die Telekom ALLE Tarife dahingehend anpasst, dass man nur die Grundgebühr zahlt, kein Volumen hat und am Ende des Monats für jedes angebrochene GB zahlt: die Einnahmen würden rapide in den Keller sinken und die verbleibende Zeit nichtmalmehr ausreichen, um Mehdorn den Laden "retten" zu lassen.

  6. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: Th3Dan 02.05.13 - 14:44

    hum4n0id3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich dich subventionieren wollen. Du bezahl brav deinen Teil :)

    Und du Held zahlst drauf.
    200 * 15 = 3GB pro Monat, du zahlst aber für 75GB. Merkst du was?
    Wobei du ja echt so einer von der Sorte sein musst die 2x die Woche Facebook und News checken, sonst würdest du mit 200MB pro Tag nicht weit kommen. Ich bin seit ca 2h am coden und hab alleine durch recherchieren und bisschen auf golem stöbern schon 215MB weg.

    Wenn die neuen Tarife wirklich so fair wären wie es behauptet wird, müssten solche unterdurchschnittlichen Nutzer wie du Geld zurückerstattet bekommen. Sonst sehe ich da keine Fairness, da man nur in die Situation kommen kann mehr zu bezahlen, aber nicht weniger.

  7. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: Jan.Rainer 02.05.13 - 14:47

    hum4n0id3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben den 2 Mai und NetSpeedMonitor, der allerdings wohl nicht
    > zuverlässig läuft, sagt mir das ich jetzt 190 MB an Traffic verbraten habe.


    Ich bin bei Aktuell 24112 MB... seid dem 01.05.2013.

    Letzten monat habe ich rund 94GB über meine Datenleitung verschoben.

    Da waren einige HD Videos von Youtube bei ( welche man ja leider auch über Proxy schauen muss da Telekom die auch Drosselt ) und einige spiele die ich mal wieder geupdatet oder per Steam gezogen wurden

  8. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: hum4n0id3 02.05.13 - 15:03

    Th3Dan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hum4n0id3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollte ich dich subventionieren wollen. Du bezahl brav deinen Teil
    > :)
    >
    > Und du Held zahlst drauf.
    > 200 * 15 = 3GB pro Monat, du zahlst aber für 75GB. Merkst du was?

    Deswegen will ich es ja billiger haben.

    > Wobei du ja echt so einer von der Sorte sein musst die 2x die Woche
    > Facebook und News checken, sonst würdest du mit 200MB pro Tag nicht weit
    > kommen. Ich bin seit ca 2h am coden und hab alleine durch recherchieren und
    > bisschen auf golem stöbern schon 215MB weg.
    >

    Nein, weder habe ich einen Facebook-Account noch checke ich wirklich News. Ich arbeite überwiegend "offline". (D.h. ich kann trotzdem jederzeit ins Internet, wenn ich das will.)

    > Wenn die neuen Tarife wirklich so fair wären wie es behauptet wird, müssten
    > solche unterdurchschnittlichen Nutzer wie du Geld zurückerstattet bekommen.

    Es ist ja erstmal nur der Anfang des Monats, dh. es kann noch viel passieren weil ich zb. mal einen Film online kaufe (passiert selten) usw. Aber deinen Vorschlag solltest du der Telekom unterbreiten. Ich bin voll dafür.

    > Sonst sehe ich da keine Fairness, da man nur in die Situation kommen kann
    > mehr zu bezahlen, aber nicht weniger.

    Das wäre schlecht. Deswegen sollte es günstiger werden.

  9. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: hum4n0id3 02.05.13 - 15:06

    Jan.Rainer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin bei Aktuell 24112 MB... seid dem 01.05.2013.
    >
    > Letzten monat habe ich rund 94GB über meine Datenleitung verschoben.
    >

    Wie ich das jetzt verstehe, hast du nur bei DSL16k damit ein Problem. Falls du DSL25k hast, sollte sich damit nicht viel ändern. Falls du DSL 25k hast natürlich.

    Oder verstehe ich es falsch?

  10. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: wmayer 02.05.13 - 15:06

    Ich denke auch, dass die Ausgaben bei den meisten Leuten dann ziemlich sinken würden.
    Der Witz an der Geschichte ist ja auch, dass sonst alles doch auch quersubventioniert wird. Der Anschluss an sich kostet auf dem Land im Prinzip bei der Erschließung auch deutlich mehr als in der Stadt. Trotzdem ist die "Grundgebühr" für alle gleich.

  11. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: Jan.Rainer 02.05.13 - 15:27

    hum4n0id3 schrieb:

    > Wie ich das jetzt verstehe, hast du nur bei DSL16k damit ein Problem. Falls
    > du DSL25k hast, sollte sich damit nicht viel ändern. Falls du DSL 25k hast
    > natürlich.
    >
    > Oder verstehe ich es falsch?

    vergessen zu erwähnen ^.^
    Hab "nur" ne 16K DSL leitung.

  12. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: hum4n0id3 02.05.13 - 16:49

    Jan.Rainer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > vergessen zu erwähnen ^.^
    > Hab "nur" ne 16K DSL leitung.

    Damit hättest du demnach folgende Optionen:

    - bei überschreitung des volumens, neuen hinzu buchen
    - auf das nächst höhere und schnellere Tarif zu wechseln
    - dein nutzungsverhalten anpassen
    - den Anbieter womöglich wechseln
    - (bestimmt noch mehr möglichkeiten)

    Also es geht schon was.

  13. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: violator 02.05.13 - 19:59

    hum4n0id3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben den 2 Mai und NetSpeedMonitor, der allerdings wohl nicht
    > zuverlässig läuft, sagt mir das ich jetzt 190 MB an Traffic verbraten habe.
    > Also wenn ich so weiter mache, sind die mindesten 75GB wohl schwer zu
    > knacken.

    Schön. Ich frag dich 2016 nochmal, ob das dann immer noch so ist, ne?

  14. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: GrenSo 02.05.13 - 20:50

    hum4n0id3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben den 2 Mai und NetSpeedMonitor, der allerdings wohl nicht
    > zuverlässig läuft, sagt mir das ich jetzt 190 MB an Traffic verbraten habe.
    > Also wenn ich so weiter mache, sind die mindesten 75GB wohl schwer zu
    > knacken. Aber ich beobachte es weiter, wie gesagt bin ich noch im Anfang
    > des Monats.


    Also mir würden 75GB im Monat kaum genügen, da ich z.B. gestern und auch heute zu Hause war und der Rechner lief und ich logischer Weise auch dran war (etwas online spielen, Updates für verschiedene OS getätigt, allg. im Netz gesurft, Film geschaut, ect.) hab ich jetzt in 2 Tagen alleine, also 1. und 2. Mai im Download von jetzt gerade ca. 7,86GB und im Upload von ca. 1,2GB.
    Wenn man es jetzt hochrechnet und ich bin im Normalfall keiner der "berüchtigten" 3%, dann müsste ich trotz Flatrate draufzahlen um am Ende des Monats nicht im Schneckentempo unterwegs zu sein. So gesehen bin ich sehr froh nicht bei der großen T Kunde zu sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.13 20:51 durch GrenSo.

  15. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: Crapple 03.05.13 - 01:52

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du mit dem aktuellen Preis zufrieden bist ist das ja super. Dann
    > kannst du mich ja weiter subventionieren, da ich jeden Monat problemlos
    > über 75GB komme.

    Ich bin nicht ganz mit dem Preis zufrieden, bin aber jemand, der Leute wie dich massiv quersubventionieren. Ich hab' in den letzten sechs Jahren nicht mal 10GB über die T. als Provider geschoben, aber hab' auch nicht wirklich ein Problem damit, die T. aber dem Anschein nach schon.

  16. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: hum4n0id3 03.05.13 - 12:03

    Ich habe mal einen Runde League of Legends und 3/4 Stunde Diablo III gespielt. Da hat die 30 min. LoL, 47 MB verbraucht (weil da auch kleiner Update eingespielt werden musste) und Diablo III mit ca. 45 min. gerade mal 10 MB. Nicht gerade viel. Ich weiß natürlich jetzt nicht, wieviel ein MMORPG verbraucht. Aber am Traffic für Games wird es nicht wohl liegen, das man die 75 GB erreicht.

    Laut meinem Android, wo ich meistens Videos und Streams anschaue, lag der Traffic im letztem Monat unter 5 GB. So wie ich das sehe verbraucht ein Portal wie Youtube deutlich mehr Traffic, als surfen und Spielen.

    Naja schauen wir mal. Der Monat ist ja noch jung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.13 12:04 durch hum4n0id3.

  17. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: wmayer 03.05.13 - 12:09

    Wenn du niemals neue Spielen runterladen möchtest und keine Patches dafür, dann wirst mit dem Zocken allein nicht auf die 75GB kommen. Das stimmt wohl.

  18. Wann hat die Telekom mal Preise gesenkt?

    Autor: redmord 03.05.13 - 12:28

    Beim Handyvertrag zahlste noch immer 29ct pro Minute. ;-)

  19. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: hum4n0id3 03.05.13 - 13:21

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du niemals neue Spielen runterladen möchtest und keine Patches dafür,
    > dann wirst mit dem Zocken allein nicht auf die 75GB kommen. Das stimmt
    > wohl.

    Das werde ich auch wohl machen. Die frage wäre ja, wieviel ich neue Games kaufe, sie spiele und update? Aus meinem Verhalten heraus, weiß ich ja, das ich meist Phasenweise Spiele kaufe( monate lang nichts, um dann bei einem gleich richtig eindecken.), aber nicht immer sofort runter lade. Von meiner letzten Steam-Wintersale, habe ich von ca. 6 gekauften Games, bis jetzt nur ein einziges gespielt. Jetzt frage ich mich, warum ich überhaupt da noch zuschlage .... hier kann ich ja auch Geld sparen.

  20. Re: Ich glaube es ändert sich nicht viel

    Autor: Hotohori 03.05.13 - 13:43

    Vorausgesetzt die Telekom kann ihm eine stärkere Leistung überhaupt anbieten oder andere Anbieter können ihm einen Anschluss anbieten... nicht Jeder hat so viel freie Wahl, da bleiben bei einigen deutlich weniger von den Optionen übrig.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Baden-Württemberg
  2. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-61%) 17,99€
  2. (-45%) 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s
    DNS NET
    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

    Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.

  2. Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload
    Netzwerk
    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

    Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

  3. Rahmenvertrag: VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden
    Rahmenvertrag
    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

    Die Proteste und Weigerung der Hochschulen, dem Unirahmenvertrag der VG Wort zuzustimmen, zeigen Wirkung. Die VG Wort will noch in diesem Jahr eine Übergangslösung für 2017 erarbeiten. An der heftig kritisierten Einzelmeldung von Seminartexten will die VG Wort offenbar festhalten.


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48