Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSL: Telekom hat 120.000 unzufriedene…

2 Euro pro 1000GB

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Euro pro 1000GB

    Autor: Crass Spektakel 12.05.13 - 14:57

    Na da spart die Telekom aber mächtig:

    1000GB kosten für normale Provider beim DECIX 2 Euro. Die Telekom ist nicht normal, die zahlt garnix für Peeringtraffic.

    Da bringts doch richtig viel wenns nur noch 75GB im Grundpaket gibt. Würde ich mit 384kBit meine Steam-Spiele neu runterladen dann würde das 300 Tage dauern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: nille02 12.05.13 - 14:59

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na da spart die Telekom aber mächtig:
    >
    > 1000GB kosten für normale Provider beim DECIX 2 Euro. Die Telekom ist nicht
    > normal, die zahlt garnix für Peeringtraffic.

    Die lässt sich sogar für Premium Peering bezahlen, sonst geht es über einen vollen Knoten ( Ruckeltube lässt Grüßen )

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: Sacred 12.05.13 - 15:17

    Zum einen siehst du nur den DECIX zum anderen verlässt du die Infrastruktur dahinter außer acht.

    Nur irgendwo MBits kaufen bringt die Traffic vom Kunden noch nicht dahin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: blackbirdone 12.05.13 - 15:36

    wurde doch schon alles geklärt und druchgekaut, ein Gigabyte an Volume kostet die Telekom ca 0.005 bis 0.01 Euro mit allem drum und dran.

    Wurde errechnet aus Geschäftsanschlüssen die eine Bandbreite zu jeder Zeit garantieren müssen. Warscheinlich liegt der Preis für Privatkunden nochmal tiefer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: zampata 12.05.13 - 16:05

    Sacred, du hast keine Ahnung von Peering. Du kaufst Traffic an irgendeinem Provider an dem DU angeschlossen bist, z.B. am DE-CIX. Da ist die Durchleitung in andere Netze schon mit drin !

    übrigens die Telekom kauft hier ein bzw. hat hier ihre Peerings;
    http://www.inxs.de/prices.shtml
    http://www.inxs.de/carriers.shtml



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.13 16:10 durch zampata.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: der kleine boss 12.05.13 - 18:58

    eine website mit .gif Bildern, da is ja sogar die telekom moderner :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: mlxl 12.05.13 - 19:31

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurde doch schon alles geklärt und druchgekaut, ein Gigabyte an Volume
    > kostet die Telekom ca 0.005 bis 0.01 Euro mit allem drum und dran.
    >
    > Wurde errechnet aus Geschäftsanschlüssen die eine Bandbreite zu jeder Zeit
    > garantieren müssen. Warscheinlich liegt der Preis für Privatkunden nochmal
    > tiefer.

    Dann einfach neben den DE-CIX ziehen, sich eine private Leitung legen lassen und ein Peering-Abkommen schließen das ist doch ein Klacks.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.13 - 21:24

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die lässt sich sogar für Premium Peering bezahlen, sonst geht es über einen
    > vollen Knoten ( Ruckeltube lässt Grüßen )

    Genau aus dem Grund bin ich weder Telekom Kunde (jetzt) und auch ebenso wenig direkt über die Verwaltung meines Providers am laufen. Ich bin mit einem VPN Dienst verbunden und die Daten gehen verschlüsselt dorthin. Der Provider sieht vom Inhalt und wohin der gehen soll überhaupt gar nichts! :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: ploedman 12.05.13 - 21:31

    ist ja fast geschenkt. Würde ich als Privatperson eine Scheune voller Geldnoten haben, würde ich mir ne eigene Leitung legen lassen. Statt mich mit den ganzen Deppen herumzuschlagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.13 - 21:59

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine website mit .gif Bildern, da is ja sogar die telekom moderner :D

    Das Ding soll auch nich modern sein, sondern möglichst Traffic sparend :P
    Damit so viel wie möglich an Leuten gleichzeitig draufkönnen ohne daß der Server in die Knie geht ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.13 - 22:00

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist ja fast geschenkt. Würde ich als Privatperson eine Scheune voller
    > Geldnoten haben, würde ich mir ne eigene Leitung legen lassen. Statt mich
    > mit den ganzen Deppen herumzuschlagen.

    Das kann ich so unterschreiben! Schnauze voll von Providern, will direkt ans Netz! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: Telesto 12.05.13 - 22:18

    Das wäre doch mal eine Idee, eine Privatwohnungen direkt neben dem DE-CIX in Frankfurt mieten. Die einmalig 2000 ¤ für die paar Meter Glasfaser zahl ich gerne, wenn ich dann anschließend 100 GBit-Internet für 2 Euro das TB genießen darf. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: 2 Euro pro 1000GB

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.13 - 22:21

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre doch mal eine Idee, eine Privatwohnungen direkt neben dem DE-CIX
    > in Frankfurt mieten. Die einmalig 2000 ¤ für die paar Meter Glasfaser zahl
    > ich gerne, wenn ich dann anschließend 100 GBit-Internet für 2 Euro das TB
    > genießen darf. :D

    Da würde ich doch sofort 20TB für 40¤ kaufen! xD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GIGATRONIK München GmbH, München
  3. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors
  2. 94,90€ statt 109,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. AR-Brille: Microsoft spricht über die Hardware der Hololens
    AR-Brille
    Microsoft spricht über die Hardware der Hololens

    Hot Chips 28 Vier wesentliche Komponenten der AR-Brille Hololens hat Microsoft selbst entwickelt: den Akku, das Display, die Tiefenkamera und die Holographic Processing Unit. Die Gründe sind einleuchtend.

  2. Ransomware: Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor
    Ransomware
    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

    Ein Windows-Update wiegt die Nutzer in Sicherheit, haben sich die Hersteller des Erpressungstrojaners Fantom wohl gedacht. In diesem Fall ist jedoch besondere Vorsicht geboten.

  3. Megaupload: Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA
    Megaupload
    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

    Kim Dotcom geht vor Gericht gegen die drohende Auslieferung an die USA vor. Derweil hat das FBI wieder einmal die Kontrolle über eine der beschlagnahmten Megaupload-Domains verloren.


  1. 07:26

  2. 13:49

  3. 12:46

  4. 11:34

  5. 15:59

  6. 15:18

  7. 13:51

  8. 12:59