Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSL: Telekom hat 120.000 unzufriedene…

"Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: thorsten thorben kai uwe 12.05.13 - 12:53

    ...das verkaufen können, was sich am Markt durchsetzen lässt."

    Also schön alle auch die Drohung wahr machen und kündigen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.13 12:53 durch thorsten thorben kai uwe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: Indiana 12.05.13 - 12:56

    Die Konkurrenz ist ohnehin günstiger, nur leider gibt es in meinem Ort vDSL erst mal nur von der Telekom :-(

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: niemandhier 12.05.13 - 13:22

    Was VDSL betrifft bei mir das gleiche.

    Zusätzlich gibts normales DSL von der Telekom hier mit 12Mbit.

    Die Konkurrenz geht leider nur bis 6.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.13 13:22 durch niemandhier.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: Centin 12.05.13 - 13:32

    Indiana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Konkurrenz ist ohnehin günstiger, nur leider gibt es in meinem Ort vDSL
    > erst mal nur von der Telekom :-(

    "Muss" die Telekom nicht ihre Leitungen vermieten? Also bei uns im Dorf gibts erst seit kurzem VDSL und ich hab letzte Woche zu 1und1 gewechselt. Hast du schon bei denen gefragt obs geht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: nicoledos 12.05.13 - 13:45

    Mitbewerber sind eventuell billiger, aber günstiger? Bin bisher bei der Telekom geblieben. Aus ein paar einfachen Gründen.

    Es war bisher noch ISDN im Paket drin. Da kann man beim Wettbewerb lange suchen selbst richtig Analog gibt es keinen Anschluss mehr. Auch kann ich noch meine eigene Box verwenden und bin nicht auf eine BlackBox mit Fernzugriff vom Provider angewiesen. Auch habe ich bisher keine gesperrten Ports bemerkt. Unterwegs Hotspots nutzen zu können ist manchmal auch sehr praktisch.

    Die Strategie der Telekom ist derzeit nicht schön.

    Aber was gibt es hier vom Wettbewerb?
    Mittlerweile gibt es nur noch das tolle LTE mit NGN-VoIP von Vodafone und O2. Natürlich mit Drosselung, was sonst.

    Ein lokaler Kabelnetzbetreiber, der bei 16MBit auch bei 35 Euro liegt. 1 VoIP Telefonnummer. Behält sich vor, bei überdurchschnittlicher Nutzung den Zugang zu beschränken. Bei weiteren Nummern und/oder Telefonflat legt man extra und landet wieder beim "alten" Preisniveau.

    Allen gemeinsam, eine Blackbox vom Provider. DSL mit richtiger Telefonleitung egal ob ISDN oder Analog gibt es seit langen nicht mehr. Selbst DSL mit VoIP per NGN ist nicht verfügbar. Alles nur noch LTE.

    Achso, 1und1 gibt es dann auch noch. Aber bei denen sehe ich eh nicht mehr wirklich durch, was man für sein Geld tatsächlich bekommt.

    Was die Telekom macht ist ganz einfach eine Preiserhöhung für Vielnutzer, das muss einem nicht schmecken. Aber der Wettbewerb bietet hier jedenfalls nichts, was für mich wirklich eine brauchbare alternative darstellt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: nicoledos 12.05.13 - 13:50

    Müssten wohl den Zugang gewähren. Dafür hatte Alice hier früher einen Aufschlag auf den Grundpreis verlangt. Mittlerweile wollen die Provider hier aber nur noch LTE bereit stellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: Super Genie 12.05.13 - 13:55

    Bei mir sieht's noch mieser aus. Bis zur Umstellung auf VDSL hatte ich nur 3 MBit/s, jetzt sinds glatte 50 MBit/s. Kabelnetz geht leider nicht ohne Erlaubnis des Vermieters.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: Centin 12.05.13 - 14:00

    Wozu brauchst du einen eigenen Router wenn ich fragen darf?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: Sheep_Dirty 12.05.13 - 14:22

    Centin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu brauchst du einen eigenen Router wenn ich fragen darf?

    Damit die Telekom nicht auch noch die Bandbreite vom Router zu den Endgeräten drosselt und für schnelle Datenübertragungen Geld verlangt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: nicoledos 12.05.13 - 14:25

    Nenne es Paranoia. Ich mag es nicht, wenn der Provider (und wer auch immer sonst noch) Zugriff auf meinen Router und somit mein Netzwerk hat, ich will auch nicht 5 Euro extra für WLAN zahlen. Oder den Provider einen WiFi-Hotspot bereitstellen, den der toll vermarkten kann. Aber ein paar andere VoIP-Anbieter für bestimmte Nummernbereiche hätte ich schon gerne eingetragen. Ein bekannter ist bei irgend einem lokalen Anbieter. Kann auch nichts selber konfigurierren, alle möglichen nützlichen Ports sind gesperrt. Sich von unterwegs per VPN oder SSH einwählen ist nicht.

    Dazu brauche ich dann doch zusätzlich hinter der Box des Providers wieder eine eigene Box mit Firewall, WLAN, Telefonanlage.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur

    Autor: abzhibilt 12.05.13 - 14:26

    Wer aufm Land sitzt ist im zweifel angeschmiert. Das stimmt wohl. In der Stadt gibt's in 90% der Fälle genug Anbieter die mindestens genauso gut und günstiger sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.13 14:27 durch abzhibilt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Technical Consultant - Partner Services (m/w)
    GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Sankt Ingbert
  2. Softwareentwickler (m/w) mit Schwerpunkt JAVA
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Softwareentwickler/in / Wirtschaftsinformatiker/in
    Semmel Concerts Entertainment GmbH, Berlin oder Bayreuth
  4. Systemadministrator (m/w) für Applikationsbetrieb im IT-Backbone
    DELICom DPD GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  2. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  3. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

  1. Arkane Studios: Dishonored 2 erscheint im November 2016
    Arkane Studios
    Dishonored 2 erscheint im November 2016

    Ohne großen Vorlauf hat Bethesda den Erscheinungstermin von Dishonored 2 bekanntgegeben. In dem Action-Schleich-Rollenspiel steuert man wahlweise einen Leibwächter oder eine junge Kaiserin.

  2. OpenSSL-Update: Die Rückkehr des Padding-Orakels
    OpenSSL-Update
    Die Rückkehr des Padding-Orakels

    Die jüngste Version von OpenSSL behebt eine kritische Sicherheitslücke: eine Neuauflage des sogenannten Padding-Oracle-Angriffs. Mehrere ältere Bugs ermöglichen außerdem zusammen eine Memory-Corrpution-Lücke.

  3. Stellenabbau: Mobilfunkentwicklung bei Nokia Stuttgart soll schließen
    Stellenabbau
    Mobilfunkentwicklung bei Nokia Stuttgart soll schließen

    Die Nokia-Konzernführung will in Stuttgart die komplette Mobilfunkentwicklung schließen, als Teil des konzernweiten Stellenabbaus. In dieser Woche wird bundesweit protestiert.


  1. 17:55

  2. 17:52

  3. 17:37

  4. 17:10

  5. 16:12

  6. 15:06

  7. 14:46

  8. 14:42