1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Easel: Visueller Webeditor im Browser

Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: 486dx4-160 05.02.13 - 13:07

    ...also müssen Autobahnen auch am Auto erstellt werden.

    Logik die besticht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: sasquash 05.02.13 - 13:31

    Musik wird via Lautsprecher wiedergegeben..
    Ergo sollte Musik auch über Lautsprecher aufgenommen werden..

    Prinzipiell ist das sogar möglich, allerdings sind die Membranen vom Lautsprechern nicht sensibel genug :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: redbullface 05.02.13 - 16:03

    Schlechter Vergleich. Lautsprecher sind nur Oneway und haben keine Mikrofone. Autobahnen eignen sich nicht als Fabrik. Der Browser jedoch ist die Schnittstelle zum Web und ist multifunktional. Browser ist Software (im Vergleich zu Autobahnen und Lautsprecher) und wird für die Eingabe wie auch Ausgabe genutzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: Airblader 05.02.13 - 18:57

    Demnach würde "Nahrung wird mit dem Mund aufgenommen, also sollte auch im/mit dem Mund gekocht werden" also passen?

    Scherz beiseite – eigentlich ist das Argument doch gar nicht sooo unlogisch. Ich denke zwar dennoch nicht, dass Websites im Browser entstehen "müssen", aber gerade für das erwähnte Rapid-Prototyping-Vorgehen ist es halt sinnvoller dort zu entwickeln, wo auch getestet wird.
    Kennt man ja auch aus der Software-Entwicklung, Beispiel Java: Alle gängigen Test-Frameworks werden als Plugin direkt in die IDE eingebunden (sei es Eclipse, IntelliJ oder was anderes), weil ein externer Aufwand halt "umständlich" wäre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: redbullface 05.02.13 - 19:56

    Das ist eben wie mit jeder Verallgemeinerung. Manchmal ist diese Anwendung besser geeignet, manchmal die andere.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: Polydesigner 06.02.13 - 12:25

    Html File abgespeichert. Klick auf den Browser meiner Wahl und einmal Refresh bitte. Where's the Problem?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: GwhE 06.02.13 - 20:52

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlechter Vergleich. Lautsprecher sind nur Oneway und haben keine
    > Mikrofone.

    Lautsprecher haben keine Mikrofone ;) Falsch, kannst ja mal ausprobieren und dein Lautsprecher in ein Micro eingang stecken und dann die Verstärkung voll aufdrehen. Funktioniert wirklich, ist aber sehr schlechte Qualität. Also finde ich den Vergleich sogar sehr gut mit den Lautsprechern

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: redbullface 06.02.13 - 23:51

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also finde ich den Vergleich sogar sehr gut mit den Lautsprechern

    Lol. Sehr gut ist was anderes. ;-)
    Ich werde das nicht ausprobieren. Selbst wenn das stimmt, was du schreibst und es funktioniert. Es sind keine eingebauten Mikrofone. Das ist wie mit der Antenne und Heizung. Man kann die Heizung "irgendwie" als Antenne für Fernsehen nutzen. Wegen diesem Missbrauch ist die Heizung trotzdem keine Antenne und hat auch keine eingebaut.
    Lautsprecher haben keine Mikrofone. o.O

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: flow77 07.02.13 - 01:15

    Sprich, man baut ein Auto auf der Autobahn, oder noch einfacher, man geht da aufs Klo wo man isst?

    Einen Verwendungszweck hat das Ding sicher, aber Profis werden sich höchstens freuen dass weniger sinnfreie Jobangebote mit null Budget kommen werden.

    Airblader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (...)aber gerade für das erwähnte Rapid-Prototyping-Vorgehen ist es
    > halt sinnvoller dort zu entwickeln, wo auch getestet wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Autobahnen werden mit dem Auto befahren...

    Autor: redbullface 07.02.13 - 08:39

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man geht da aufs Klo wo man isst?

    Epischer Gewinn. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein
    Smartwatch
    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

    Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.

  2. Manfrotto: Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen
    Manfrotto
    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

    Manfrotto hat drei unterschiedlich helle LED-Lampen vorgestellt, die über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku ungefähr eine Stunde betrieben werden. Sie werden über USB aufgeladen und sollen beim Filmen und Fotografieren die Umgebung erhellen.

  3. Test Woolfe: Rotkäppchen schwingt die Axt
    Test Woolfe
    Rotkäppchen schwingt die Axt

    Kein großer böser Wolf, sondern ein fieser kaltherziger Tyrann ist der Hauptgegner von Rotkäppchen in Woolfe - The Redhood Diaries. Folgerichtig greift die junge Dame in dem Indiespiel nicht nur beherzt zu den Waffen, sondern hat sich auch bei Assassin's Creed einiges an Beweglichkeit abgeschaut.


  1. 15:57

  2. 15:45

  3. 15:03

  4. 10:55

  5. 09:02

  6. 17:09

  7. 15:52

  8. 15:22