Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Easel: Visueller Webeditor im Browser

Ganz schön teuer

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz schön teuer

    Autor: 4x 05.02.13 - 09:52

    Auch wenn sich die Demo gut anfühlt halte ich den Preis für überzogen. Nur 3 Dokumente in der kostenlosen Variante?

    Was unterscheidet denn Easel von WYSIWYG Webeditoren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ganz schön teuer

    Autor: cephei 05.02.13 - 10:03

    Wenn es ein Pfeard wäre, könnte man es sich überlegen. Aber für einen Easel ist mir das auch zu teuer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ganz schön teuer

    Autor: BLADE 05.02.13 - 11:08

    DANKE! Zu teuer, das habe ich auch gedacht, aber der Pfeard und Easel Vergleich ist der Brüller!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ganz schön teuer

    Autor: velo 06.02.13 - 09:34

    Finde es auch zu teuer.

    Wenn ich so was immer wieder brauche, dann würde ich zu kaufen tendieren. Und bei privaten, gelegentlichen Anwendungen, miete ich nichts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ganz schön teuer

    Autor: nw42 10.01.14 - 10:32

    sehe ich ähnlich - 50 EUR/Monat dafür mietet man sich woanders eine komplette Creative Cloud...

    ist halt sehr schwer so ein Tool zu refinanzieren, wenn die Stückzahlen zu klein sind...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Leverkusen
  2. ERDINGER Weißbräu, Erding Raum München
  3. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 349,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Fenix Chronos Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Fitbit: Ausatmen mit dem Charge 2
    Fitbit
    Ausatmen mit dem Charge 2

    Fitbit stellt den Nachfolger seines meistverkauften Wearables Charge HR vor: Der Fitnesstracker Charge 2 verfügt über ein größeres Display - und soll mit individuellen Atemübungen den Puls beruhigen können. Außerdem kündigt der Hersteller den Tracker Flex 2 an, der auch fürs Schwimmen geeignet ist.

  2. Sony: Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN
    Sony
    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

    Die Slim-Version der Playstation 4 wird kleiner und in einem Punkt sogar schneller: Das Gerät soll den WLAN-Standard IEEE 802.11ac unterstützen - und damit auch das 5-GHz-Band, anders als die bislang erhältliche Konsole.

  3. Exploits: Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken
    Exploits
    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

    Die Zahl der Angriffe auf den Linux-Kernel in Android wächst sehr stark. Der mit Abstand größte Teil der bekannten Sicherheitslücken findet sich dabei in den Gerätetreibern der Hersteller, die mit der Kernel-Pflege offenbar überfordert sind.


  1. 18:16

  2. 16:26

  3. 14:08

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 10:22