1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eigenes Label: Metallica streamt bei…

Der Artikel trifft nicht den Punkt.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Artikel trifft nicht den Punkt.

    Autor: fratze123 07.12.12 - 16:12

    Und die Napster-Einleitung geht sogar völlig am Thema vorbei.
    Der Punkt ist: Metallica will von der Musik leben. Urheberrechtsverletzungen wie durch Napster können möglicherweise die Einnahmen schmälern. Das kann man sehen, wie man will - die Band glaubt das jedenfalls. Ist ihr gutes Recht.
    Nicht jeder will seine Produkte verschenken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Artikel trifft nicht den Punkt.

    Autor: aktenwaelzer 07.12.12 - 17:19

    fratze123 schrieb:

    > Urheberrechtsverletzungen wie durch Napster können möglicherweise die
    > Einnahmen schmälern. Das kann man sehen, wie man will

    Eigentlich kann man das nicht sehen, wie man will. Es ist einfach so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Artikel trifft nicht den Punkt.

    Autor: nie (Golem.de) 07.12.12 - 17:31

    Ich habe doch auch nicht gesagt, dass Metallica Produkte verschenken sollen. Aber wenn eine Band nach 110 Millionen verkauften Alben als einer der wenigen Acts noch nicht bei Streaming-Diensten vertreten war, hat das Gründe. Und nun zeigt sich: Es ging vermutlich u.a. ums eigene Label.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

  1. Media Broadcast: DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50
    Media Broadcast
    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

    Zwei Sender werden ihre Inhalte über DVB-T2 in höherer Auflösung ausliefern als über Kabel und Satellit. Full-HD werde auf heutigem Stand dafür einfach hochgerechnet, was nichts bringe, hält Kabel Deutschland dagegen.

  2. Airbus E-Fan 2.0: In 38 Minuten nach Calais
    Airbus E-Fan 2.0
    In 38 Minuten nach Calais

    Mit dem Elektroflieger über den Ärmelkanal: Der E-Fan 2.0, das Elektroflugzeug von Airbus, soll dieser Tage von Calais nach Dover fliegen. Damit will der europäische Luftfahrtkonzern auch an eine Flugpioniertat aus dem Jahr 1909 erinnern.

  3. Square Enix: Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen
    Square Enix
    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

    Technische Probleme, vor allem aber falsche Informationen über die tatsächlichen Systemanforderungen haben viele Käufer der Mac-Version von Final Fantasy 14 verärgert. Square Enix verkauft die Fassung vorerst nicht mehr.


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00