1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Facebook-Hoax: "Ich würde gerne…

Korrigiert mich gerne wenn ich falsch liege...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Korrigiert mich gerne wenn ich falsch liege...

    Autor r84 28.11.12 - 19:46

    ...aber ich glaube ehrlich gesagt dass der "Hoax" in Teilen Recht hat

    Natürlich kann nicht jeder ALLE meine Aktivitäten sehen.

    Es gab aber mal eine Einstellung mit der man die Aktivitäten für Freunde ausblenden konnte. Diese Einstellung wurde deaktiviert.
    Seit dem kann jeder der mich "Abonniert", ob ich mit ihm befreundet bin oder nicht sehen wenn ich:
    -Öffentliche(!) Beiträge kommentiere/ like
    -Auf einer Website die FB-Kommentar Funktion nutze

    Natürlich waren diese Informationen schon immer für alle Einsehbar die die entsprechenden Beiträge oder Websites auch gelesen haben, aber es ist etwas vollkommen anderes wenn dies auf meiner Timeline zusammengefasst wird.

    Wie gesagt: Früher konnte man das ausstellen. Facebook hat diese Einstellung aber ohne Hinweis entfernt. Seit ich das weiß muss ich öffentliche Beiträge leider ignorieren.

    Genau genommen stimmt es also was im Hoax steht, nur dass es natürlich nicht Zielführend wenn ich einfach alle meine Freunde darum bitte dass sie meine Aktivitäten nicht lesen ^^.

    Was ich Poste wird übrigens weiterhin angezeigt!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Korrigiert mich gerne wenn ich falsch liege...

    Autor gollumm 28.11.12 - 20:50

    Du muss ja die Funktion "Abonnieren" nicht zur Verfügung stellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Facebook ist Hoax

    Autor dahana 28.11.12 - 21:49

    So müsste doch eigentlich die Überschrift lauten.
    Egal was man dort treibt oder schreibt, so wirklich sicher ist man nie wer da sonst noch so alles mitliest.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Was ist an der, für die Welt, bedeutungslosen Persönlichkeit zu schützen?

    Autor dirktxl 29.11.12 - 08:39

    Wovor haben alle Angst? Wir nehmen uns wohl zu wichtig? Selbst diese Forum Nachrichten lesen vielleicht ein paar tausend.

    Ich sehe keine Probleme mit meinen FB Daten. Kaum jemanden interessieren meine hochgelandenen Fotos, wobei dort auch keine Fotos sind, die mich in Erbrochenen liegend zeigen, denn diese Bilder gibt es nicht, trotz 2.8 aufm Kessel.

    Und meine Statusmeldungen interessieren noch weniger. Also was soll die Angst vor Facebook und dem Rest des Internet. Lasst uns FB Freunden den Spaß. Bitte!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. Deadcore: Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
    Deadcore
    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

    So schnell wie möglich einen gigantischen Turm hochklettern: Das ist die Hauptaufgabe in Deadcore. Das Spiel des kleinen französischen Entwicklerstudios 5 Bits Games soll im Sommer 2014 erscheinen.

  2. Reprap: "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"
    Reprap
    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

    Ein 3D-Drucker gehört in jeden Haushalt, sagt der Reprap-Erfinder Adrian Bowyer. Er erklärt weshalb, und wieso wir schon auf dem besten Wege dahin sind.

  3. Spam: AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung
    Spam
    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

    Mit einer unpopulären Maßnahme will AOL gegen Spam vorgehen: Das Unternehmen hat seine DMARC-Einstellung verschärft. Yahoo hat sich damit kürzlich den Unmut seiner Nutzer zugezogen.


  1. 12:14

  2. 12:03

  3. 11:55

  4. 11:45

  5. 11:19

  6. 10:59

  7. 10:51

  8. 10:47