Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook-Hoax: "Ich würde gerne…

Und wie geht's richtig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie geht's richtig?

    Autor: tbol.inq 28.11.12 - 18:23

    Wie ändert man denn nun seine Recht/Privatsphäre bei FB, ein Link mit Hilfe wäre gut gewesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: chrulri 28.11.12 - 18:35

    https://www.facebook.com/settings/?tab=privacy

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: Don_ 28.11.12 - 23:05

    Und wie genau lässt sich jetzt einstellen, dass Freunde meiner Freunde meine Aktivitäten nicht sehen, wenn ich z.B. ein Bild eines Freundes kommentiere?
    Soweit ich weiß ist das nicht möglich, oder doch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: zilti 29.11.12 - 07:15

    Aber sicher ist das möglich. Einfach mal in den Privatsphäreeinstellungen nachsehen. Das ist eine der 4(?) möglichen Optionen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: Cyrano_B 29.11.12 - 08:16

    Erst einmal alle Facebook-Freunde in Gruppen sortieren ('enge Freunde' / 'Bekanntschaften' / 'Kenn ich nur vom sehen').
    Auf Deiner FB-Hauptseite (nicht Deine Chronik) siehst Du Links Deine Freunde. Da gehst Du auf 'Mehr' und kannst dann die Leute in verschiedene Listen einsortieren.

    In den Privatspäre-Einstellungen gehst Du auf "Chronik und Markierungen" -> "Wer kann sehen was andere in Deiner Chronik posten?" -> ' Benutzerdefiniert und hier nur die engen Freunde eintragen... die dürfen dann alles sehen was an Deiner Chronik abgeht.

    Ich habe zB auch eine Gruppe für Leute die garnix sehen dürfen. Das sind Seiten von Clubs oder Pubs die als normale User-Seiten erstellt worden. Die kommen zB bei mir in eine Gruppe Öffentlich.
    In den Privatspäre-Einstellungen -> "Chronik und Markierungen" -> "Wer kann sehen was andere in Deiner Chronik posten?" und "Wer kann Beiträge, in denen Du markiert wurdes, in Deiner Chronik sehen" wird die Gruppe Öffentlich dann unter "Benutzerdefiniert" -> "Das vor folgenden Personen verbergen" eingetragen.

    Die sehen dann mein Profil so, wie alle mir nicht bekannten Facebook-Profile - nur das Profilbild und den Namen, mehr nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: UP87 29.11.12 - 08:28

    Don_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie genau lässt sich jetzt einstellen, dass Freunde meiner Freunde
    > meine Aktivitäten nicht sehen, wenn ich z.B. ein Bild eines Freundes
    > kommentiere?
    > Soweit ich weiß ist das nicht möglich, oder doch?


    Ja, es ist natürlich nicht möglich zu verhindern, dass andere deinen Kommentar auf das Bild eines Freundes sehen. Für den Kommentar gelten nicht deine Privatsphäre-Einstellungen, sondern die Einstellungen des Bildes, also die deines Freundes (die du nicht sehen kannst und auf die du keinen Einfluss hast, die sogar noch im Nachhinein geändert werden können)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: Cyrano_B 29.11.12 - 08:31

    Freunde Deiner Freunde, die mit Dir nicht befreundet sind, können natürlich Deine Kommentare auf Bildern ihres Freundes sehen. Wenn Dein Freund aber diese Bilder nur für Dich frei gibt und nicht für seine Freunde die mit Dir nicht befreundet sind, dann können die Deine Kommentare natürlich nicht sehen. ;-)


    edit: da war jemand schneller ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 08:32 durch Cyrano_B.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: chrulri 29.11.12 - 10:30

    UP87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sondern die Einstellungen des Bildes,
    > also die deines Freundes (die du nicht sehen kannst und auf die du keinen
    > Einfluss hast, die sogar noch im Nachhinein geändert werden können)

    Die Einstellungen kann man sehr wohl sehen:

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  2. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Telekom-Konzernchef: "Vectoring schafft Wettbewerb"
    Telekom-Konzernchef
    "Vectoring schafft Wettbewerb"

    Die Telekom schafft ihre eigene Definition von Netzneutralität: möglichst viele neue Dienste. Außerdem solle das Kupferkabel nicht unterschätzt werden - das exklusive Vectoring des Unternehmens schaffe Wettbewerb und verhindere ihn nicht, glaubt Vorstandsmitglied van Damme.

  2. Model S: Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall
    Model S
    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

    Ein Tesla-Fahrer in der Schweiz musste feststellen, wie gefährlich es ist, den Autopilot-Funktionen des Fahrzeugs zu vertrauen: Sein Model S fuhr auf einen Lieferwagen auf. Teslas Bedienungsanleitung warnt jedoch ausdrücklich vor einem solchen Szenario.

  3. Security: Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
    Security
    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

    12345678, Passwort, Password oder doch St@art123? All diese Passwörter könnten bald nicht mehr funktionieren - jedenfalls bei einigen Cloud-Diensten von Microsoft und beim Microsoft-Account selbst.


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01