Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Telefonnummern werden…

ja ... der Newsfeed

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja ... der Newsfeed

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.12 - 23:52

    ist echt zum kotzen geworden.

    ganz schlimm: je häufiger man postings sehr aktiver freunde positiv bewertet (like), desto häufiger erscheinen auch nur noch die posting dieser freunde. postings anderer, die weniger aktiv sind bzw. deren postings man seltener positiv berwertet, fliegen irgendwann komplett raus o.ä. ... ohne sich listen einzurichten kann mans vergessen und verpasst viel ... nervt richtig.

    ansonsten wie gehabt: man kann sich kaum sicher sein was facebook (oder andere netzwerke) mit den daten machen. darum sollte man schon zwei mal überlegen, was man preisgibt.

  2. Re: ja ... der Newsfeed

    Autor: BlackPhantom 21.11.12 - 00:33

    Ich glaube das ist bei mir auch so. Irgendwie habe ich die Vermutung das dass mit der neuen "Hervorheben"-Funktion zusammenhängt. Bin mir aber nicht sicher.

    MFG :-)

  3. Re: ja ... der Newsfeed

    Autor: stuempel 21.11.12 - 07:31

    Dass ich mich von FB abgemeldet habe, hatte in erster Linie damit zu tun. Mein "realer Freundeskreis" ist tatsächlich alles andere als internet-affin - was dazu geführt hat, dass Statusmeldungen von Leuten bevorzugt dargestellt wurden, die öfter lustiges Zeug gepostet haben. Wenn ein realer Freund das eben kaum tat, sondern eben nur 2x im Jahr eine Grillparty angekündigt hat, ging das an mir vorbei.

    Es liegt denke ich auf der Hand, wo hier mein Problem lag. Genau so wie ich von einem Provider Netzneutralität verlange, verlange ich von einem Sozialen Netzwerk, dass es mir Neuigkeiten chronologisch vorträgt - und zwar auch von Leuten, mit denen ich eben regelmäßig per SMS kommuniziere, weil sie eben kein Smartphone besitzen.

  4. Re: ja ... der Newsfeed

    Autor: violator 21.11.12 - 07:31

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz schlimm: je häufiger man postings sehr aktiver freunde positiv
    > bewertet (like), desto häufiger erscheinen auch nur noch die posting dieser
    > freunde. postings anderer, die weniger aktiv sind bzw. deren postings man
    > seltener positiv berwertet, fliegen irgendwann komplett raus o.ä. ... ohne
    > sich listen einzurichten kann mans vergessen und verpasst viel ... nervt
    > richtig.


    Was wäre die Alternative? Dass man die Posts selten aktiver Leute auch dann verpasst, wenn sie angezeigt werden, weil diese aber in der Masse an Posts untergehen und man alle 10min dann wieder 100m runterscrollen muss, bloß weil es ja besser ist, wenn nicht gefiltert wird?

    Wenn man nur 10 Freunde hat und keine Seiten liket geht das vielleicht noch aber sonst eben nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 07:33 durch violator.

  5. Re: ja ... der Newsfeed

    Autor: stuempel 21.11.12 - 07:46

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre die Alternative? Dass man die Posts selten aktiver Leute auch dann
    > verpasst, wenn sie angezeigt werden, weil diese aber in der Masse an Posts
    > untergehen und man alle 10min dann wieder 100m runterscrollen muss, bloß
    > weil es ja besser ist, wenn nicht gefiltert wird?

    100m-Scrollaktivitäten ließen sich vorher vermeiden, indem man Leute im Newsfeed ausblendete, die man eben selbstständig als nicht-ganz-so-wichtig markiert hat. Ich hatte schlichtweg keine Lust mehr, dass Facebook das für mich übernimmt.

    Was mir übrigens bei Google genauso auf den Zeiger geht, wo man meint mir Tippfehler zu unterstellen - und damit de facto aber die Ergebnisse zum genauen Suchbegriff verschweigt. Ich weiß schließlich selbst schon ganz gut, wie ich eine Suchmaschine zu füttern habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 07:46 durch stuempel.

  6. Re: ja ... der Newsfeed

    Autor: Phreeze 21.11.12 - 08:54

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was wäre die Alternative? Dass man die Posts selten aktiver Leute auch
    > dann
    > > verpasst, wenn sie angezeigt werden, weil diese aber in der Masse an
    > Posts
    > > untergehen und man alle 10min dann wieder 100m runterscrollen muss, bloß
    > > weil es ja besser ist, wenn nicht gefiltert wird?
    >
    > 100m-Scrollaktivitäten ließen sich vorher vermeiden, indem man Leute im
    > Newsfeed ausblendete, die man eben selbstständig als nicht-ganz-so-wichtig
    > markiert hat. Ich hatte schlichtweg keine Lust mehr, dass Facebook das für
    > mich übernimmt.
    >
    > Was mir übrigens bei Google genauso auf den Zeiger geht, wo man meint mir
    > Tippfehler zu unterstellen - und damit de facto aber die Ergebnisse zum
    > genauen Suchbegriff verschweigt. Ich weiß schließlich selbst schon ganz
    > gut, wie ich eine Suchmaschine zu füttern habe.

    wie wärs mit "Suchbegriff der ähnlich klingt" <- Gänsefüßchen ftw?

    Zum Thema: es ist nicht schwer die News unter Kontrolle zu haben, erst recht nicht wer unter 200 Freunde hat. Die die mehr haben, da regelt es sich ganz gut, weil es eh unwahrscheinlich ist, dass einer ständig in Kontakt mit seinen 800 "Freunden" ist, also verpasst der auch nicht viel.

  7. Re: ja ... der Newsfeed

    Autor: grumbazor 21.11.12 - 16:46

    Allerdings verpasst er durch die Filterung in der Regel das Relevante. Und das ist dass was kritisiert wird.

  8. Re: ja ... der Newsfeed

    Autor: BlackPhantom 21.11.12 - 16:57

    grumbazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings verpasst er durch die Filterung in der Regel das Relevante. Und
    > das ist dass was kritisiert wird.

    Jo, also das kannste doch gar nicht mehr als soziales Netzwerk bezeichnen. Das ist doch heute alles nur Geldmacherrei.

    MFG :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. INEOS Styrolution Group GmbH, Frankfurt am Main
  2. über Robert Half Technology, Göppingen
  3. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  4. Cassini AG, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,76€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Die Tribute von Panem Teil 1+2 für 16,97€, 3 Blu-rays für 20€, Box-Sets)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.

  2. MacOS 10.12: Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
    MacOS 10.12
    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

    Wer auf seinem Mac Fujitsus Scansnap-Software benutzt und auf MacOS 10.12 alias Sierra aktualisiert hat, der sollte schleunigst sicherstellen, dass er ein Backup seiner PDF-Dokumente hat. Die Software zerstört unter Umständen damit bearbeitete Dokumente. Betroffen sind alle Scansnap-Modelle.

  3. IOS 10.0.2: Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
    IOS 10.0.2
    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

    In einigen Fällen kann die Bedienung des iPhones über Lightning-Ohrhörer ausfallen. Mit iOS 10.0.2 beseitigt Apple dieses und weitere kleine Probleme.


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54