1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Fernsehen: ZDF streamt sein Programm…

Mein Brief an die ARD

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Brief an die ARD

    Autor Guardian 12.02.13 - 15:52

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    da ich praktisch gezwungener Maßen Anteilseigner der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten durch das abGEZocke einer bestimmten "Institution" geworden bin, möchte ich Sie bitten, entsprechend der Gebühr, qualitativ angepassten Inhalt auszustrahlen.

    Beim Pay TV sender Sky, bekomme ich für 35¤ im Monat rund um die Uhr interessante Filme und Dokumentationen.

    Bei den Pay TV sendern ARD und ZDF bekomme ich nur Musikantenstadel, "Detektivsendungen" mit einem Niveau von 1960 und staatlich kontrollierte Nachrichten.
    Von den anderen ÖR ganz zu schweigen.

    Bitte Passen Sie ihr Programm an und zeigen Sie täglich topaktuelle Spielfilme, die sich nicht nur an Generationen > 70 Jahre richten.

    Vielen Dank und hochachtungsvoll
    unglücklicher und unfreiwilliger Abonnent

    Ich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mein Brief an die ARD

    Autor win.ini 12.02.13 - 16:12

    pic or it didn't happen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mein Brief an die ARD

    Autor Casandro 12.02.13 - 16:17

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Pay TV sender Sky, bekomme ich für 35¤ im Monat rund um die Uhr
    > interessante Filme und Dokumentationen.

    Ähm, welches Sky hast Du denn? Das Britische? Das Deutsche kann es nach Deiner Beschreibung nicht sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mein Brief an die ARD

    Autor Groundhog Day 12.02.13 - 17:23

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guardian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim Pay TV sender Sky, bekomme ich für 35¤ im Monat rund um die Uhr
    > > interessante Filme und Dokumentationen.
    >
    > Ähm, welches Sky hast Du denn? Das Britische? Das Deutsche kann es nach
    > Deiner Beschreibung nicht sein.

    Hehe. Dacht ich mir auch! Also Sky bringt's nun wirklich auch nicht. Das einzig gute im Ggs. zum ÖR: man MUSS nicht dafür zahlen... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mein Brief an die ARD

    Autor Whitey 12.02.13 - 17:37

    Wie wäre es, wenn du etwas mehr Arté, 3Sat oder Phoenix schaust. Da gibts doch viel Programm für jüngere und auch gute Spielfilme. Könnte aber auch sein, dass diese Sender deine - angeblich - so hohen Ansprüche nicht befriedigen? Du könntest auch mehr ÖR-Radio hören (DFunk, DKultur, DWissen z.B.), die allesamt ein hochwertiges Programm bieten.

    Ich will damit zweierlei sagen:
    a) es GIBT anspruchsvolles Programm sowohl im Radio als auch im Fernsehen, auch wenn dieses nicht kongruent mit deinen Vorstellungen bzw. deinem Geschmack ist.

    b) mit deinen Gebühren wird noch weit mehr finanziert als ÖR-Fernsehen (auch wenn ich hier nur ein weiteres Beispiel nenne).

    Man kann sicherlich viel Kritik anbringen an dem System oder z.T. auch am Programm, aber solche Vereinfachungen wie von dir sind mMn. einfach nicht angebracht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mein Brief an die ARD

    Autor Spaghetticode 12.02.13 - 19:46

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte Passen Sie ihr Programm an und zeigen Sie täglich topaktuelle
    > Spielfilme, die sich nicht nur an Generationen > 70 Jahre richten.
    1. Woher sollen die öffentlich-rechtlichen Sender das Geld hernehmen? Die vorhandenen finanziellen Mittel werden doch für einen Wasserkopf und Sportrechte ausgegeben.
    2. Welche Spielfilme sollen gezeigt werden? Am besten, die deutsche Bevölkerung stimmt auf der Internetseite darüber ab, was kommen soll.
    3. Ich denke, dass das öffentlich-rechtliche Programm auch etwas für Minderheiten bringen sollte. Die Privaten, die auf den Profit achten, bringen schließlich nur Mainstream. Dazu gehört leider auch, dass die Minderheit, die gerne Musikantenstadl schaut, befriedigt werden sollte.

    ___________________________________________________
    Dieser Benutzer besitzt ein paar Coinadressen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Mein Brief an die ARD

    Autor der kleine boss 12.02.13 - 21:22

    Sehr geehrter Herr Guardian!

    Ne.

    mit hochachtungsvollen Grüßen,

    Ich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Mein Brief an die ARD

    Autor Endwickler 13.02.13 - 11:10

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > da ich praktisch gezwungener Maßen Anteilseigner der öffentlich rechtlichen
    > Sendeanstalten durch das abGEZocke einer bestimmten "Institution" geworden
    > bin, möchte ich Sie bitten, entsprechend der Gebühr, qualitativ angepassten
    > Inhalt auszustrahlen.
    >
    > Beim Pay TV sender Sky, bekomme ich für 35¤ im Monat rund um die Uhr
    > interessante Filme und Dokumentationen.
    >
    > Bei den Pay TV sendern ARD und ZDF bekomme ich nur Musikantenstadel,
    > "Detektivsendungen" mit einem Niveau von 1960 und staatlich kontrollierte
    > Nachrichten.
    > Von den anderen ÖR ganz zu schweigen.
    >
    > Bitte Passen Sie ihr Programm an und zeigen Sie täglich topaktuelle
    > Spielfilme, die sich nicht nur an Generationen > 70 Jahre richten.
    >
    > Vielen Dank und hochachtungsvoll
    > unglücklicher und unfreiwilliger Abonnent
    >
    > Ich

    Du zahlst für die ÖR 35 Euro, damit sie vergleichbar werden mit dem, was du dir unter Sky vorstellst?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


  1. Quartalsbericht: Facebook macht erneut Rekordgewinn
    Quartalsbericht
    Facebook macht erneut Rekordgewinn

    Facebook wächst weiter und macht sehr hohen Gewinn. "Wir sind einige langfristige Wetten auf die Zukunft eingegangen", so Zuckerberg zu den Übernahmen von Whatsapp und Oculus VR.

  2. Quartalszahlen: Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern
    Quartalszahlen
    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

    Apple hat Gewinn und Umsatz gesteigert. Die Analysten hatten Stagnation und einen Umsatzrückgang erwartet. Konzernchef Tim Cook kündigte mal wieder die Einführung mehrerer neuer Produkte und Dienste an, ohne Fakten zu nennen.

  3. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.


  1. 00:01

  2. 22:58

  3. 19:11

  4. 18:09

  5. 18:00

  6. 17:42

  7. 17:29

  8. 17:19