1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filesharing: Nutzer des…

Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: Kondom 21.11.12 - 14:07

    Ist das Urteil unanfechtbar und für zukünftige Richtersprüche relevant?

    Was bedeutet das Urteil für I2P, Freenet-Nodes usw? Da leitet man ja auch verschlüsselte Daten weiter auf die man selbst keinen Zugriff hat...



    Offtopic:
    Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3 Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: dr. phibes 21.11.12 - 14:33

    Das ist normal so.
    Abmahnung ist nicht logisch oder moralisch nachvollziehbar. Und die Argumente sind auch den Abmahnanwälten bekannt, es findet sich auch immer ein Richter der den Buchstaben des Gesetzes folgt.
    Bei einem Freund hat die eigene Deckelung auf 100 Euro geholfen.
    Der Anwalt des Freundes hat aber auch gut mitgemacht "Vergessen Sie es, Herr Kollege, da ist nichts zu holen..."


    > Offtopic:
    > Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die
    > Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3
    > Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten
    > Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die
    > Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung
    > vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück
    > ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: BITTEWAS 21.11.12 - 16:14

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Offtopic:
    > Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die
    > Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3
    > Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten
    > Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die
    > Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung
    > vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück
    > ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

    Ein gewerbliches Ausmaß ist schon beim Bereitstellen (auch nur eines Titels) meißt schon erreicht. Egal wieviel MB hochgeladen wurde. Der Verstoß lautet BEREITSTELLUNG. Zu diesem "1 Titel = gewerbliches Asumaß" gabs auch eine richterliche Entscheidung, dass die so passend sei.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: gandalfmitfahrkarte 22.11.12 - 13:09

    die bereitstellung eines titels sollte nicht länger "gewerbliches Ausmaß" genannt werden dürfen, weil der ausdruck ist nicht nur irreführend und meistens falsch, sondern wird ständig dafür benutzt um richter zu verarschen, denn sobald sie gewerblich lesen winken sie alles durch

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On: Rund, schnell, teuer
    Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On
    Rund, schnell, teuer

    MWC 2015 Wer sich das neue Galaxy S6 kaufen möchte, hat die Wahl: gerade oder abgerundete Kanten. Golem.de hat sich beide Varianten von Samsungs neuem Smartphone angeschaut und das gebogene Displayglas auf Alltagstauglichkeit überprüft.

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
    Galaxy S6 und Edge-Variante
    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

    MWC 2015 Samsung hat wie erwartet das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vorgestellt. Beide Modelle stecken in einem Glasgehäuse und haben ein Display mit sehr hoher Auflösung. Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie müssen allerdings einige gravierende Verschlechterungen hinnehmen.

  3. Smart Home: D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren
    Smart Home
    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

    MWC 2015 D-Link wird Z-Wave-Funktechnik für Smarthome-Sensoren einsetzen. Damit ergänzt der Netzwerkhersteller seine WLAN-Smarthome-Produkte und stellt extra einen Smarthome-Hub als Brücke für Z-Wave vor. Es gibt aber auch Pläne für die direkte Z-Wave-Integration.


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23