Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filesharing: Nutzer des…

Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: Kondom 21.11.12 - 14:07

    Ist das Urteil unanfechtbar und für zukünftige Richtersprüche relevant?

    Was bedeutet das Urteil für I2P, Freenet-Nodes usw? Da leitet man ja auch verschlüsselte Daten weiter auf die man selbst keinen Zugriff hat...



    Offtopic:
    Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3 Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: dr. phibes 21.11.12 - 14:33

    Das ist normal so.
    Abmahnung ist nicht logisch oder moralisch nachvollziehbar. Und die Argumente sind auch den Abmahnanwälten bekannt, es findet sich auch immer ein Richter der den Buchstaben des Gesetzes folgt.
    Bei einem Freund hat die eigene Deckelung auf 100 Euro geholfen.
    Der Anwalt des Freundes hat aber auch gut mitgemacht "Vergessen Sie es, Herr Kollege, da ist nichts zu holen..."


    > Offtopic:
    > Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die
    > Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3
    > Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten
    > Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die
    > Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung
    > vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück
    > ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: BITTEWAS 21.11.12 - 16:14

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Offtopic:
    > Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die
    > Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3
    > Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten
    > Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die
    > Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung
    > vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück
    > ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

    Ein gewerbliches Ausmaß ist schon beim Bereitstellen (auch nur eines Titels) meißt schon erreicht. Egal wieviel MB hochgeladen wurde. Der Verstoß lautet BEREITSTELLUNG. Zu diesem "1 Titel = gewerbliches Asumaß" gabs auch eine richterliche Entscheidung, dass die so passend sei.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: gandalfmitfahrkarte 22.11.12 - 13:09

    die bereitstellung eines titels sollte nicht länger "gewerbliches Ausmaß" genannt werden dürfen, weil der ausdruck ist nicht nur irreführend und meistens falsch, sondern wird ständig dafür benutzt um richter zu verarschen, denn sobald sie gewerblich lesen winken sie alles durch

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

  1. 3D Xpoint: Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND
    3D Xpoint
    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

    Schneller als nichtflüchtiger NAND-Speicher und mehr Kapazität als flüchtiger DRAM: 3D Xpoint soll eine Lücke zwischen beiden heutigen Technologien besetzen und neue Anwendungen möglich machen.

  2. Honeynet des TÜV Süd: Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen
    Honeynet des TÜV Süd
    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

    Kaum online kamen schon die ersten Zugriffe: Das Sicherheitsunternehmen TÜV Süd hat eine Wasserwerkssimulation als Honeynet aufgesetzt und acht Monate lang ins Internet gestellt. Auch Betreiber von kleinen und unbedeutenden Anlagen mit Internetanschluss seien unmittelbar gefährdet, folgern die Sicherheitsexperten.

  3. Codecs: Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben
    Codecs
    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

    HEVC Advance will künftig Lizenzgebühren für die Nutzung des Codecs H.265 verlangen. Das könnte besonders Streamingdienste wie Netflix und Open-Source-Software hart treffen.


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39