Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filme und Serien gestreamt: Watchever…

Gerätevielfalt?!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerätevielfalt?!

    Autor: fish12345 14.01.13 - 10:33

    Theoretisch klingt es ja ganz nett, was Watchever da macht.

    Meine privaten Geräte werden allerdings allesamt nicht unterstützt. Hierzu zählen zwei (ältere) Android Smartphones, ein Nexus 7, ein Laptop (Linux) und mein Mediacenter (Linux).

    Habe natürlich Monolight installiert, aber Videos wollen trotzdem nicht starten.

    Zu der Android Kompatibilitaetsproblematik bekam ich uebrigens folgende Antwort von Watchever:

    ---------------------------
    Damit Sie die WATCHEVER App auf Ihrem Android Tablet optimal nutzen können, muss Ihr Gerät folgende Kriterien erfüllen:

    - Bildschirmgröße: 7- bis 10-Zoll
    - Betriebssystem: Android OS Version 3.1 bis 4.1

    Hinweis:
    Zur Zeit funktioniert die WATCHEVER App auf Android Tablets mit OS 4.2 leider noch nicht. Wir werden aber noch in diesem Monat ein App-Update liefern, das OS 4.2 unterstützt. Außerdem arbeiten wir derzeit an einer App speziell für das Kindle Tablet. Diese App wird bald im Amazon App Shop erhältlich sein.
    ---------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gerätevielfalt?!

    Autor: eiapopeia 14.01.13 - 20:27

    Zum Thema Linux Inkompatibilität antwortete Watchever mir:
    >Wir arbeiten ständig daran, die Liste kompatibler Systeme zu erweitern. Leider können wir Ihnen keinen Termin nennen ab dem wir unseren Service für Linux Systeme anbeiten. Bitte schauen Sie einfach in ein paar Wochen wieder nach. Möglicherweise ist WATCHEVER dann bereits für Ihr Gerät verfügbar.

    Leider wird es damit wohl nichts werden, da die Majors Silverlight haben wollen und sich Microsoft aber dagegen sperrt für Moonlight die DRM-Module frei zu geben.

    Immerhin hat mein Tablett einen HDMI-Ausgang, ist 10,1 Zoll groß und hat bislang nur Android 4.1…

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler Automotive (m/w)
    Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software
    invenio Group AG, Rhein-Main-Gebiet und Raum Nürnberg
  3. Solution Consultant (m/w)
    GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg (Home-Office möglich)
  4. Senior JavaEE-Softwareentwickler (m/w)
    SEEBURGER AG, Bretten bei Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Konkurrenz für Bandtechnik: EMC will Festplatten abschalten
    Konkurrenz für Bandtechnik
    EMC will Festplatten abschalten

    Bandtechnik ist bisher viel wirtschaftlicher bei Daten, auf die selten zugegriffen werden muss. EMC will mit seinen aktiven Techniken dicht dran sein. Zusätzlich helfen soll in Zukunft das Ausschalten von Festplatten.

  2. Mobilfunk: Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen
    Mobilfunk
    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

    Die Telekom will die eSIM so einsetzen, dass kein Wechsel des Netzbetreibers möglich ist. Ab dem zweiten Halbjahr 2016 werden voraussichtlich zunehmend eSIMs in Geräten verbaut.

  3. Gründung von Algorithm Watch: Achtgeben auf Algorithmen
    Gründung von Algorithm Watch
    Achtgeben auf Algorithmen

    Republica 2016 Eine neue Initiative will untersuchen, wie Algorithmen sich auf die Gesellschaft auswirken. Für den Auftakt dient die Netzkonferenz Re:publica, auf der über die Zukunft der digitalen Gesellschaft diskutiert wird. Wir haben mit den Machern gesprochen.


  1. 19:01

  2. 16:52

  3. 16:07

  4. 15:26

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:06

  8. 14:17