Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flame Reloaded - Roter Oktober…

Deutsche Hoster wieder ganz vorne mit dabei

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Hoster wieder ganz vorne mit dabei

    Autor: thewayne 15.01.13 - 19:42

    Ein Großteil der Command&Control Server stand bei Hetzner rum. Es scheint mir das deutsche Hoster bei Blackhat Gangs recht beliebt sind. Hetzner, 1&1, Strato tauchen alle immer wieder in Berichten auf.

    Etwas verwunderlich, wo deutsche Hoster nicht gerade die billigsten sind und die Rechtslage in Deutschland für solche Aktivitäten auch nicht die beste ist (gerade seit Hackerparagraph & Co.).

  2. Re: Deutsche Hoster wieder ganz vorne mit dabei

    Autor: developer 15.01.13 - 20:55

    thewayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Großteil der Command&Control Server stand bei Hetzner rum. Es scheint
    > mir das deutsche Hoster bei Blackhat Gangs recht beliebt sind. Hetzner,
    > 1&1, Strato tauchen alle immer wieder in Berichten auf.
    >
    > Etwas verwunderlich, wo deutsche Hoster nicht gerade die billigsten sind
    > und die Rechtslage in Deutschland für solche Aktivitäten auch nicht die
    > beste ist (gerade seit Hackerparagraph & Co.).

    Nein eigentlich ist es nicht verwunderlich.

    Ich hab mir sagen lassen, die sind deshalb so beliebt weil sie zu den zuverlässigstens Servern gehören die man so anmieten kann. Gute Hardware, sehr gute Anbindung und sehr geringe Downtimes.
    Sehr gute, stabie Stromversorgung, und auch strategisch günstig zentral in Europa gelegen.

    Daneben auch relativ unverdächtig weil ja nicht gerade als Schurkenland verschriehen.
    Darüber hinaus Natopartner, also Zugriffe aus und nach DE auch nicht sofort verdächtig.

    Wenn dein Netzwerk plötzlich übermäßig viele Verbindungen nach Russland, China, Afrika oder den nahen Osten aufmachen würde würden sofort alle Alarmklocken anspringen.

    Das ist also absolut nicht verwunderlich, zumal das Geld für Server so oder so Nebensache ist bei so ner Aktion.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 32,99€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

Turris Omnia im Test: Ein Router zum Basteln
Turris Omnia im Test
Ein Router zum Basteln
  1. Botnetz Telekom-Routerausfälle waren nur Kollateralschaden
  2. BGH-Urteil Keine Störerhaftung bei gehacktem WLAN-Passwort
  3. Fritzbox 6430 Cable AVM liefert Einsteigerrouter für Kabelanschluss

  1. Die Woche im Video: Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast
    Die Woche im Video
    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

    Golem.de-Wochenrückblick In dieser Woche haben sich alle so über den Telekom-Angriff aufgeregt, dass fast unbemerkt blieb: HPE hat endlich wieder über The Machine geredet. Und in Deutschland wurde eine hirnrissige Digitalcharta vorgestellt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  3. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.


  1. 09:02

  2. 18:27

  3. 18:01

  4. 17:46

  5. 17:19

  6. 16:37

  7. 16:03

  8. 15:34