1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flame Reloaded - Roter Oktober…

Deutsche Hoster wieder ganz vorne mit dabei

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Hoster wieder ganz vorne mit dabei

    Autor: thewayne 15.01.13 - 19:42

    Ein Großteil der Command&Control Server stand bei Hetzner rum. Es scheint mir das deutsche Hoster bei Blackhat Gangs recht beliebt sind. Hetzner, 1&1, Strato tauchen alle immer wieder in Berichten auf.

    Etwas verwunderlich, wo deutsche Hoster nicht gerade die billigsten sind und die Rechtslage in Deutschland für solche Aktivitäten auch nicht die beste ist (gerade seit Hackerparagraph & Co.).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Deutsche Hoster wieder ganz vorne mit dabei

    Autor: developer 15.01.13 - 20:55

    thewayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Großteil der Command&Control Server stand bei Hetzner rum. Es scheint
    > mir das deutsche Hoster bei Blackhat Gangs recht beliebt sind. Hetzner,
    > 1&1, Strato tauchen alle immer wieder in Berichten auf.
    >
    > Etwas verwunderlich, wo deutsche Hoster nicht gerade die billigsten sind
    > und die Rechtslage in Deutschland für solche Aktivitäten auch nicht die
    > beste ist (gerade seit Hackerparagraph & Co.).

    Nein eigentlich ist es nicht verwunderlich.

    Ich hab mir sagen lassen, die sind deshalb so beliebt weil sie zu den zuverlässigstens Servern gehören die man so anmieten kann. Gute Hardware, sehr gute Anbindung und sehr geringe Downtimes.
    Sehr gute, stabie Stromversorgung, und auch strategisch günstig zentral in Europa gelegen.

    Daneben auch relativ unverdächtig weil ja nicht gerade als Schurkenland verschriehen.
    Darüber hinaus Natopartner, also Zugriffe aus und nach DE auch nicht sofort verdächtig.

    Wenn dein Netzwerk plötzlich übermäßig viele Verbindungen nach Russland, China, Afrika oder den nahen Osten aufmachen würde würden sofort alle Alarmklocken anspringen.

    Das ist also absolut nicht verwunderlich, zumal das Geld für Server so oder so Nebensache ist bei so ner Aktion.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  2. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden
  3. Musik-Streaming Apple einigt sich offenbar mit Indie-Labels

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Geheimdienst NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
  2. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  3. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  1. Streaming: Parallele Benutzung von Apple Music stoppt Wiedergabe
    Streaming
    Parallele Benutzung von Apple Music stoppt Wiedergabe

    Wer mit einem iTunes-Account und zwei Geräten gleichzeitig versucht, den neuen Dienst Apple Music zu nutzen, erhält eine Fehlermeldung - Apple untersagt die parallele Verwendung. Dagegen kann der Nutzer aber etwas unternehmen.

  2. Erneuter Gewinnrückgang: Samsung verschätzt sich bei Galaxy S6 und S6 Edge
    Erneuter Gewinnrückgang
    Samsung verschätzt sich bei Galaxy S6 und S6 Edge

    Samsung hat sich bei der Produktionsplanung seiner neuen Smartphones verrechnet. Der Konzern hat zu viele Galaxy S6 produziert - der Gewinn wird das siebte Mal in Folge sinken.

  3. Store-Zubehör: Anbieter müssen Designvorgaben von Apple einhalten
    Store-Zubehör
    Anbieter müssen Designvorgaben von Apple einhalten

    Mehr einheitliches Design will Apple in seinen Stores durchsetzen. Dazu wird Zubehör von Drittanbietern aus dem Sortiment genommen, wenn es nicht den Vorgaben von Apple entspricht.


  1. 08:47

  2. 08:34

  3. 08:30

  4. 08:18

  5. 07:35

  6. 07:10

  7. 18:12

  8. 18:04