Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flame Reloaded - Roter Oktober…

News für Profis = Wischiwaschi

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: CoR4x_ 15.01.13 - 11:06

    Der Artikel "Flame Reloaded - Roter Oktober..." ist ganz typisch für die Veröffentlichungen von Schutzsoftwareherstellern. Es wird ein wenig greifbares Bedrohungsszenario geschildert. Alle sind betroffen, die Täter bleiben im Dunkeln. Richtig spannend, aber nichts genaues weiß man nicht.
    IT-News für Profis eben.

    VG

  2. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: spYro 15.01.13 - 11:09

    Dein Kritikpunkt ist also, dass die Täter noch nicht identifiziert wurden?
    Und deshalb soll so ein Artikel nicht veröffentlicht werden?

  3. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: Husten 15.01.13 - 11:25

    die kritik ist, dass es sich eigentlich um propaganda von schutzsoftwarehersteller handelt, und der artikel es aber als fakten schildert.

  4. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: developer 15.01.13 - 12:37

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die kritik ist, dass es sich eigentlich um propaganda von
    > schutzsoftwarehersteller handelt, und der artikel es aber als fakten
    > schildert.

    Achsoooo.

    Alles nur ein Marketing Gag also.
    Darf man wissen woher du die nötigen Informationen besitzt um diese Behauptung aufzustellen?

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

  5. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: CoR4x_ 15.01.13 - 12:52

    spYro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Kritikpunkt ist also, dass die Täter noch nicht identifiziert wurden?
    > Und deshalb soll so ein Artikel nicht veröffentlicht werden?

    Nicht nur die Täter wurden noch nicht identifiziert. Auch die Opfer bleiben unklar. Was wurde gestohlen oder manipuliert? Man erfährt es nicht. Nur soviel verrät der Autor: Alles ist ähnlich wie in den Romanen von Tom Clancy.

    VG

  6. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: developer 15.01.13 - 13:00

    CoR4x_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spYro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dein Kritikpunkt ist also, dass die Täter noch nicht identifiziert
    > wurden?
    > > Und deshalb soll so ein Artikel nicht veröffentlicht werden?
    >
    > Nicht nur die Täter wurden noch nicht identifiziert. Auch die Opfer bleiben
    > unklar. Was wurde gestohlen oder manipuliert? Man erfährt es nicht. Nur
    > soviel verrät der Autor: Alles ist ähnlich wie in den Romanen von Tom
    > Clancy.
    >
    > VG

    Da wurden "angeblich" Geheime Dokumente gestohlen die teilweise so geheim sind, dass schon die Existenz geheim ist und du kommst jetzt und ziehst das in Zweifel weil nicht geschrieben wurde was genau wem gestohlen wurde?

    Ok, die Aussage des Artikels kann man jetzt glauben oder nicht, aber deine Schlussfolgerungen sind wirklich haareraufend.

    Natürlich muss man das kritisch hinterfragen, aber bitte mit etwas Verstand.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

  7. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: Husten 15.01.13 - 14:26

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Husten schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die kritik ist, dass es sich eigentlich um propaganda von
    > > schutzsoftwarehersteller handelt, und der artikel es aber als fakten
    > > schildert.
    >
    > Achsoooo.
    >
    > Alles nur ein Marketing Gag also.
    > Darf man wissen woher du die nötigen Informationen besitzt um diese
    > Behauptung aufzustellen?

    Ich hab das nicht behauptet, sondern nur erläutert, was der Threadersteller meinte.

  8. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: Phreeze 15.01.13 - 14:41

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > developer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Husten schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > die kritik ist, dass es sich eigentlich um propaganda von
    > > > schutzsoftwarehersteller handelt, und der artikel es aber als fakten
    > > > schildert.
    > >
    > > Achsoooo.
    > >
    > > Alles nur ein Marketing Gag also.
    > > Darf man wissen woher du die nötigen Informationen besitzt um diese
    > > Behauptung aufzustellen?
    >
    > Ich hab das nicht behauptet, sondern nur erläutert, was der Threadersteller
    > meinte.
    Dicker Schmarn. Jeder Artikel über Produkt XYZ ist also Propaganda...
    Im Gegenteil, wenn man seit Oktober ermittelt müsste der Trojaner längst fort sein, das wär Werbung/Propaganda

  9. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: spYro 15.01.13 - 15:30

    Der Virus hat sich in der Regierung verbreitet. Dort, wo Business-Antiviren-Software und Firewalls eingesetzt werden.

    Die Antivirensofwatr und Sicherheitssoftware hat versagt.
    Ich glaube nicht, dass das Propaganda für die Antivirenhersteller ist.

  10. Re: News für Profis = Wischiwaschi

    Autor: hertus 15.01.13 - 19:06

    Und nebenbei würde ich den Russen (Kaspersky) eher Glauben schenken als den Amis (wie Symantec) ;)

    Sobald Fragmente der Schadsoftware auftauchen und veröffentlicht werden wie beim Flame etc., werden wir ja sehen ob etwas dran ist oder nicht, und dann kann diese News ganz einfach mit einem "Update" ergänzt werden wie immer...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Rimpl Consulting GmbH, Raum Köln-Bonn (Home-Office möglich)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Holz-Henkel GmbH & Co. KG, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14