1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Flat Special": 1&1 hat Drosselung…

Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: TeK 04.05.13 - 14:48

    Die Deutschen entwickeln sich nur noch rückwärts. Ein wirklich trauriges Bild.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: Shadewalkerz 04.05.13 - 14:56

    Da hast du Recht. Und wie ich bei meinem Sohn sehe wie Handys etc. in Schulen behandelt werden, oder wie man auf YouTube durch die GEMA jedes dritte Video nicht sehen kann, habe ich immer mehr das Gefühl, das Deutschland und Internet sich einfach nicht vertragen.

    Ein Armutszeugnis.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: Endwickler 04.05.13 - 16:33

    TeK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Deutschen entwickeln sich nur noch rückwärts. Ein wirklich trauriges
    > Bild.

    Ich wusste gar nicht, dass die USA sich in der Planung auf zwei Städte beschränken.
    Bitte korrigiere mal das Kartenmaterial, auf dem die USA anscheinend falsch eingezeichnet sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: ChMu 04.05.13 - 16:42

    Fuer das Geldwas Google in den zwei Pilot Staedten verlangt, bekommst Du auch in D eine echte Flat. Zwar nicht Gb, das ist richtig, aber 100Mb sind auch nicht schlecht. Und weit mehr verfuegbar.
    Eine regulaere "Flat" ist in den USA ebenfalls gedrosselt, wie eigendlich fast ueberall auf der Welt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: Lu 04.05.13 - 16:45

    Es geht auch anders. Stichwort Open Accesss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: Anonymer Nutzer 04.05.13 - 16:57

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fuer das Geldwas Google in den zwei Pilot Staedten verlangt, bekommst Du
    > auch in D eine echte Flat.

    Die 5Mbps down / 1Mbps up für einmalig $300 bleiben wohl noch lange Zeit ungeschlagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: Paritz 04.05.13 - 17:52

    > Die Deutschen entwickeln sich nur noch rückwärts. Ein wirklich trauriges
    > Bild.

    Nun ja. Das ist wie bei einem Laptop. Jeder weiß, wie der ideale Laptop auszusehen hat: 50 Zoll Bildschirm, 2 Wochen Akkulaufzeit bei Volllast, 20 Gramm im Gewicht, bequem in die Hosentasche zu stecken für 8 Euro und 70 Cent.

    Man kann sich an beliebiger Stelle Rosinen anschauen, wenn man den Matschekuchen drumherum mal nicht so genau ins Auge faßt. Klar, Schweizer Löhne, indische Lebenshaltungskosten, ruhige Wohnlage auf dem Lande mit Kino, Bar und Opernhaus in Laufnähe, ICE-Halt und Autobahnanschluß nach 1 Minute Autofahrt. Den 10GBit-Breitbandanschluß habe ich vergessen, entschuldigung ...
    Wo genau ist das? ich möchte mein Umzugsunternehmen gleich am Montag beauftragen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: Shaddix 04.05.13 - 18:14

    Wie haben bald Zustände wie in Australien und Kanada. Viel zu teuer für kaum Leistung, aber unsere Politk freut sich: viel Geld...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: mlxl 04.05.13 - 20:10

    Google Fiber ist ein Marketing Gag, das gibt es jetzt seit 2,5 Jahren und läuft real in Teilen der beiden Kansas Cities und ist für ein paar mittelgroße IT und Hipster Metropolen lautstark angekündigt. Also wer darauf wartet kann sich schon mal auf eine lange Durststrecke einrichten ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: TeK 05.05.13 - 00:56

    mlxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google Fiber ist ein Marketing Gag, das gibt es jetzt seit 2,5 Jahren und
    > läuft real in Teilen der beiden Kansas Cities und ist für ein paar
    > mittelgroße IT und Hipster Metropolen lautstark angekündigt. Also wer
    > darauf wartet kann sich schon mal auf eine lange Durststrecke einrichten

    Es geht weniger um den Gag als um den Weg. Einer geht nach vorne, ein anderer zurück. Wie es dann mit dem Rest der Welt aussieht ist auch egal.

    Über die Jahre wurde der Zugang zum Netz billiger und die Bandbreite größer. Jetzt, wo das Netz genutzt wird, die Bandbreite ebenfalls genutzt wird, jetzt kommt das große aber. Das stinkt ganz einfach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Google USA mit FTTH und Flat, Deutsche Telekom Kupfer und Trafficlimit

    Autor: ah_rx 05.05.13 - 10:40

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fuer das Geldwas Google in den zwei Pilot Staedten verlangt, bekommst Du
    > auch in D eine echte Flat. Zwar nicht Gb, das ist richtig, aber 100Mb sind
    > auch nicht schlecht. Und weit mehr verfuegbar.
    > Eine regulaere "Flat" ist in den USA ebenfalls gedrosselt, wie eigendlich
    > fast ueberall auf der Welt.

    Völliger Schwachsinn. Eher das Gegenteil! Überall hat man "echte" Flatrates, nur wir in DE entwickeln uns dank korrupter Politiker, falscher Politik und blinde Geldgier von wenigen technisch zurück. Dass das Internet irgendwann dran sein musste, war doch klar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Nepal: Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
    Nepal
    Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern

    Nach dem Erdbeben in Nepal wollen auch Facebook und Google Hilfe leisten und haben ihre Personen-Suchfunktionen für die Region freigeschaltet. Bei Openstreetmap wird versucht, die Karten zu verbessern und zu aktualisieren.

  2. Smithsonian: Museum restauriert die Enterprise NCC-1701
    Smithsonian
    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

    Auch Raumschiffe müssen in Reparatur - vor allem, wenn sie wie die USS Enterprise NCC-1701 schon ein halbes Jahrhundert alt sind. Das Smithsonian Air and Space Museum restauriert das Modell der Enterprise aus der ersten Star-Trek-Serie. Später soll es in die Dauerausstellung kommen.

  3. Cyberkrieg: Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken
    Cyberkrieg
    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

    Die USA wollen offenbar ihre Fähigkeiten im Cyberkrieg ausbauen. Mit den neuen Drohgebärden sollen Angriffe vor allem aus vier Staaten verhindert werden.


  1. 07:11

  2. 15:49

  3. 14:25

  4. 13:02

  5. 11:44

  6. 09:56

  7. 15:17

  8. 10:05