Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Flat Special": 1&1 hat Drosselung…

Ja und?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja und?

    Autor: NobodzZ 04.05.13 - 16:51

    Ein kleiner aber feiner Unterschied, es ist ein Tarif neben anderen, die ohne Volumenbeschränkung sind.
    Die Telekom führt generell Volumenbeschränkung ein.
    Es gibt den 16.000 DSL Zugang bei 1und1 auch ohne Drosselung und das unter dem Preis der Telekom vor der Volumen Einführung.
    Der sch**** ist genau das selbe, wie mit seiner Zeit die Flatrate über ISDN, da wurde von der Telekom auch zurück gerudert, weil eben diese Flat als solche genutzt wurde.

    Kündigt bei der Telekom, was das Zeug hält. Und sollte ein anderer Anbieter ebenfalls auf die Idee mit dem Volumen kommen, ratz fatz, da dies eine Vertragsänderung ist, ebenfalls kündigen. Der Kunde sitzt am längeren Hebel, nur muss er diesen auch betätigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ja und?

    Autor: TrololoPotato 04.05.13 - 17:12

    Und 1024kBit/s ist immernoch mehr als 384kBit/s. Ich surfte bis vor Kurzem mit DSL768 (knapp drunter), damit kam ich auch aus. Jetzt bin ich bei DSL2000. Aber 384, das kann einfach nicht sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ja und?

    Autor: Shaddix 04.05.13 - 18:09

    Die 10 ¤, die ich mehr für meine 100GB+ zahle finde ich auch gerecht. Aber bei der Telekom müsste ich bestimmt 2xein paar Euro springen lassen, die mehr als 10¤ wären, um dasselbe Volumen zu nutzen.
    Bei 1&1 kann sich jeder Nutzer wenigstens entscheiden. Zumal bei mir 1&1, mehr als 16000 abliefert und die ganz wenigen Störungen verkraftbar sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. UX Designer (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. IT-(Teil-)Projektleiter/-in für die Digitale Fabrik
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Mitarbeiter/in Systemadministration und Anwendersupport
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. Teamleiter/-in (E4) Solution Architect Internet of Things @ Vans
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  2. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,99€
  3. NEU: MSI-Cashback-Produkte bei Alternate
    Bis zu 60 € Cashback von MSI (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. RSA-CRT: RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt
    RSA-CRT
    RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt

    Eine Optimierung von RSA-Signaturen kann bei fehlerhaften Berechnungen den privaten Schlüssel verraten. Bekannt ist dieser Angriff schon seit 1996, ein Red-Hat-Entwickler hat jetzt herausgefunden, dass es immer noch verwundbare Hard- und Software gibt.

  2. Runtastic Moment ausprobiert: Die Fitness-Tracker für Uhrenliebhaber
    Runtastic Moment ausprobiert
    Die Fitness-Tracker für Uhrenliebhaber

    Ifa 2015 Runtastic hat mit den Moment-Uhren eine Reihe von Fitness-Wearables vorgestellt, die aus dem üblichen Armband-Einerlei hervorstechen: Die Tracking-Sensoren sind in richtigen Uhren mit Zeigern untergebracht. Besonders gut finden wir die mehrmonatige Batterielaufzeit.

  3. Media Broadcast: DVB-T2-Endgeräte kommen schneller als gedacht
    Media Broadcast
    DVB-T2-Endgeräte kommen schneller als gedacht

    Ifa 2015 Der dritte Feldtest für DVB-T2 ist gestartet. Golem.de sprach mit Media Broadcast über neue Endgeräte und das Angebot von IP-Sendern, die über das Internet zum Zuschauer kommen.


  1. 14:13

  2. 14:00

  3. 13:46

  4. 12:59

  5. 12:37

  6. 12:12

  7. 12:10

  8. 12:01