Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema-Abmahnung: "Youtube soll…

Alles von nichts...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles von nichts...

    Autor: Johnny Cache 11.01.13 - 09:47

    Es ist mal wieder das typische BWL'er Denken welches hier das Problem ist.
    Wenn man davon ausgeht daß Youtube in zig Ländern über entsprechende Lizenzen verfügt kann man ihnen jedenfalls nicht unterstellen daß sie nicht an einer gütlichen Einigung interessiert wären, ganz besonders weil auch ihr Ruf gewaltig durch diese Einschränkung geschädigt wird.
    Auf der anderen Seite steht die GEMA fest wie eine deutsche Aische und bewegt sich keinen Millimeter, selbst wenn ihnen dadurch Unmengen Geld durch die Lappen geht.
    Aber offensichtlich ist das Geld welches sie von YouTube tatsäclich bekämen deutlich weniger wert als das Geld welches sie gar nicht bekommen, denn sonst hätten sie sich ja deutlich kooperativer gezeigt.

    Außerdem ist YouTube nicht das einzige Problem. Noch schlimmer finde ich daß Pandora.com bei uns nicht funktioniert, weswegen ich auch keine neue oder alte Musik entdecke und folglich auch nichts mehr kaufe.
    Die Musiker sollten wirklich mal gegen die GEMA vorgehen, schließlich beeinflussen sie ihre Einnahmen recht nagativ.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Alles von nichts...

    Autor: fac3 11.01.13 - 11:37

    > Die Musiker sollten wirklich mal gegen die GEMA vorgehen, schließlich beeinflussen sie
    > ihre Einnahmen recht nagativ.

    Bei der GEMA haben sind nur 5% der vertretenen Künstler Stimmberechtigt. Und denen
    scheint das Geld von YouTube ziemlich egal zu sein. Ist also ein strukturelles Problem innerhalb der GEMA. Die Mitglieder ohne Stimmberechtigung könnten sich einer alternativen Verwertungsgesellschaft anschließen. In Deutschland befindet sich derzeit mit der C3S eine alternative zur GEMA im Gründungsprozess, aber das dauert noch 1 bis 2 Jahre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Alles von nichts...

    Autor: Johnny Cache 11.01.13 - 11:40

    fac3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland befindet sich derzeit mit der C3S eine
    > alternative zur GEMA im Gründungsprozess, aber das dauert noch 1 bis 2
    > Jahre.

    Das ist doch einmal eine gute Nachricht. Wünschen wir ihnen das beste.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Alles von nichts...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:54

    Johnny Cache schrieb:

    > Es ist mal wieder das typische BWL'er Denken welches hier das Problem ist.
    > Wenn man davon ausgeht daß Youtube in zig Ländern über entsprechende
    > Lizenzen verfügt kann man ihnen jedenfalls nicht unterstellen daß sie nicht
    > an einer gütlichen Einigung interessiert wären

    Genau das trifft auch für die GEMA zu, die mit etlichen anderen Verträge haben und wo das alles problemlos läuft.

    > ganz besonders weil auch
    > ihr Ruf gewaltig durch diese Einschränkung geschädigt wird.

    Du meinst die "deutlichen" Einblendungen von YouTube?

    > fest wie eine deutsche Aische

    Das war jetzt aber eine lustige Multikulti-Anspielung. Da fühlt man sich richtig wohl im Forum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Alles von nichts...

    Autor: Johnny Cache 11.01.13 - 13:39

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst die "deutlichen" Einblendungen von YouTube?

    Nein, sondern schlicht und ergreifend daß ihre Produkte wegen der Querulanten der GEMA nicht vorgeführt werden.
    Die Künstler interessiert es wohl einen feuchten Dreck ob da jetzt dran steht daß es wegen der GEMA nicht geht oder nicht, für die zählt nur daß sie nicht bekannt werden und folglich auch nicht mehr verkaufen.

    > Das war jetzt aber eine lustige Multikulti-Anspielung. Da fühlt man sich
    > richtig wohl im Forum.

    Ich habe schon richtig Angst vor der nächsten Ausgabe des Dudens.
    Möglicherweise ist auch das bald eine anerkannte Schreibweise.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Alles von nichts...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 13:48

    Johnny Cache schrieb:

    > Die Künstler interessiert es wohl einen feuchten Dreck ob da jetzt dran
    > steht daß es wegen der GEMA nicht geht oder nicht, für die zählt nur daß
    > sie nicht bekannt werden und folglich auch nicht mehr verkaufen.

    Ist schon witzig, wie irgendwelche Internetforisten immer glauben, sich angeblich für Musiker einzusetzen, dabei aber massiv den Quasi-Monopolisten die Stange halten, für die Musiker nur Content-Lieferanten sind, für die man am liebsten gar nichts zahlt.

    > > Das war jetzt aber eine lustige Multikulti-Anspielung. Da fühlt man sich
    > > richtig wohl im Forum.
    >
    > Ich habe schon richtig Angst vor der nächsten Ausgabe des Dudens.
    > Möglicherweise ist auch das bald eine anerkannte Schreibweise.

    Wenn es mit den lustigen Multikulti-Anspielungen wie Deiner gerade so weiter geht, bestimmt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Alles von nichts...

    Autor: JTR 11.01.13 - 15:40

    Als Künstler ist es doch mir frei gestellt von wem ich mich vertreten lasse. Habe ich der Gema nicht ausdrücklich ein Mandat gegeben, so verwalte ich meine Künste selber. Oder sehe ich da etwas verkehrt?

    Sprich der Gema kündigen, Youtube eine schriftliche Bestätigung geben, dass ich nicht durch die Gema vertreten bin und sie somit die Erlaubnis haben mein Material zu zeigen und gut ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Department Manager Applikationsentwicklung Emission (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. SAP Anwendungsentwickler (m/w) HCM
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Software-Entwickler/in MES (Manufacturing Execution Systems)
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. IT-Security-Berater im Kundenbereich (m/w)
    TÜV Informationstechnik GmbH, Essen

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. NEU: 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG
  2. Microsoft Surface Book bestellen und bis zu 550 Euro Cashback erhalten
  3. TIPP: Western Digital 4TB Elements Desktop externe Festplatte USB3.0
    129,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Captive Portals: Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
    Captive Portals
    Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird

    Sogenannte Captive Portals, Vorschaltseiten, die in vielen WLANs zum Einsatz kommen, sind ein fragwürdiger Hack, der bald zu technischen Problemen führen wird. Trotzdem will die Bundesregierung ihnen jetzt Gesetzesrang verschaffen.

  2. Descent of the Shroud: Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne
    Descent of the Shroud
    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

    Frische Missionen und eine neue, eigentlich altbekannte Fraktion: Descent of the Shroud erweitert Grey Goo um eine zusätzliche Kampagne rund um die sogenannten Silent Ones.

  3. Tuxedo Infinitybook: Das voll konfigurierbare Linux-Macbook
    Tuxedo Infinitybook
    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook

    Topaktuelle Technik mit diversen Linux-Distributionen: Tuxedos Infinitybook ist aus Aluminium gefertigt, im 13-Zoll-Gerät stecken Skylake-CPUs, USB Typ C und per PCIe angeschlossene SSDs.


  1. 07:00

  2. 15:00

  3. 12:00

  4. 11:25

  5. 14:45

  6. 13:25

  7. 12:43

  8. 11:52