Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema-Abmahnung: "Youtube soll…
  6. The…

"nicht eingeräumt wurde" steht da...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: Blackburn 10.01.13 - 23:11

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Unangemessen hoch" für wen? Bestimmt nicht für den milliardenschweren
    > Konzern Google.

    Unangemessen hoch für die durch Youtube generierten Einnahmen, die den Forderungen der Gema gegenüberstehen. Google mag es sich leisten können, da ständig Geld reinzubuttern und Verlust zu machen. Aber:

    1.: Warum sollten sie das tun?
    und
    2.: was ist mit kleineren Videoportalen?
    Diejenigen, die es sich nicht leisten können, mehr Geld an die Gema abzuführen als der ganze Laden überhaupt an Gewinn abwirft?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 23:14 durch Blackburn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: Wary 11.01.13 - 00:51

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    >
    > > Wenn ich für meine Disco 1000 EUR Eintritt verlange und keiner kommt,
    > dann
    > > kann ich ja auch schlecht die Schuld auf den Geiz der Leute schieben,
    > oder?
    >
    > Der Vergleich ist aber nicht passend.
    > Die Diskowilligen würden die Schuld auf den Betreiber schieben das es so
    > teuer ist das sie es sich nicht leisten können/wollen.

    Dann verlange ich halt von den Taxifahrern die Leute zu meiner Disco bringen jeweils 1000¤!

    Und dann verklage ich die Taxifahrer, weil die behaupten ich bin schuld, dass die meine Disco nicht anfahren!

    Miese Taxifahrer, die! Die gönnen mir mein verdientes Geld nicht!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: nerdbeere23 11.01.13 - 04:41

    0,38 cent? bestimmt nicht.
    bitte recherchiere nochmal sorgfältiger.

    wohl eher 0,038¤...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: beaver 11.01.13 - 04:56

    Google verdient mit Youtube nicht sehr viel. Lange Zeit haben sie sogar Verluste gemacht. Nur mal so nebenbei...

    Warum sollten sie also auch noch aus Spaß einfach Videos sperren, die auch Google Geld bringen? Genau, weil sie dann noch mehr Verluste machen würden.
    Wenn die GEMA Gebühren so hoch sind, dass man draufzahlen muss, dann sind sie einfach zu hoch.

    Übrigens selbst die Musikverleger regen sich über das Gehabe der GEMA auf, da dadurch auch sie Geld verlieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: BenediktRau 11.01.13 - 07:32

    nerdbeere23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0,38 cent? bestimmt nicht.
    > bitte recherchiere nochmal sorgfältiger.
    >
    > wohl eher 0,038¤...


    Super, dann sind es ja "nur" 38.000 ¤ für eine Millionen Klicks, ich kenne keine genauen YT GEMA View Zahlen pro Tag aber dürfte dann bei einem 6 oder 7-stelligen Betrag pro Tag für YouTube an die GEMA sein, was absoluter Wahnsinn wäre.

    YouTube schreibt alles korrekt, YouTube und die Nutzer sitzen am längeren Hebel, YouTube wird diesen Forderungen nie nachgehen, die GEMA soll sich an die anderen Musikverwertungsgesellschaften auf der Welt anpassen oder sich damit zufrieden geben, das alle einen YT-Proxy benutzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: hobbypunk 11.01.13 - 08:24

    hab mal kurz gegooglet, wenn ich das richtig sehe verlangt die GEMA mindestens 0,6 cent, sprich 0,006 ¤ pro Klick.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: ruamzuzler 11.01.13 - 09:05

    Sora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn darauf läufts letztlich hinaus. Die GEMA träumt ja von Gebühren pro
    > Klick und wenn ich mir anschaue was da allein bei manchen Titeln
    > zusammenkommt, kann ich die Haltung von Google verstehen...
    Op, op, opa, GANGNAM STYLE!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: fac3 11.01.13 - 09:27

    Es sind aber keine 0,38¤ sondern eher 0,038¤, die die GEMA gerne hätte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: Tachim 11.01.13 - 09:29

    fac3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind aber keine 0,38¤ sondern eher 0,038¤, die die GEMA gerne hätte.

    Und selbst wenn es nur 0,0038 Euro wären, wären das 0,0038 Euro für diesen Misthaufen zu viel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: fac3 11.01.13 - 09:38

    Du wirst es kaum glauben, aber die bei der GEMA vertretenen Künstler müssen für die Nutzung selbst an die GEMA zahlen. Das gezahlte gibt es dann, abzüglich der Verwaltungskosten, zurück. Dir Ursache hierfür liegt nicht bei der GEMA, sondern im Verwertungsrecht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: bofhl 11.01.13 - 09:39

    fac3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind aber keine 0,38¤ sondern eher 0,038¤, die die GEMA gerne hätte.

    Und? Egal wie groß der Betrag wäre, er ist auf jeden Fall zu hoch!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: bofhl 11.01.13 - 09:45

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blacee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Epaminaidos schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Versuchsperson schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > "Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar, da es möglicherweise
    > > > Musik enthält, deren Rechte bei der GEMA liegen. Die GEMA verlangt zur
    > > > Einräumung der Rechte einen Betrag, der unangemessen hoch ist."
    > >
    > > Habe mir das Recht genommen dich ein wenig zu verbessern.
    >
    > "Unangemessen hoch" für wen? Bestimmt nicht für den milliardenschweren
    > Konzern Google.
    Wie viel Google insgesamt verdiente ist mal vollkommen egal - wie viel Youtube verdient ist der relevante Wert! Und aktuell ist da nicht viel zu holen - letztlich ist Youtube ohne rechnerische Tricks ein Verlust. Daher müsste eigentlich die Gema was für die Freischaltung von Videos der Künstler, die diese Truppe vertritt, bezahlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: fac3 11.01.13 - 09:45

    Dein YT-Proxy ist der GEMA egal, da die GEMA Verträge mit über 50 anderen Verwertungsgesellschaften hat über eine gegenseitige Rechteeinräumung. Wenn dein Proxy also in den USA steht, und du dir ein Video mit Content eines GEMA-Mitglieds ansiehst, bekommt die GEMA ihr Geld von der ASCAP oder der BMI.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: Emulex 11.01.13 - 09:48

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollt ich auch grad schreiben. Wenn man jetzt schon nicht mehr die Wahrheit
    > sagen darf, sieht's schlecht aus...

    Genial trocken formuliert - ich lach mich weg ! :)))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: der_wahre_hannes 11.01.13 - 10:23

    Blackburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2.: was ist mit kleineren Videoportalen?

    MyVideo scheint's ja auch hinzubekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: y.m.m.d. 11.01.13 - 11:05

    fac3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein YT-Proxy ist der GEMA egal, da die GEMA Verträge mit über 50 anderen
    > Verwertungsgesellschaften hat über eine gegenseitige Rechteeinräumung. Wenn
    > dein Proxy also in den USA steht, und du dir ein Video mit Content eines
    > GEMA-Mitglieds ansiehst, bekommt die GEMA ihr Geld von der ASCAP oder der
    > BMI.

    Ich frage mich wie das dann sein kann dass die ASCAP/BMI sich mit YT einigen kann. Ich meine dann müssten die ja mehr Geld an die GEMA zahlen als Sie von Youtube bekommen?
    Oder heisst das die GEMA kann anderen (ASCAP/BMI) bessere Preise geben, aber bei Youtube selbst geht das nicht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: fac3 11.01.13 - 11:28

    Die zahlen das, was sie von YouTube für GEMA-Mitglieder bekommen an die GEMA. Das geschieht aber zu den von BMI, ASCAP, ... ausgehandelten Bedingungen und nicht zu den Bedingungen der GEMA.

    Warum sich BMI und ASCAP mit YouTube einigen konnten? Keine Ahnung, aber es könnte daran liegen, dass es zwei konkurierende Verwertungsgesellschaften gibt und man gegenüber dem Konkurrenten keinen Nachteil im Bezug auf YouTube haben wollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: non_sense 11.01.13 - 12:00

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du hast doch gar keinen Einblick in die interna und die Beträge um die
    > es da geht. Myvideo.de zahlt ja auch, so völlig überzogen kann das dann ja
    > eigentlich nicht sein.

    Es ist halt die Frage, ob die GEMA MyVideo die selben Konditionen unterbreitet hat, oder ob hier ein anderer Beitrag verhandelt wurde? Man darf nicht vergessen, dass hinter MyVideo seit 2007 die ProSiebenSat1 Media AG steckt. Da sehen die Verhandlungen schon ganz anders aus, da die TV Sender schon GEMA-Gebühren abdrücken, und sicherlich andere Konditionen verhandelt haben.

    Wie du schon sagst, man kennt die Interna nicht, daher ist auch ein Vergleich mit MyVideo nicht so wirklich angebracht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:26

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da YT aber mit dem Rest der Welt Verträge abgeschlossen hat, kann es schwer
    > an YT liegen.

    Ich habe mal in Argentinien ein gutes Steak gegessen, das nur 6 Euro gekostet hat. Kaum in Deutschland angekommen, musste ich für ein gleiches Steak plötzlich 18 Euro hinblättern, also das Dreifache.

    Da ich das Steak in Argentinien ja auch für 6 Euro bekommen habe, kann das ja nur an den gierigen deutschen Restaurants liegen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:28

    karuso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die GEMA übertrieben hohe Gebühren fordert(und das in jedem Bereich)
    > wurde schon mehrfach vorgelegt und berechnet.

    Nö, wurde es nicht.

    Behauptungen gab es allerdings sehr viele. Da hast Du Recht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. System-SW-Entwickler/in Embedded Security für Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Integration Manager Processes and IT (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. IT-Mitarbeiter / innen fachlich-technische Dienstleistungen
    Landeshauptstadt München, München
  4. Manager Software Development (m/w)
    TAKATA AG, Berlin und Aschaffenburg

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Xeon E3-1500 v5 Intel bringt schnellere Skylakes mit On-Package-Speicher
  2. Tri-Radio-Plattform Qualcomm bringt das Dreifach-WLAN
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. ZUK Z2: Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro
    ZUK Z2
    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

    ZUK hat mit dem Z2 ein neues Smartphone mit Top-Ausstattung zu einem sehr günstigen Preis vorgestellt. Mit einem Snapdragon 820 als SoC, 4 GByte RAM und einem Fingerabdrucksensor kostet das Gerät umgerechnet nur 245 Euro - hat aber das von Smartphones für den chinesischen Markt bekannte LTE-Problem.

  2. Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
    Zenbook 3 im Hands on
    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

    Computex 2016 Asus-Chef Jonney Shih hat es sichtlich genossen, ein Notebook vorzustellen, dessen Eckdaten in allen Belangen besser sind als die des Macbook mit 12-Zoll-Display. Wir haben die beiden Notebooks vor Ort in Taipeh verglichen.

  3. Autokauf: Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen
    Autokauf
    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

    Das Landgericht Köln war es, das die IP-Adressen von Redtube-Nutzern ermitteln ließ, weil es den Unterschied zwischen Streaming und Filesharing nicht begriffen hatte. Jetzt brauchte das Gericht einen gerichtlichen IT-Sachverständigen, um zu klären, ob man versendete SMS löschen kann.


  1. 17:31

  2. 17:26

  3. 16:48

  4. 16:35

  5. 15:40

  6. 14:13

  7. 13:50

  8. 13:10