Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema-Abmahnung: "Youtube soll…
  6. The…

"nicht eingeräumt wurde" steht da...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:29

    hobbypunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab mal kurz gegooglet, wenn ich das richtig sehe verlangt die GEMA
    > mindestens 0,6 cent, sprich 0,006 ¤ pro Klick.

    Das ist der Regelbeitrag. Du kannst davon ausgehen, dass YouTube diesen sowieso nie angeboten bekommen hat.

  2. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:33

    Blackburn schrieb:

    > Was ist daran so falsch? Durch ihre überzogenen Preise

    Dass die Preise "überzogen" sind, ist eine subjektive Sichtweise. Als normaler Laugucker kann man sich solche Beträge und die Beträge, die durch Werbeeinnahmen von hoch frequentierte Videos möglich sind, natürlich nicht vorstellen.

    > dass Youtube sich eine Lizensierung aus wirtschaftlichen
    > Gründen schlicht nicht leisten kann.

    ...ist für mich nur ein schönes Märchen.

    > Da eine ganze Menge anderer Verwertungsgesellschaften sowie auch Labels
    > problemlos mit Youtube zu einer Einigung gekommen sind, glaube ich eher
    > nicht, dass es an Youtube selbst liegt.

    http://forum.golem.de/kommentare/internet/gema-abmahnung-youtube-soll-einblendung-von-sperrtafeln-abstellen/nicht-eingeraeumt-wurde-steht-da.../69953,3222781,3223653,read.html#msg-3223653

  3. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: azeu 11.01.13 - 12:35

    Wenn aber alle Steaks auf der Welt günstiger wären als in Deutschland, dann wäre es tatsächlich ein Fall von Gier - oder Misswirtschaft.

    Und genau DAS scheint bei der GEMA der Fall zu sein. Warum darf die GEMA überhaupt höhere Preise verlangen? Haben in Deutschland komponierte/produzierte Songs eine höhere Qualität als die aus dem Ausland?

    42

  4. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:36

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil man viel Geld hat heißt es noch lange nicht, dass man mehr
    > bezahlen muss als ärmere.

    Du möchtest begründen, warum YouTube MEHR bezahlen muss als den Regelbeitrag der GEMA. Eher ist das Gegenteil der Fall.

  5. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:37

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fac3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es sind aber keine 0,38¤ sondern eher 0,038¤, die die GEMA gerne hätte.
    >
    > Und? Egal wie groß der Betrag wäre, er ist auf jeden Fall zu hoch!

    q.e.d.

  6. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:39

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google verdient mit Youtube nicht sehr viel.

    Dann hätten sie also kein tragfähiges Geschäftsmodell. Und was kann die GEMA dafür? Richtig: Rein gar nichts. Es wird nur Content bereitgestellt. Wer will kann diese benutzen, aber nicht ohne dafür zu bezahlen. Das ist die normalste Sache der Welt.

  7. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:41

    Sora schrieb:

    > Denn darauf läufts letztlich hinaus. Die GEMA träumt ja von Gebühren pro
    > Klick und wenn ich mir anschaue was da allein bei manchen Titeln
    > zusammenkommt, kann ich die Haltung von Google verstehen...

    Gebühren pro Klick sind die einzig faire Abrechnungsmethode. Schon mal die Haushaltsabgabe der GEZ angesehen?

    Aber ist schon klar: Die GEMA soll das nehmen, was YouTube/Google für richtig hält und sonst die Klappe halten. Das ist doch, was 99% hier denken.

  8. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:42

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn aber alle Steaks auf der Welt günstiger wären als in Deutschland,

    Es gibt immer ein Land, wo Steaks am teuersten sind.

    > wäre es tatsächlich ein Fall von Gier - oder Misswirtschaft.

    Nö.

  9. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: AdmiralAckbar 11.01.13 - 12:47

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackburn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2.: was ist mit kleineren Videoportalen?
    >
    > MyVideo scheint's ja auch hinzubekommen.

    Hat aber auch unüberspringbare Werbeeinblendungen bei jeden Video.
    ergo- können sie sich das schon eher Leisten.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  10. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 12:51

    AdmiralAckbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blackburn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 2.: was ist mit kleineren Videoportalen?
    > >
    > > MyVideo scheint's ja auch hinzubekommen.
    >
    > Hat aber auch unüberspringbare Werbeeinblendungen bei jeden Video.
    > ergo- können sie sich das schon eher Leisten.

    Ach, und sowas kann der Internet- und Werbekonzern Google nicht? ;)

  11. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: azeu 11.01.13 - 13:00

    Es gibt aber kein Land wo Steaks teurer sind, als im Rest der Welt.

    Ausserdem wäre ich Dir verbunden, wenn Du mir meine Frage in Bezug auf die GEMA beantwortest. Warum darf die GEMA mehr Geld verlangen als der Rest der Welt? Weil deren Künstler/Komponisten die besten sind?

    42

  12. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: Clown 11.01.13 - 13:03

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, und sowas kann der Internet- und Werbekonzern Google nicht? ;)

    Die Diskussion ist spätestens mit diesem Argument ins Lächerliche gezogen:
    Google schaltet bei Youtube nur dann (überspringbare) Werbung, wenn der Kanalinhaber das ausdrücklich möchte (weil er dann auch daran mitverdient).
    Das heißt zum einen, dass Google nicht per se an jedem View verdient, einfach weil sie, ganz nutzerfreundlich (ungewohnt, ich weiss), keine Werbung schalten. Und wenn durch den Kanalbetreiber Werbung geschaltet wird, drückt Google auch noch an diese ab, so dass überhaupt Interesse besteht einen Kanal zu betreiben.
    ProSiebenSat1 haben aber nur Geld für sich im Kopf und deshalb bei jedem View auf myvideo unüberspringbare Werbung. Da kommt auch pro Klick Geld rein, dann können die auch pro Klick zahlen.
    Fazit: Sei doch froh, dass Google hier nicht nur geldgeil ist und nutzerfreundlich, statt die Machenschaften der GEMA zu rechtfertigen, mit denen Google ihr Angebot verschlechtern müsste.

  13. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: non_sense 11.01.13 - 13:04

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum darf die GEMA mehr Geld verlangen als der Rest der
    > Welt? Weil deren Künstler/Komponisten die besten sind?

    Warum sind die Gehälter in Ostdeutschland niedriger, als in Westdeutschland?
    Warum sind die Mieten in München höher, als in Peking?

    So, und nun überdenk mal deine Frage ...

  14. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: DER GORF 11.01.13 - 13:05

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollt ich auch grad schreiben. Wenn man jetzt schon nicht mehr die Wahrheit
    > sagen darf, sieht's schlecht aus...

    Naja, es gibt halt doch überall einen ganzen Haufen Leute die die Warheit nicht ertragen können, oder um da mal Leslie Nielsen zu zitieren:

    "Die Wahrheit tut weh, oh sicher, nicht so sehr wie wenn man sich auf ein Fahrrad ohne Sattel schwingt, aber sie tut weh!"

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  15. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: AdmiralAckbar 11.01.13 - 13:06

    nerdbeere23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0,38 cent? bestimmt nicht.
    > bitte recherchiere nochmal sorgfältiger.
    >
    > wohl eher 0,038¤...


    [www.n24.de]

    schwer zu sagen

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  16. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: azeu 11.01.13 - 13:10

    Tja, warum :)

    Beantwortet nicht meine Frage warum die GEMA die teuerste Verwertungsgesellschaft der Welt zu sein scheint, wenn Google es nicht schafft in 3 Jahren einen vernünftigen Vertrag mit denen auszuhandeln. Obwohl sie mit dem Rest der Welt schon Verträge ausgehandelt haben.

    Apropos, Deine Beispiele implizieren doch, dass das GEMA-Zeug ja doch wertvoller ist als das vom Rest der Welt, oder?

    42

  17. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: Clown 11.01.13 - 13:12

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hätten sie also kein tragfähiges Geschäftsmodell. Und was kann die
    > GEMA dafür? Richtig: Rein gar nichts. Es wird nur Content bereitgestellt.
    > Wer will kann diese benutzen, aber nicht ohne dafür zu bezahlen. Das ist
    > die normalste Sache der Welt.

    Google stellt den Content nicht bereit. Das ist ein ganz wichtiger Punkt! Stattdessen bieten sie nur die Plattform. Von daher kann ich schon verstehen, dass die GEMA ein Stück vom Kuchen abhaben will. Aber dann sollte das auch genau so passieren! Quasi: An den Einnahmen für Video X, Y und Z, in denen GEMA-Musik gespielt wird, möchten wir gerne mit p Prozent beteiligt werden. Aber so fair isses ja offenbar nicht.
    Streng genommen müssten die Uploader die GEMA-Gebühr zahlen. DANN passt auch wieder der Satz "Wer will kann diese benutzen, aber nicht ohne dafür zu bezahlen."

  18. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: non_sense 11.01.13 - 13:14

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apropos, Deine Beispiele implizieren doch, dass das GEMA-Zeug ja doch
    > wertvoller ist als das vom Rest der Welt, oder?

    Ist die Arbeit in Westdeutschland wertvoller, als in Ostdeutschland?

  19. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 13:16

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NochEinLeser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wollt ich auch grad schreiben. Wenn man jetzt schon nicht mehr die
    > Wahrheit
    > > sagen darf, sieht's schlecht aus...
    >
    > Naja, es gibt halt doch überall einen ganzen Haufen Leute die die Warheit
    > nicht ertragen können

    Dumm nur, wenn die angebliche Wahrheit gar nicht die Wahrheit ist und es bei Sonnenlicht betrachtet so ist, dass die GEMA einen Tarif für alle anbietet (also "einräumt"), den manche annehmen, aber YouTube offensichtlich nicht.

    So viel zur "Wahrheit".

  20. Re: "nicht eingeräumt wurde" steht da...

    Autor: aktenwaelzer 11.01.13 - 13:17

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach, und sowas kann der Internet- und Werbekonzern Google nicht? ;)
    >
    > Die Diskussion ist spätestens mit diesem Argument ins Lächerliche gezogen:

    Nö, keineswegs. Es geht hier um eine Möglichkeit der Bezahlung von Inhalten, die durch Google durchführbar wäre.

    > Google schaltet bei Youtube nur dann (überspringbare) Werbung, wenn der
    > Kanalinhaber das ausdrücklich möchte

    Und das muss für alle Ewigkeit so bleiben, weil?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SIGNAL IDUNA Gruppe, Hamburg
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH über Eurosearch Consultants, Offenbach
  4. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14