Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema-Streit: Musikindustrie antwortet…

Ablenkungsmanöver

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ablenkungsmanöver

    Autor: lasidode 28.01.13 - 19:12

    Der ganze Wirbel um die Sperrtafeln ist vielleicht nur ein Ablenkungsmanöver.

    Anscheinend hat die GEMA bei ihren neuen Tarifen selbst Probleme mit dem Gesetz, speziell mit dem Urheberrechtswahrnehmungsgesetz, das ja ihr Handeln kontrollieren soll.

    Da steht zum Beispiel unter § 13c (2): "... Soweit die Verwertungsgesellschaft Zahlungen auch für die Berechtigten erhält, deren Rechte sie nicht wahrnimmt, hat sie den zur Zahlung Verpflichteten von den Vergütungsansprüchen dieser Berechtigten freizustellen. ..."

    In den neuen Tarifen geht die GEMA auf diesen Satz nicht ein.

    Nur gut, dass YouTube wohl das Gesetz gelesen hat und die Sperrtafeln nicht bei GEMA-freier Musik einblendet!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 19:14 durch lasidode.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ablenkungsmanöver

    Autor: redwolf 28.01.13 - 19:30

    Es geht der GEMA bei den Sperrtafeln um die eigene Reputation und Legitimation, die unter dem Auge einer breiten Öffentlichkeit merklich leidet. Und das ist auch gut so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ablenkungsmanöver

    Autor: lasidode 28.01.13 - 19:47

    Na dann wäre es auch gut, wenn die breite Öffentlichkeit mal von den anderen "Machenschaften" der GEMA erfahren würde, damit die Rechte der Nicht-GEMA-Mitglieder auch beachtet werden.

    Vielleicht wären da auch Tafeln günstig, wie z.B. "Dieses Video kann leider nicht angezeigt werden, aber es gibt auch Videos von Nicht-GEMA-Mitglieder, die sie sehr gerne kostenlos anschauen können, da diese Autoren ihre Rechte nicht von der GEMA verwalten lassen."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ablenkungsmanöver

    Autor: Drizzt 29.01.13 - 09:45

    http://bevision.de/GEMA.html

    diesen Blog hatte jemand in einem anderen Thread gepostet, und ich finde ihn ganz interressant, einfach mal lesen, und nochmal drüber nachdenken, ob die Reputation der GEMA das PRoblem ist, oder ob die GEMA einfach nicht will, das die Leute merken, wie verkorkst der Laden ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ablenkungsmanöver

    Autor: bstea 29.01.13 - 15:34

    Noch ein Blog voll Horrorgeschichten eines Piraten.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ablenkungsmanöver

    Autor: Tachim 29.01.13 - 16:18

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch ein Blog voll Horrorgeschichten eines Piraten.

    Und das schlimme ist.. diese Horrorgeschichten sind alle WAHR!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ablenkungsmanöver

    Autor: redwolf 29.01.13 - 18:14

    jepp habs mal durchgecheckt, alles soweit korrekt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ablenkungsmanöver

    Autor: lasidode 29.01.13 - 21:42

    Aber vielleicht schafft sich die GEMA demnächst selbst ab und dann gibt es auch keine Horrorgeschichten mehr!

    Oder das DPMA tut das für uns, weil es endlich mal einsieht, dass die GEMA den dritten Satz im Paragraph 13c (2) in ihren Tarifen ignoriert und somit gegen das Urheberwahrnehmungsgesetz verstösst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  2. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Produkt kaufen und Download-Code für Doom erhalten
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

  1. Apple Store: Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
    Apple Store
    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

    Indien ist ein Markt mit einem hohen Technikbedarf in der Bevölkerung. Doch Regularien verhindern, dass Apple dort eigene Geschäfte eröffnen kann. Der Konzern scheiterte laut einem Agenturbericht damit, eine Ausnahme zu erwirken. Samsung hingegen hat schon länger einen Experience Store im Land.

  2. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70: Japans Regionaljet ist erst der Anfang
    Mitsubishi MRJ90 und MRJ70
    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

    Fujitsu Forum Japan will sich in der zivilen Luftfahrt etablieren. In zwei Jahren soll der MRJ90 dafür den Beginn einer ganzen Industrie markieren. Hilfreich ist dabei, dass Japans Unternehmen schon lange High-End-Komponenten für die Luftfahrtindustrie liefern.

  3. Keysweeper: FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät
    Keysweeper
    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

    Was unverdächtig nach einem USB-Ladegerät aussieht, verbirgt eine ausgefeilte Spionagetechnik mit einem Arduino. Nun warnt das FBI vor dem Datendieb, den ein "White Hat" vor mehr als einem Jahr entwickelt hat.


  1. 12:30

  2. 12:04

  3. 12:03

  4. 11:30

  5. 10:55

  6. 10:39

  7. 10:35

  8. 09:31