Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema-Streit: Musikindustrie antwortet…

*Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: Dumpfbacke 29.01.13 - 08:28

    8 Millionen Dollar weil eine Milliarde Leute das Video geklickt haben.
    http://www.stern.de/digital/online/rentables-youtube-video-gangnam-style-psy-spuelt-acht-millionen-dollar-in-googles-kasse-1959652.html

    Auch gab es bei einem der 3 Seiten (Focus, Stern, Spiegel) mal einen Bericht, dass einige Leute nur noch von selbstgedrehten Videos bei Youtube leben.

    Tja, da weiß ich nicht, was bei denen fair heißt, aber die Gema wird uns bestimmt bald mal die Einnahmen für bestimmte Klitschen- Gruppen vorlegen, damit wir sehen können, dass die Gema besser bezahlt als Youtube.
    mfg

  2. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: awollenh 29.01.13 - 09:04

    Aber das doch egal. Man verdient an beidem.

    Geld von Gema durch die Abgaben von Youtube.

    Geld für die Werbung bei YT (und das geht Gema nix an).

  3. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: Lemo 29.01.13 - 09:14

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch gab es bei einem der 3 Seiten (Focus, Stern, Spiegel) mal einen
    > Bericht, dass einige Leute nur noch von selbstgedrehten Videos bei Youtube
    > leben.

    Das ist ja kein Geheimnis, ich denke da nur an viele Leute aus Venice Beach, Los Angeles und andere "Hotspots" der YT-Stars. Aber was hat das mit der GEMA zu tun?

    > Tja, da weiß ich nicht, was bei denen fair heißt, aber die Gema wird uns
    > bestimmt bald mal die Einnahmen für bestimmte Klitschen- Gruppen vorlegen,
    > damit wir sehen können, dass die Gema besser bezahlt als Youtube.
    > mfg

    Ob Klitschengruppe oder nicht, Geld für eine öffentliche Aufführung des eigenen Liedguts hat jeder verdient. MTV und VIVA und andere Sender oder Plattformen zahlen die Abgaben ja auch, mit dem Unterschied, dass sie kontrollieren was gesendet wird.

  4. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: ruamzuzler 29.01.13 - 09:18

    *Hust*
    Im Artikel steht in GOOGLES Kassen. Ob und wieviel Psy davon gesehen hat, steht nicht dort.

  5. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: Dumpfbacke 29.01.13 - 09:59

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumpfbacke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja kein Geheimnis, ich denke da nur an viele Leute aus Venice
    > Beach, Los Angeles und andere "Hotspots" der YT-Stars. Aber was hat das mit
    > der GEMA zu tun?
    Zitat aus dem Artikel:
    Ein Vertreter der Musikindustrie schlägt Youtube vor, den Text auf seinen Sperrtafeln zu ändern: "Dieses Video ist gesperrt, weil Youtube sich weigert, die Urheber der Musik in fairer Weise an seinen Millioneneinahmen zu beteiligen. Das ist schade."

    Die Tatsache, dass andere nur durch Einnahmen von Youtube leben können, bedeutet, dass die Aussage irgendwie der Gema falsch ist.

    > > Tja, da weiß ich nicht, was bei denen fair heißt, aber die Gema wird uns
    > > bestimmt bald mal die Einnahmen für bestimmte Klitschen- Gruppen
    > vorlegen,
    > > damit wir sehen können, dass die Gema besser bezahlt als Youtube.
    > > mfg
    >
    > Ob Klitschengruppe oder nicht, Geld für eine öffentliche Aufführung des
    > eigenen Liedguts hat jeder verdient. MTV und VIVA und andere Sender oder
    > Plattformen zahlen die Abgaben ja auch, mit dem Unterschied, dass sie
    > kontrollieren was gesendet wird.
    Hier wäre wieder die alte Frage, ob die Berechnungen der Gema sinnvoll sind.
    http://www.golem.de/news/verlagsrechte-bruno-kramm-klagt-als-musiker-gegen-die-gema-1301-97186.html

    Bisher wurde keine Lösungen gefunden, wo jeder mit zufrieden ist.
    mfg

  6. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: KleinerWolf 29.01.13 - 10:01

    Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.
    Jemand ( der Channelbesitzer ) verdient Geld mit seinem Youtube Videos, aber benutzt Musik anderer und dieser erhält davon nichts.

  7. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: mxcd 29.01.13 - 10:05

    Lemo schrieb:
    > Ob Klitschengruppe oder nicht, Geld für eine öffentliche Aufführung des
    > eigenen Liedguts hat jeder verdient.

    Wieso eigentlich? Jahrhunderte lang wurden Lieder von jemandem erfunden und der bekam geld dafuer wenn er die Noten verkaufte an einen Verlag ODER wenn er das komponierte/gedichtete selbst auffuehrte.
    Und dann wurde das Gemeingut und jeder konnte es singen, auch öffentlich.
    Dass das einmalige Kreieren lebenslang zum Kassieren berechtigt, ist eine Neuzeiterfindung und kein Menschenrecht.

  8. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: GeroflterCopter 29.01.13 - 10:05

    Wenn du keinen eigenen Content auf dem Channel hast, isses aus mit der Monetarisierung von YouTube.
    Geht sogar so weit dass bekannte Let´s Player bei Rennspielen die Musik enthalten die Musik ausmachen oder verändern müssen. Obwohl bei einem Let´s Play eher das Geschwafel des Let´s Players im Vordergrund steht.

  9. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: Dumpfbacke 29.01.13 - 13:22

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du keinen eigenen Content auf dem Channel hast, isses aus mit der
    > Monetarisierung von YouTube.
    > Geht sogar so weit dass bekannte Let´s Player bei Rennspielen die
    > Musik enthalten die Musik ausmachen oder verändern müssen. Obwohl bei einem
    > Let´s Play eher das Geschwafel des Let´s Players im Vordergrund
    > steht.
    Dann ist das System von Youtube in Ordnung.
    Einige Leute haben auch Sachen, wo keine oder eigene Musik gespielt wird, sie aber irgendwas interessantes zeigen. Youtube verdient durch die Klicks, welche durch Werbung Geld bringen, fertig.

    Was macht die Gema? Sie will am liebsten wohl einen Euro pro Klick bekommen, was nicht geht. 1 Cent oder 2 wären der alte Betrag, ist denen aber zu niedrig.
    Wäre nicht schlecht, wenn es mal aufgeschlüsselt werden würde, wieviel jemand pro Klick im Durchschnitt bekommt und wieviel jemand von der Gema bekommt, wenn sein Lied im Applestore gekauft wurde.
    mfg

  10. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: PhilSt 29.01.13 - 15:54

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was macht die Gema? Sie will am liebsten wohl einen Euro pro Klick
    > bekommen, was nicht geht. 1 Cent oder 2 wären der alte Betrag, ist denen
    > aber zu niedrig.
    > Wäre nicht schlecht, wenn es mal aufgeschlüsselt werden würde, wieviel
    > jemand pro Klick im Durchschnitt bekommt und wieviel jemand von der Gema
    > bekommt, wenn sein Lied im Applestore gekauft wurde.

    Wenn ich die Zahlen vom Gangnam-Style zugrunde lege setzt Google mit einem derart gut laufenden Zeitgeist-Video 0,008 cent pro Wiedergabe um. Die Summe wird sicherlich bei weniger populären Themen nicht ganz so hoch sein.

    Die Gema will sowei ich das noch weiss 0,0035 Cent pro Klick... also fast 50% des Umsatzes, den der Klick theoretisch macht. Da würde ich denen als Antwort auch schnell einen Link zum "inflatable sneaker"-Video schicken.

  11. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: wogi 29.01.13 - 16:03

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > > Ob Klitschengruppe oder nicht, Geld für eine öffentliche Aufführung des
    > > eigenen Liedguts hat jeder verdient.
    >
    > Wieso eigentlich? Jahrhunderte lang wurden Lieder von jemandem erfunden und
    > der bekam geld dafuer wenn er die Noten verkaufte an einen Verlag ODER wenn
    > er das komponierte/gedichtete selbst auffuehrte.
    > Und dann wurde das Gemeingut und jeder konnte es singen, auch öffentlich.
    > Dass das einmalige Kreieren lebenslang zum Kassieren berechtigt, ist eine
    > Neuzeiterfindung und kein Menschenrecht.

    100%ig meine Meinung. Auch das von der GEMA (und anderen Organisationen mit ähnlichen Geschäftsmodellen) immer wieder gern gebrachte Argument das ohne Urheberrecht die Musikbranche sterben würde ist Quatsch. Nur die heutige Form der Musikbranche würde es nicht mehr geben, Musiker die Multimillionäre sind würden könnten dann wohl der Vergangenheit angehören. Ob das ein Verlust ist sei mal dahingestellt ...

  12. Re: *Hust* - Gangnam Style. Psy, Die arme Sau

    Autor: Cotterpin 29.01.13 - 18:53

    wogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100%ig meine Meinung. Auch das von der GEMA (und anderen Organisationen mit
    > ähnlichen Geschäftsmodellen) immer wieder gern gebrachte Argument das ohne
    > Urheberrecht die Musikbranche sterben würde ist Quatsch. Nur die heutige
    > Form der Musikbranche würde es nicht mehr geben, Musiker die
    > Multimillionäre sind würden könnten dann wohl der Vergangenheit angehören.
    > Ob das ein Verlust ist sei mal dahingestellt ...

    Tja, wieso verstaatlichen wir dann nicht gleich das deutsche Youtube, warum müssen die Google-Aktionäre noch weiter Wertsteigerungen ihrer Aktien bekommen? Wäre doch kein Verlust, wenn es nicht mehr so wäre :-D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. sonnen GmbH, Wildpoldsried
  4. e.solutions GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. 114,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln: Grüne Welle auf Knopfdruck
    Sicherheitsrisiko Baustellenampeln
    Grüne Welle auf Knopfdruck

    Es klingt wie ein Computerspiel oder ein Hackerfilm, ist aber leider Realität: Die Ampelanlagen eines deutschen Herstellers lassen sich fernsteuern. Obwohl das Unternehmen seit Monaten Kenntnis davon hat, ist bislang nichts geschehen.

  2. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  3. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.


  1. 07:00

  2. 19:10

  3. 18:10

  4. 16:36

  5. 15:04

  6. 14:38

  7. 14:31

  8. 14:14