1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Internet
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Gema: "Wir wollten Youtube-Videos…

Lizenzzwang?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lizenzzwang?

    Autor hypron 22.02.13 - 09:56

    > Die Gema fordert Youtube also nicht zu einer Sperrung der Videos auf, sondern zur Lizenzierung der auf der Plattform genutzten urheberrechtlich geschützten Inhalte - nicht mehr und nicht weniger


    Cool, dann lad ich mal meine urheberrechtlich geschützten Videos und Bilder auch mal auf irgendwelche Webseiten und zwinge den Anbieter dann mich dafür zu bezahlen. ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Lizenzzwang?

    Autor wmayer 22.02.13 - 10:22

    Seit wann lädt YT die Videos selber hoch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Lizenzzwang?

    Autor Versuchsperson 22.02.13 - 10:26

    > Seit wann lädt YT die Videos selber hoch?

    Hat er doch gar nicht geschrieben!
    Die Musikindustrie läd ihre Videos selber hoch - und verlangt dann dafür Geld von Youtube.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Lizenzzwang?

    Autor bstea 22.02.13 - 11:34

    Doch hat er.

    --
    http://www.heise.de/open/meldung/Linux-auf-dem-Desktop-Europa-fuehrt-1243708.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Immer-mehr-Linux-auf-dem-Desktop-1404775.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Lizenzzwang?

    Autor Versuchsperson 22.02.13 - 11:49

    > Doch hat er.

    Nö, hat er nicht!
    Einfach noch mal durchlesen:

    Zitat:
    > Cool, dann lad ich mal meine urheberrechtlich geschützten Videos und Bilder auch mal auf > irgendwelche Webseiten und zwinge den Anbieter dann mich dafür zu bezahlen. ^^

    Hier ist also der Hochlader und der Kläger eine Person. Da aber natürlich Youtube nicht bei sich selber Gebühren einklagen wird muss der Kläger im Artikel die GEMA sein. Somit auch der Hochlader. Recht simple Logik.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Lizenzzwang?

    Autor bstea 22.02.13 - 11:53

    PISA? Der Rechtevertreter ladet sein Kram irgendwohin und stellt dann Forderungen an die Plattform. Erkennst du die Analogie zur GEMA?

    --
    http://www.heise.de/open/meldung/Linux-auf-dem-Desktop-Europa-fuehrt-1243708.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Immer-mehr-Linux-auf-dem-Desktop-1404775.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Lizenzzwang?

    Autor Versuchsperson 22.02.13 - 11:56

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PISA?

    Ah, das erklärt wohl den Rest deines Postings!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Lizenzzwang?

    Autor hypron 22.02.13 - 12:45

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PISA? Der Rechtevertreter ladet sein Kram irgendwohin

    Ja und wieso kommst du darauf, dass YT was hochlädt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Lizenzzwang?

    Autor wmayer 22.02.13 - 12:50

    Wenn der Rechtevertreter es selber macht kann er auch kein Geld dafür verlagen und wenn, dann nur bei sich selber. Eigentlich müsste auch die GEMA auch die Uploader ansprechen. Beim Radio wird auch der Sender angesprochen und nicht der Hardware- und Softwaredienstleister, weil die die Technik bereitstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Lizenzzwang?

    Autor Versuchsperson 22.02.13 - 13:36

    > Ja und wieso kommst du darauf, dass YT was hochlädt?

    Ich? Häh? Habe deinen Beitrag erklärt - und DU hast angedeutet das die GEMA (bzw. die Musikverlage) etwas hochladen könnten um dafür dann Lizenzen zu verlangen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.13 13:38 durch Versuchsperson.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Lizenzzwang?

    Autor bstea 22.02.13 - 14:41

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bstea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PISA? Der Rechtevertreter ladet sein Kram irgendwohin
    >
    > Ja und wieso kommst du darauf, dass YT was hochlädt?

    hypron schrieb:
    > Cool, dann lad ich mal meine urheberrechtlich geschützten Videos und Bilder
    > auch mal auf irgendwelche Webseiten und zwinge den Anbieter dann mich dafür
    > zu bezahlen. ^^

    Dass YouTube irgendwas hochlädt, habe ich nie behauptet. Nur vergleichst du das Verhalten von YouTube mit deinen möglichen Taten.

    --
    http://www.heise.de/open/meldung/Linux-auf-dem-Desktop-Europa-fuehrt-1243708.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Immer-mehr-Linux-auf-dem-Desktop-1404775.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Lizenzzwang?

    Autor fuselbaer 22.02.13 - 15:21

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Rechtevertreter es selber macht kann er auch kein Geld dafür
    > verlagen und wenn, dann nur bei sich selber. Eigentlich müsste auch die
    > GEMA auch die Uploader ansprechen.

    Wieso denn? Selbst eine Musikgruppe, die in einem Konzert nur ihre eigenen Stücke spielt oder auf einer eigenen Webseite veröffentlicht, muss dafür GEMA-Abgaben zahlen, von denen dann nur ein Bruchteil wieder als Tantiemen ausgeschüttet wird
    (und dies, weil es hierzulande ziemlich unmöglich ist, in der ganzen Musikproduktionskette irgendein Label oder Presswerk zu finden, was nicht bei der GEMA im Bett ist).

    Das ist doch wie beim Drogendealer, der seine Kundschaft erst anfixt und dann ausnimmt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Lizenzzwang?

    Autor werauchimmer 22.02.13 - 15:26

    fuselbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wieso denn? Selbst eine Musikgruppe, die in einem Konzert nur ihre eigenen
    > Stücke spielt oder auf einer eigenen Webseite veröffentlicht, muss dafür
    > GEMA-Abgaben zahlen, von denen dann nur ein Bruchteil wieder als Tantiemen
    > ausgeschüttet wird

    Muß nicht der Veranstalter eines Konzertes die Abgaben zahlen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Lizenzzwang?

    Autor r3verend 22.02.13 - 15:56

    werauchimmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fuselbaer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wieso denn? Selbst eine Musikgruppe, die in einem Konzert nur ihre
    > eigenen
    > > Stücke spielt oder auf einer eigenen Webseite veröffentlicht, muss dafür
    > > GEMA-Abgaben zahlen, von denen dann nur ein Bruchteil wieder als
    > Tantiemen
    > > ausgeschüttet wird
    >
    > Muß nicht der Veranstalter eines Konzertes die Abgaben zahlen?

    Ja, aber der Veranstalter (Club oder whatever) lässt dich einfach nur dann auftreten wenn du die Gebühren selbst trägst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Lizenzzwang?

    Autor Chevarez 22.02.13 - 17:37

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat er doch gar nicht geschrieben!
    > Die Musikindustrie läd ihre Videos selber hoch - und verlangt dann dafür
    > Geld von Youtube.

    Nicht die Musikindustrie will Geld dafür haben. Die GEMA, die eigentlich die Interessen der Personen der Musikindustrie vertreten soll, die in ihr organisiert sind, wollen Geld dafür. Aus Googles Sicht jedoch viel zu viel Geld, weshalb sie die fraglichen Videos aus rechtlichen Gründen sperren muss. Und das geht der Musikindustrie kräftig auf den Geist, weshalb die großen Labels jetzt schon mit der GEMA im Clinch liegen. Die GEMA schafft es demnach durch ihre engstirnige Haltung, sogar ihre Kunden zur Weißglut zu bringen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Lizenzzwang?

    Autor GodsBoss 23.02.13 - 09:04

    > Doch hat er.

    Leseverständnisprobleme? Ich zitiere: „ Cool, dann lad ich mal meine urheberrechtlich geschützten Videos und Bilder auch mal auf irgendwelche Webseiten und zwinge den Anbieter dann mich dafür zu bezahlen. ^^“

    Ein Rechte-Inhaber lädt seine Werke auf einem Webportal hoch und will vom Anbieter noch Geld dafür. Exakt das passiert in dem Fall im Artikel – die Rechte-Inhaber sind hier unter anderem Künstler und die Musik-Industrie, die Webseite ist YouTube und derjenige, der Geld will, ist die GEMA, die aber nichts weiter macht als die Künstler und die Musikindustrie zu vertreten*.

    * Details wie die GEMA-Vermutung ignoriere ich mal.

    Wie soll man diesen Text denn so verstehen, dass YouTube die Sachen selbst hochlädt? Das würde mich ernsthaft interessieren.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  2. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten
  3. Verschlüsselung E-Mail nur noch mit TLS

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

  1. AMD-Vize Lisa Su: Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014
    AMD-Vize Lisa Su
    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

    Im Gespräch mit Analysten hat AMD-Vizepräsidentin Lisa Su die Hoffnungen auf eine baldige Verkleinerung der Strukturbreite bei Grafikprozessoren ihres Unternehmens gedämpft. Die Nachfolger der R7- und R9-Grafikkarten dürften demnach wohl erst 2015 erscheinen - eine kleine Hintertür ließ sich Su aber offen.

  2. Bärbel Höhn: Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen
    Bärbel Höhn
    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

    Eine schnelle Einführung einer Diebstahlsperre für Smartphones könnte per Gesetz kommen. Doch die IMEI-Blockierung ist als Diebstahlschutz umstritten.

  3. Taxi-App: Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte
    Taxi-App
    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

    Durch ein Verbot in Berlin lässt sich das US-Unternehmen Uber nicht entmutigen. Jetzt will Uberpop in weitere deutsche Städte.


  1. 05:16

  2. 18:28

  3. 16:31

  4. 12:00

  5. 09:20

  6. 16:32

  7. 14:00

  8. 12:02