1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Glass: Das Leben mit der…

Ne Brille vom Datenkraken

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Leviath4n 20.02.13 - 17:15

    Wer ist so bescheuert und setzt sich freiwillig ne Brille vom Datenkraken Google auf. Das wird so der Megaflop, genau wie Chrome OS.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: ichbinhierzumflamen 20.02.13 - 17:17

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ist so bescheuert und setzt sich freiwillig ne Brille vom Datenkraken
    > Google auf. Das wird so der Megaflop, genau wie Chrome OS.

    sagte das Orakel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Drag 20.02.13 - 17:21

    <°///--<

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: borstel 20.02.13 - 17:28

    ... und sonst alles schön?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Leviath4n 20.02.13 - 17:51

    Google's Partner-Datenkrake, die NSA, wird sich sicherlich über ein paar lebende Live-Cams mit Internet-Verbindung freuen. Echolon lässt Grüßen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: alwas 20.02.13 - 17:52

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google's Partner-Datenkrake, die NSA, wird sich sicherlich über ein paar
    > lebende Live-Cams mit Internet-Verbindung freuen. Echolon lässt Grüßen.

    es muss schön sein da wo du lebst...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Leviath4n 20.02.13 - 18:21

    Nun das die NSA und Google zusammenarbeiten ist ja kein Geheimnis, spätestens seit die NSA nur Glomar responses bezüglich entsprechender FOIA requests abgegeben hat und vor allem nachdem Google die NSA mit dem Schutz seiner Netzwerke beauftragt hat. Letzteres ist übrigens ein guter Schachzug, um jegliche Kooperation rechtfertigen zu können (nach Aussen und Innen).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: borstel 20.02.13 - 18:30

    ich freu mich schon auf den Tag, an dem mir die NAS beim Urinieren zuschauen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: humpfor 20.02.13 - 18:50

    Das die NSA genauso mit Windows und Apple zusammenarbeitet, ist dir aber auch klar?

    Selbst in Linux "pfuschen" die rum -> SELinux.

    Achja und bei Google weiß man wenigstens, dass die etwas mit den Daten machen. Was alle anderen eigentlich mit den Daten machen, ist eigentlich auch ne gute Frage..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: der kleine boss 21.02.13 - 12:09

    Wer ist so bescheuert und steckt sich ein handy mit OS vom Datenkra.. oh wait!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Nephtys 21.02.13 - 12:58

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ist so bescheuert und setzt sich freiwillig ne Brille vom Datenkraken
    > Google auf. Das wird so der Megaflop, genau wie Chrome OS.

    Und wer benutzt denn bitte freiwillig ein Handy von der Datenkrake, oder eine Suchfunktion von der Datenkrake, oder eine Videostreaming-Webseite von der Datenkrake???

    Ist ja schrecklich.


    PS: Die NSA interessiert sich sicherlich großartig für alle Pornos die ich mir so anschaue.
    Wobei... vielleicht sammeln sie ja einfach mal die Daten und machen daraus ne Hitliste...
    Gibt ja scheinbar nichts wichtigeres als derzeit nicht automatisch verarbeitbare Videokanäle zu hacken und 24/7 zu verfolgen. Von irgendwelchen Privatpersonen. In einem anderen Land. Ohne den geringsten Verdacht auf irgendwas.

    Andererseits... wer sich Glass kaufen kann hat scheinbar zumindest etwas Geld. Er könnte mit diesem Geld aber auch zB Al-Qaida unterstützen per Spende, und dann auch noch beim Finanzamt dafür steuerfrei abkassieren... => wir haben einen Verdächtigen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: alwas 21.02.13 - 13:05

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun das die NSA und Google zusammenarbeiten ist ja kein Geheimnis,
    > spätestens seit die NSA nur Glomar responses bezüglich entsprechender FOIA
    > requests abgegeben hat und vor allem nachdem Google die NSA mit dem Schutz
    > seiner Netzwerke beauftragt hat. Letzteres ist übrigens ein guter
    > Schachzug, um jegliche Kooperation rechtfertigen zu können (nach Aussen und
    > Innen).

    Da muss man aber auch wissen das es in den USA ganz normal ist, dass die NSA der Industrie hilft. So werden auch Fotos von Überwachungssatelliten dazu verwendet um zu sehen, was in anderen Ländern angebaut wird um besser wirtschaften zu können.

    Die Aufgaben der NSA sind nicht die selben wie die vom BND. Also nicht immer gleich Angst und Panik verbreiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Tor-Router: Invizbox will besser sein als die Anonabox
    Tor-Router
    Invizbox will besser sein als die Anonabox

    Nach dem Scheitern des Kickstarter-Projekts Anonabox will Invizbox alles besser machen. Das Projekt sammelt bei Indiegogo Geld für seinen Tor-Router.

  2. Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
    Moore's Law
    Totgesagte schrumpfen länger

    Keine andere Regel der Computerindustrie wird für beständigen Fortschritt so oft zitiert wie das Mooresche Gesetz, das zuerst nur für Prozessoren aufgestellt wurde. Doch inzwischen sagt selbst Gordon Moore, dass diese Faustregel bald nicht mehr gilt. Dafür gibt es jedoch nicht nur technische Gründe.

  3. Agents of Storm: Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern
    Agents of Storm
    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

    Das finnische Entwicklerstudio Remedy Entertainment hat sein Action-Strategiespiel Agents of Storm für iOS veröffentlicht. Vor allem die Grafik macht - auch dank Unterstützung von Apples Metal-Schnittstelle - einen gelungenen Eindruck.


  1. 12:33

  2. 11:56

  3. 11:28

  4. 11:16

  5. 10:13

  6. 09:04

  7. 08:36

  8. 08:22