1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Glass: Das Leben mit der…

Ne Brille vom Datenkraken

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Leviath4n 20.02.13 - 17:15

    Wer ist so bescheuert und setzt sich freiwillig ne Brille vom Datenkraken Google auf. Das wird so der Megaflop, genau wie Chrome OS.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: ichbinhierzumflamen 20.02.13 - 17:17

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ist so bescheuert und setzt sich freiwillig ne Brille vom Datenkraken
    > Google auf. Das wird so der Megaflop, genau wie Chrome OS.

    sagte das Orakel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Drag 20.02.13 - 17:21

    <°///--<

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: borstel 20.02.13 - 17:28

    ... und sonst alles schön?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Leviath4n 20.02.13 - 17:51

    Google's Partner-Datenkrake, die NSA, wird sich sicherlich über ein paar lebende Live-Cams mit Internet-Verbindung freuen. Echolon lässt Grüßen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: alwas 20.02.13 - 17:52

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google's Partner-Datenkrake, die NSA, wird sich sicherlich über ein paar
    > lebende Live-Cams mit Internet-Verbindung freuen. Echolon lässt Grüßen.

    es muss schön sein da wo du lebst...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Leviath4n 20.02.13 - 18:21

    Nun das die NSA und Google zusammenarbeiten ist ja kein Geheimnis, spätestens seit die NSA nur Glomar responses bezüglich entsprechender FOIA requests abgegeben hat und vor allem nachdem Google die NSA mit dem Schutz seiner Netzwerke beauftragt hat. Letzteres ist übrigens ein guter Schachzug, um jegliche Kooperation rechtfertigen zu können (nach Aussen und Innen).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: borstel 20.02.13 - 18:30

    ich freu mich schon auf den Tag, an dem mir die NAS beim Urinieren zuschauen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: humpfor 20.02.13 - 18:50

    Das die NSA genauso mit Windows und Apple zusammenarbeitet, ist dir aber auch klar?

    Selbst in Linux "pfuschen" die rum -> SELinux.

    Achja und bei Google weiß man wenigstens, dass die etwas mit den Daten machen. Was alle anderen eigentlich mit den Daten machen, ist eigentlich auch ne gute Frage..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: der kleine boss 21.02.13 - 12:09

    Wer ist so bescheuert und steckt sich ein handy mit OS vom Datenkra.. oh wait!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: Nephtys 21.02.13 - 12:58

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ist so bescheuert und setzt sich freiwillig ne Brille vom Datenkraken
    > Google auf. Das wird so der Megaflop, genau wie Chrome OS.

    Und wer benutzt denn bitte freiwillig ein Handy von der Datenkrake, oder eine Suchfunktion von der Datenkrake, oder eine Videostreaming-Webseite von der Datenkrake???

    Ist ja schrecklich.


    PS: Die NSA interessiert sich sicherlich großartig für alle Pornos die ich mir so anschaue.
    Wobei... vielleicht sammeln sie ja einfach mal die Daten und machen daraus ne Hitliste...
    Gibt ja scheinbar nichts wichtigeres als derzeit nicht automatisch verarbeitbare Videokanäle zu hacken und 24/7 zu verfolgen. Von irgendwelchen Privatpersonen. In einem anderen Land. Ohne den geringsten Verdacht auf irgendwas.

    Andererseits... wer sich Glass kaufen kann hat scheinbar zumindest etwas Geld. Er könnte mit diesem Geld aber auch zB Al-Qaida unterstützen per Spende, und dann auch noch beim Finanzamt dafür steuerfrei abkassieren... => wir haben einen Verdächtigen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ne Brille vom Datenkraken

    Autor: alwas 21.02.13 - 13:05

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun das die NSA und Google zusammenarbeiten ist ja kein Geheimnis,
    > spätestens seit die NSA nur Glomar responses bezüglich entsprechender FOIA
    > requests abgegeben hat und vor allem nachdem Google die NSA mit dem Schutz
    > seiner Netzwerke beauftragt hat. Letzteres ist übrigens ein guter
    > Schachzug, um jegliche Kooperation rechtfertigen zu können (nach Aussen und
    > Innen).

    Da muss man aber auch wissen das es in den USA ganz normal ist, dass die NSA der Industrie hilft. So werden auch Fotos von Überwachungssatelliten dazu verwendet um zu sehen, was in anderen Ländern angebaut wird um besser wirtschaften zu können.

    Die Aufgaben der NSA sind nicht die selben wie die vom BND. Also nicht immer gleich Angst und Panik verbreiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Freie Bürosoftware: Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
    Freie Bürosoftware
    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

    Nach der Aufspaltung der Projekte Openoffice und Libreoffice war lange nicht klar, wer das Rennen bei der Entwicklung machen würde. Vier Jahre später zeichnet sich jedoch ein deutlicher Gewinner ab.

  2. Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein
    Smartwatch
    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

    Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.

  3. Manfrotto: Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen
    Manfrotto
    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

    Manfrotto hat drei unterschiedlich helle LED-Lampen vorgestellt, die über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku ungefähr eine Stunde betrieben werden. Sie werden über USB aufgeladen und sollen beim Filmen und Fotografieren die Umgebung erhellen.


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52