Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Sync: Microsoft weiß seit…

Der Markt wirds schon richten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Markt wirds schon richten

    Autor: Spaghetticode 22.01.13 - 18:51

    Fragt sich nur, ob auf Gmail/Google Kalender oder auf Windows Phone verzichtet wird. Und wen es härter trifft (Microsoft oder Google), der wird schon nachgeben (entweder Google implementiert wieder ActiveSync oder Microsoft implementiert CardDAV/CalDAV).

  2. Re: Der Markt wirds schon richten

    Autor: nmSteven 22.01.13 - 20:28

    Ich vermute Microsoft hat das schon in der Hinterhand hofft aber darauf, dass die Kunden bei Google heulen und Microsoft so wieder Lizenzkoszen für Activesync abstauben kann. Ökonomisch gesehen wäre dieses vorgehen nur logisch. So kann man die Ausfall Zeit für die eigenen Kunden niedrig halten und immer als Held am Ende dar stehen

  3. Re: Der Markt wirds schon richten

    Autor: kn3rd 23.01.13 - 00:18

    Vllt. funktioniert das bei einigen Leuten hier im Forum, dass sie dann wenn MS in 6 Monaten den offenen Standard in ihr WP nachimplementiert als Held da stehen. Ich denke aber der einfache Nutzer wird nach dem Kauf von einem WP Gerät dann eher sagen: wieso kann ich mit meinem Handy nicht auf Google Mail zugreifen, das ist ja ein scheiß Gerät, auf meinem Rechner tut es doch und der Nachbar mit seinem Android/iPhone kann es ja auch. Und eh man sich versieht ist das WP wieder auf den Rückweg an den Händler. Glaub nicht das sich das Microsoft leisten kann.

  4. Re: Der Markt wirds schon richten

    Autor: debattierer 23.01.13 - 03:00

    Naja, ich bin mit meinem Nokia Lumia 920 sehr zufrieden und ich habe mich extra mit dem Kauf beeilt damit ich ActiveSync noch vor der Abschaltung einrichten und auch danach weiternutzen kann.
    Ich glaub Google hat wirklich Angst dass WP8 richtig fußfassen wird und versucht es mit Seitenhieben gegen MS.
    Wenn ActiveSync wirklich abgeschaltet werden würde und ich schon mein Handy hab (was ich wirklich sehr mag) dann würde ich nach alternativen suchen (browser, evtl drittanbieter client) oder letztendlich outlook etc benutzen aber sicher nicht mein Nokia verkaufen.
    Hätte ich mein Handy noch nicht gekauft, dann hätte ich mich im Vornhinein sehr gründlich erkundigt wie ich Gmail auf WP8 sinnvoll und leicht nutzen kann.
    Aber nur so am rande: Habe Gmail im IE10 laufen lassen. Was soll ich sage, es funktioniert gut und wenn man es als favorit gespeichert ist, dann dauert es nur einen klick mehr als mit der eingebauten mailfunktion. bei google kalender kriegt ich eh immer sms-benachrichtigungen unabhängig vom system.
    Also nützt oder schadet dieser Krieg keinem wirklich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hubert Burda Media, Offenburg
  2. noris network AG, Nürnberg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  4. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33