Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Sync: Microsoft weiß seit…

Der Markt wirds schon richten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Markt wirds schon richten

    Autor: Spaghetticode 22.01.13 - 18:51

    Fragt sich nur, ob auf Gmail/Google Kalender oder auf Windows Phone verzichtet wird. Und wen es härter trifft (Microsoft oder Google), der wird schon nachgeben (entweder Google implementiert wieder ActiveSync oder Microsoft implementiert CardDAV/CalDAV).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Markt wirds schon richten

    Autor: nmSteven 22.01.13 - 20:28

    Ich vermute Microsoft hat das schon in der Hinterhand hofft aber darauf, dass die Kunden bei Google heulen und Microsoft so wieder Lizenzkoszen für Activesync abstauben kann. Ökonomisch gesehen wäre dieses vorgehen nur logisch. So kann man die Ausfall Zeit für die eigenen Kunden niedrig halten und immer als Held am Ende dar stehen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Markt wirds schon richten

    Autor: kn3rd 23.01.13 - 00:18

    Vllt. funktioniert das bei einigen Leuten hier im Forum, dass sie dann wenn MS in 6 Monaten den offenen Standard in ihr WP nachimplementiert als Held da stehen. Ich denke aber der einfache Nutzer wird nach dem Kauf von einem WP Gerät dann eher sagen: wieso kann ich mit meinem Handy nicht auf Google Mail zugreifen, das ist ja ein scheiß Gerät, auf meinem Rechner tut es doch und der Nachbar mit seinem Android/iPhone kann es ja auch. Und eh man sich versieht ist das WP wieder auf den Rückweg an den Händler. Glaub nicht das sich das Microsoft leisten kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Markt wirds schon richten

    Autor: debattierer 23.01.13 - 03:00

    Naja, ich bin mit meinem Nokia Lumia 920 sehr zufrieden und ich habe mich extra mit dem Kauf beeilt damit ich ActiveSync noch vor der Abschaltung einrichten und auch danach weiternutzen kann.
    Ich glaub Google hat wirklich Angst dass WP8 richtig fußfassen wird und versucht es mit Seitenhieben gegen MS.
    Wenn ActiveSync wirklich abgeschaltet werden würde und ich schon mein Handy hab (was ich wirklich sehr mag) dann würde ich nach alternativen suchen (browser, evtl drittanbieter client) oder letztendlich outlook etc benutzen aber sicher nicht mein Nokia verkaufen.
    Hätte ich mein Handy noch nicht gekauft, dann hätte ich mich im Vornhinein sehr gründlich erkundigt wie ich Gmail auf WP8 sinnvoll und leicht nutzen kann.
    Aber nur so am rande: Habe Gmail im IE10 laufen lassen. Was soll ich sage, es funktioniert gut und wenn man es als favorit gespeichert ist, dann dauert es nur einen klick mehr als mit der eingebauten mailfunktion. bei google kalender kriegt ich eh immer sms-benachrichtigungen unabhängig vom system.
    Also nützt oder schadet dieser Krieg keinem wirklich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Düsseldorf
  2. Deutsche Telekom AG, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Deutsche Telekom AG, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. BKA-Statistik: Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen
    BKA-Statistik
    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

    Die registrierten Fälle von Cybercrime sind laut BKA spürbar gesunken. Wie schnell jedoch ein hoher Schaden entstehen kann, zeigt der Hack einer Telefonanlage an einer Universität.

  2. Ticwatch 2: Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert
    Ticwatch 2
    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

    50.000 US-Dollar wollte der chinesische Hersteller Mobvoi per Crowdfunding für seine Smartwatch Ticwatch 2 sammeln. Nach zehn Minuten war das Projekt finanziert. Die Ticwatch 2 kann zusätzlich zum Touchscreen über den Rahmen bedient werden und ist mit Android Wear kompatibel.

  3. Hardware und Software: Facebook legt 360-Grad-Kamera offen
    Hardware und Software
    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

    Wie versprochen stellt Facebook die Hardware-Designs seiner Rundum-Kamera und die besonders wichtige Software unter einer offenen Lizenz zum Nachbau zur Verfügung. Auch der genutzte Rechner steht bereit.


  1. 15:14

  2. 14:56

  3. 14:37

  4. 14:12

  5. 14:00

  6. 13:55

  7. 12:45

  8. 12:18